Angebote für Postdocs

Die Wissenschaftliche Weiterbildung bietet zum einen Veranstaltungen, die speziell auf die Zielgruppe der Postdocs zugeschnitten sind, und zum anderen Veranstaltungen, die für Postdocs interessant, aber für alle Zielgruppen geöffnet sind.

Außerdem ist es möglich, ein individuelles Einzelcoaching (z.B. zur Karriereplanung) in Anspruch zu nehmen.

Ausschließlich für Postdocs

Veranstaltungen für Postdocs und andere Zielgruppen

17./18.10.- Hochschuldidaktik kompakt "Basis"

17.10.2019 um 09:00 bis 18.10.2019 um 12:30

Christine Bäumler

Kursbeschreibung  

Dieser Kurs ist eine Einführung in die Theorie und Praxis der Hochschuldidaktik. Besonderer Wert wird auf die vorhandenen Vorerfahrungen der Teilnehmenden sowie das konkrete Ausprobieren der vorgestellten Methoden gelegt.
Inhalte sind:  

  • Basics zu Lernen und Lehren
  • Was fördert Lernen?
  • Lehrmethoden für unterschiedliche Settings
  • Gruppenprozesse steuern
  • Umgang mit unvorhergesehenen Situationen
  • Kommunikation und Formulierung von Fragen
  • Erfahrungsaustausch und Best Practice Beispiele

 

 
Lernziele
  • Einbindung theoretischer Grundlagen der Lehr-Lern- Forschung in die eigene Lehre
  • Formulierung kompetenzorientierter Lernziele
  • Aktivierende und lernförderliche Gestaltung von Lehrveranstaltungen
  • Anwendung geeigneter Methoden bezogen auf Lernziele und Veranstaltungsformat
  • konstruktiver Umgang mit herausfordernden Situationen
 
Zielgruppe Lehrende mit Lehrerfahrung (mind. 2-3 Lehrveranstaltungen/ Übungen und/ oder mehr als 1 Jahr Lehre)  
Referent*in Christine Bäumler  
Datum und Uhrzeit

17.10.19, 9:00-16:30 Uhr                                                        

18.10.19, 9:00-12:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik (Modul: H1a)  
AE 12  
Kursnummer D192014  
Gebühren* 187,50 €  

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

17./18.10. - Bewusster Umgang mit Körpersprache in der Lehre

17.10.2019 um 09:00 bis 18.10.2019 um 12:30

Ila Stuckenberg, Schauspielerin

Zielgruppe

Lehrende aller Erfahrungsstufen

Kursbeschreibung

Wir sprechen immer, auch wenn wir nicht reden. Denn unser Körper sendet
ständig Botschaften ohne Worte aus, unabhängig davon, ob uns das bewusst
ist.
In diesem Seminar werden Wahrnehmung und Deutung von Körpersprache
geschult und das Bewusstsein für die non-verbalen Botschaften in der
Kommunikation geweckt. Durch einen stimmigen und authentischen Ausdruck
von Stimme, Gestik, Körperhaltung und Bewegung können Sie
selbstbewusster und somit auch erfolgreicher auftreten.
Ziel der Kursreihe ist es, die Körpersprache bewusster wahrzunehmen: Wie
wirke ich auf andere? Was vermittelt mir mein Gegenüber? Wie behaupte ich
mich oder nehme mich zurück? Wie nehme ich mich selbst wahr?

Schwerpunkte werden sein:

  • Übungen aus dem professionellen Theaterbereich
  • präsentes Auftreten
  • Eigene Präsentation mit direktem Feedback
  • Individuelles Coaching

 

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

Lernziele

  • Körpersprache wahrnehmen und einsetzen
  • Präsenz zeigen ohne sich aufzudrängen
  • Sicheres Auftreten ohne überheblich zu wirken
  • Förderung des Selbst-Bewusst-Seins

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 17./18.10.2019, 09:00 - 16:30 Uhr und 09:00 - 12:30 Uhr (12 Arbeitseinheiten)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate H1b siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Ila Stuckenberg, Schauspielerin
  • Kursnummer: F192007
  • Gebühr: 187,50 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

21.10. - Auf dem Weg zur Führungskraft - Vorbereitung auf neue Positionen

21.10.2019 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie sich auf die neue Position Führungskraft vorbereiten können.

Inhalte werden sein:

  • Führungsaufgaben und Führungsinstrumente
  • Meine Führungsrolle, meine Stärken und woran ich noch arbeiten muss
  • Typische Stolpersteine und der Umgang damit
  • Die ersten Schritte in der neuen Position

 

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • wissen was Führungsaufgaben sind
  • können Führungsinstrumente anwenden
  • kennen ihre Führungsrolle
  • analysieren und reflektieren die eigenen Stärken und Entwicklungspotentiale
  • kennen die typischen Stolpersteine und den Umgang damit
  • wissen welches die ersten Schritte in der neuen Position sind

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 21.10.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F1, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training
  • Kursnummer: F192015
  • Gebühr: 125,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Der Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

23./24.10. - University Didactics "Basic"

23.10.2019 um 09:00 bis 24.10.2019 um 12:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Course description

 

This course gives you an active introduction in theory and practice in university teaching and learning. The basic knowledge of didactics, teaching methods and methods of communicating will be taught.

You will learn and practice:

  • the most important basics about learning and teaching
  • a selection of the current teaching methods
  • setting learning aims
  • preparing and performing successful courses
  • using your personality (body language, delivery etc.)
  • methods of communicating
  • to deal with difficult situations

 

At the end you will be able to apply the knowledge and the skills to improve your teaching and to be more relaxed during the courses.

 
Learning targets
  • Applying the basics about learning and teaching
  • Preparing a course
  • Using methods in relation to learnings aims
  • Dealing with difficult teaching situations
  • Using your personality
 
Target group Teachers with teaching experience (2-3 courses or 1 year of experience)  
Speaker Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Date

23 October 2019, 9 a.m. - 4:30 p.m.                 
24 October 2019, 9 a.m. - 12:30 p.m.

 
Place We will announce the place in an e-mail about 10 days before the date  
Topic University didactics  
Work units 12  
Number D192002  
Fee* 187,50 €  

Registration

Registration deadline: 14 days before the course starts

* Free for employees of CAU and PhD students who are registered in Graduiertenzentrum.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

24.10. - Forschungsethik

24.10.2019 von 09:00 bis 16:30

Prof. Dr. Konrad Ott, Gustav-Radbruch-Netzwerk

Zielgruppe

Neuberufene; Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Forscherinnen und Forscher sind mehr denn je gefordert, den gesellschaftlichen Kontext ihrer Forschungsprojekte zu berücksichtigen und diesen in ihren Drittmittelanträgen zu erläutern. Die Europäische Union fasst diesen Ansatz, die Distanz zwischen Gesellschaft und Wissenschaft zu verringern, unter dem Namen „Responsible Research & Innovation“ zusammen. EU Anträge, die diesen Themenkomplex nicht berücksichtigen, werden zukünftig nicht mehr bewilligt werden. Ethik in der Forschung generell ist auch bei nationalen und anderen ausländischen Förderern zunehmend ein relevantes Thema, um die Qualität der Forschung sicher zu stellen.
 
Folgende Fragestellungen werden u.a. im Workshop behandelt:

  • Verständnis für unterschiedliche moralische Fragen in den Wissenschaften
  • Wertfreiheitsproblematik
  • internes Ethos
  • Verantwortlichkeiten
  • Responsible Research
  • gute akademische Praxis

Dieser Kurs stammt aus dem Programm der Neuberufenen. Die Teilnahme ist aber offen für alle aus Wissenschaft und Lehre!

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 24.10.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F5, H4 (siehe Modulübersicht)
  • Referent*in: Prof. Dr. Konrad Ott, Gustav-Radbruch-Netzwerk
  • Kursnummer: N192002
  • Gebühr: 125,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

30.10 - Inklusive Sprache in Führung, Forschung und Lehre – Sensibilisierung und Formulierungshilfen

30.10.2019 von 09:00 bis 16:30

Corinna Schmechel

Kursbeschreibung


Braucht es BürgerInnenmeister*innenkandidat_innen? Oder ist es nicht dämlich, sich auch in der Sprache beherrschen zu müssen? Im Workshop wird die Bedeutung von Sprache erarbeitet: (Wie) beeinflusst Sprache unser Denken und Handeln, z.B. in Lehrsituationen oder im Berufsalltag? Kann Sprache auch unbeabsichtigt diskriminieren? Und wie kann Sprache bewusst inklusiv gestaltet werden?

Es werden verschiedene aktuelle Empfehlungen hierzu vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Dabei geht es nicht allein um Gender, sondern auch um weitere gesellschaftliche Ungleichheiten und deren Spiegelung im Sprachgebrauch, z.B. durch behindertendiskriminierende Redewendungen. Es geht explizit nicht darum, Regeln von ´richtigem´ und ´falschem´ Sprechen aufzustellen, sondern zu einem eigenverantwortlichen, reflektiereten Umgang mit Sprache.

Lernziele

  • Die Teilnehmenden sind sich der Wirkung und Bedeutung von Sprache bewusst, sowie entsprechend auch der Möglichkeiten unbewusster Diskriminierung durch Sprache.
  • Die Teilnehmenden kennen aktuelle praktische Empfehlungen zu inklusivem Sprachgebrauch und können sich differenziert zu diesen positionieren.
  • Sie gewinnen auf der Basis Anwendungsperspektiven für die eigene Berufsalltags- und Lehrpraxis.

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre, Lehrangänger*innen, Erfahrende Lehrende, Doktorand*innen, Postdocs, Promovierende

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 30.10.2020, 09:00-16:30 Uhr (8 Arbeitseinheiten)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung: H1b, F3
  • Referentin: Corinna Schmechel
  • Kursnummer: F192033
  • Gebühren: -

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).


* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Dieser Kurs wird ermöglicht durch den Diversitätfonds der CAU.

Logo des Diversity Audits des Stifterverbandes:Quadrat Kreis und Dreieck überlappen sich

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

4./5.11. - Präsentationstraining - Mit Ausdruck Eindruck machen

04.11.2019 um 09:00 bis 05.11.2019 um 16:30

Birgit Blasche, Schauspielerin und Trainerin

Zielgruppe

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Lehrende

Kursbeschreibung

In ihren Trainings vermittelt Birgit Blasche auf erlebnisreiche und unterhaltsame Art, wie eine Präsentation erarbeitet, gestaltet und inszeniert werden kann, und zeigt, wie mit Körpersprache und Stimme Inhalte wirkungsvoller transportiert werden können.

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

Lernziele

Die Teilnehmer gewinnen mehr Sicherheit beim Präsentieren, sind wirkungsvoller, präsenter und überzeugender.

  • Durch die Präsentation führen
  • Inszenierung der Präsentation
  • Sich selbst führen
  • Das Publikum führen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 04./05.11.2019, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F5, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Birgit Blasche, Schauspielerin und Trainerin
  • Kursnummer: F192027
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich für die Warteliste möglich.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

7./8.11. - Hochschuldidaktik kompakt "Premium"

07.11.2019 um 09:00 bis 08.11.2019 um 12:30

Mirjam Gleßmer

Kursbeschreibung  

Für Lehrende mit sehr viel Lehrerfahrung bietet der Kurs Hochschuldidaktik kompakt "Premium" Raum zur Vertiefung der hochschuldidaktischen Themen:

  • Motivationstheorien und was man daraus für die Lehre
    lernen kann
  • Teufelskreismodell
  • Werte- und Entwicklungsmodell
  • Aktivierung in der Lehre
  • Planung von Lehrveranstaltungen
  • Umgang mit Lernwiderständen
  • Fragenformulierung
  • Erfahrungsaustausch

 

Der Kurs ist Voraussetzung für das Zertifikat "Hochschuldidaktik".

 
Zielgruppe Lehrende mit viel Lehrerfahrung (ab 5 Lehrveranstaltungen und/ oder mehr als 3 Jahre Lehre)  
Referent*in Mirjam Gleßmer  
Datum und Uhrzeit

7.1119, 9:00-16:30 Uhr                                                        

8.11.19, 9:00-12:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik  
AE 12  
Kursnummer D192011  
Gebühren* 187,50 €

Anmeldung: Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12./13.11.- Hochschuldidaktik kompakt "Basis"

12.11.2019 um 09:00 bis 13.11.2019 um 12:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

Für Lehrende mit wenig bis mittlerer Lehrerfahrung bietet der Kurs Hochschuldidaktik kompakt "Basis" theoretische Grundlagen der Lehr-Lernforschung, verschiedene Lehr- und Lern-Methoden, Unterstützung bei der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen (Aufbau, kompetenzorientiere Lernzielformulierung, didaktische Reduktion), Methoden der Kommunikation sowie des souveränen Umgang mit herausfordernden oder unvorhersehbaren Situationen in der Lehre. Neben Erfahrungsaustausch gibt er Raum zur praktischen Umsetzung.

Der Kurs ist Voraussetzung für das Zertifikat "Hochschuldidaktik".

 
Lernziele
  • Anwendung der wichtigen Faktoren des Lehren und Lernens
  • Strukturierte Vorbereitung und Aufbau von Lehrveranstaltungen
  • Anwendung von Methoden bezogen auf die Lernzielformulierung
  • Beziehungsmanagement zwischen Lehrenden und Studierenden
 
Zielgruppe Lehrende mit Lehrerfahrung (mind. 2-3 Lehrveranstaltungen/ Übungen und/ oder mehr als 1 Jahr Lehre)  
Referent*in Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training  
Datum und Uhrzeit

12.11.19, 9:00-16:30 Uhr                                                        

13.11.19, 9:00-12:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik  
AE 12  
Kursnummer D192003  
Gebühren* 187,50 €  

Anmeldung: Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

15.11. - Wenn aus Widerspruch Widerstand wird: Umgang mit Konflikten in wissenschaftlicher Projektarbeit

15.11.2019 von 09:00 bis 16:30

Dozent: Dirk Bock, accelerate GmbH

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In der wissenschaftlichen Projektarbeit können aufgrund von unterschiedlichen Haltungen, Ansichten oder Prioritäten Widerstände entstehen. Sowohl innerhalb eines Teams als auch in der Kommunikation mit Administration oder Kooperationspartner*innen kann eine ablehnende Haltung als Widerstand die Projektarbeit bremsen, in schlimmen Fällen sogar blockieren.
In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Fragen:

  • Was ist Widerstand und wie tritt Widerstand auf?
  • Wie kann man Widerstand in mehreren Stufen ergründen und im Idealfall auflösen?
  • Welche Persönlichkeiten leisten wie Widerstand und wie kann man individuell darauf eingehen?
  • Wie begegnet man Widerstand optimal mit innerer Haltung und Körpersprache?
  • Welche Sprechtechniken helfen im Widerstand und wie wendet man sie an?

 

Lernziele:

  • Die Teilnehmenden benennen das Aufkommen von Widerstandssituationen im berufl. Kontext und erläutern Art und Weise.
  • Die Teilnehmenden definieren Widerstand, erkennen Widerstand als Konfliktbestandteil und unterscheiden zwischen offenem Widerstand und verdecktem Widerstand.
  • Die Teilnehmenden wenden die „7 Ebenen“ gemäß der „Engpasstheorie nach Goldratt“ an.
  • Die Teilnehmenden unterscheiden verschiedene Widerstandspersönlichkeiten und  individualisieren ihr Verhalten innerhalb entsprechender Konflikte
  • Die Teilnehmenden bestimmen gemäß dem Modell der Statusspiele eine optimale Körper- und Sprechhaltung beim Kontakt mit „Widerständlern“
  • Die Teilnehmenden benennen die Grundhaltung nach dem Harvard Prinzip und reflektieren „Widerstandssituationen“
  • Die Teilnehmenden wenden verschiedene Sprechtechniken innerhalb eines Konfliktes - der durch Widerstand geprägt ist - an.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 15.11.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F5, H4 (siehe Modulübersicht)
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: F192012
  • Gebühr: 125,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

18./19.11. - Führungswerkstatt: Delegieren und situatives Führen

18.11.2019 um 09:00 bis 19.11.2019 um 16:30

Dr. Kerstin Mauth

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Beim Delegieren geht es um weit mehr als das Verteilen von Aufgaben. Erfolgreiches Delegieren braucht Vertrauen, gute Menschenkenntnis, planerische Weitsicht, situatives Verständnis, eine bewusste Fehlerkultur sowie eine gute Selbsteinschätzung und den Willen zur Selbstreflektion des eigenen Führungsstils. In dieser Führungswerkstatt lernen die Teilnehmer*innen das Modell des situativen Führens kennen und reflektieren an Hand eigener praktischer Fälle und Rollenspiele ihren individuellen Führungsstil. Sie erkennen, welchen Führungsstil sie präferieren, in welchen Stil sie unter Stress verfallen und welche Führungsstile sie gerne weiterentwickeln wollen. Darüber hinaus setzen sich die Teilnehmer*innen mit ihrer individuellen „Fehlerkultur“ auseinander und entwickeln konkrete Ideen, wie sie eine „Lernkultur“ in ihrem Team fördern können.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • ... kennen das Modell des situativen Führens und können es auf den eigenen Führungsalltag übertragen
  • ... reflektieren den eigenen Führungsstil und machen sich Entwicklungsfelder bewusst
  • ... setzen sich mit ihrer individuellen „Fehlerkultur“ auseinander

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 18./19.11.2019, jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F4, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Dr. Kerstin Mauth
  • Kursnummer: F192028
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

22.11. - Save the Date: Workshop zum Thema Rassismuskritik und Empowerment in der Hochschule

22.11.2019

Zielgruppe

Studierende und Mitarbeitende der CAU.

Kursinhalt des 2-teiligen Workshops:

Der erste Workshop richtet sich an alle Menschen, die erfahren möchten, was Rassismus eigentlich ist, welche Formen von rassistischer Diskriminierung es im Hochschulsystem gibt, wie man diese erkennt und was man dagegen tun kann. Adressat_innen sind sowohl Menschen mit als auch ohne eigenen Erfahrungen mit rassistischer Diskriminierung und die Interesse an dieser Art von Austausch und Erkenntnisgewinn haben.
Der zweite Workshop richtet sich hingegen ausschließlich an Schwarze Menschen / People of Color bzw. Menschen, die selbst Rassismuserfahrungen machen. Der Fokus liegt hier im gemeinsamen Austausch und der Erarbeitung von Handlungs- und Empowermentstrategien in einem geschützten Rahmen. Das Ziel ist die Vernetzung, Stärkung und Selbstermächtigung.

Organisatorisches:

  • Datum und Uhrzeit: 22.11.2019, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.
  • Ort: Leibnizstr. 1, Raum 22
  • Modulanrechnung Zertifikate Interkulturelle Kompetenz, H4 und  F5
  • Referent_innen: Aljoscha Tischkau & Joana Tischkau

 

Organisation: Esther van Lück (Arbeitsbereich Gender & Diversity Studies), Christina Geibel (Fachschaft Migration und Diversiät) & das Referat für Antirassismus und Feminismus des AStAs

Fragen und Anmeldung bitte per E-Mail an  Esther van Lück.

 

Diese Veranstaltung wird durch den Diversitätsfonds der CAU gefördert.

Logo des Diversitättsfonds der CAU mit Textzug

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

25/26 November - University Didactics "Premium"

25.11.2019 um 09:00 bis 26.11.2019 um 12:30

Mirjam Gleßmer

Course description

 

Deepening of didactics issues:

  • Motivational theory and what it means for teaching and learning
  • Model of the „vicious circle“
  • Values and desired developments
  • Active learning
  • Planning of teaching situations
  • Dealing with difficult situations
  • Asking good questions
  • Exchange of experience
 
Target group Teachers with teaching experience (5 courses and/or more than 3 years of experience)  
Speaker Mirjam Gleßmer  
Date

25 November 2019, 9 a.m. - 4:30 p.m.                 
26 November 2019, 9 a.m. - 12:30 p.m.

 
Place We will announce the place in an e-mail about 10 days before the date  
Topic University didactics  
Work units 12  
Number D192012  
Fee* 187,50 €  

Registration

Registration deadline: 14 days before the course starts

* Free for employees of CAU and PhD students who are registered in Graduiertenzentrum.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

28.11. - Science Communication: Using social media to communicate your science and advance your career

28.11.2019 von 09:00 bis 16:30

Mirjam Gleßmer

Target group

Staff in academia

Course description

How can we use social media, e.g. Instagram and Twitter, to communicate our science to relevant stakeholders to advance our careers? In this course, we will find individual answer to the following questions:

  • Why should we do online science communication?
  • Given that goal, who do we need to address to make it happen?
  • What do we actually want to tell that audience?
  • What are the options to put theory into practice, what are advantages and disadvantages, how do we find out what works best in any given situation?

 

Learning targets

  • Determining the goal of a scicomm activity
  • Determining the message
  • Determining the audience
  • Developing a strategy consindering that goal, audience, and message

 

Organisational details

  • Date: 28 November 2019, 9 a.m. - 4:30 p.m.
  • Place: We will announce the place in an e-mail about 10 days before the date
  • Modules: H4 see synopsis (link will follow soon)
  • Speaker: Mirjam Gleßmer
  • Number: F192010
  • Fee: 250,00 €. Free for employees of CAU and PhD students who are registered in Graduiertenzentrum.
  • Registration deadline: 14 days before the course starts

 

Registration

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

4.12. - Windstärke 7: Standfest kommunizieren und handeln. Ein Workshop für Wissenschaftlerinnen

04.12.2019 von 09:00 bis 16:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen

Kursbeschreibung

Sie werden in diesem Workshop praktikable Anregungen und Handlungswege für Ihr eigenes Standing im Hochschulalltag besprechen und exemplarisch erproben.
Sie können gelassen auf Sprüche, Ansagen und Konfrontationen reagieren, schnelle Lösungen für überraschende Situationen zu entwickeln und Ihre eigenen Kommunikationsstrategien erweitern.

Inhalte:

  • Einsatz körpersprachlicher und verbaler Kommunikationsstrategien
  • Souveräne und erfolgreiche Durchsetzung
  • Anwendung, Erprobung und Integrierung in das eigene Handlungsspektrum

 

Lernziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage...

  • verbal und nonverbal eindeutig zu kommunizieren.
  • bilinguale Basiskompetenzen zu nutzen.
  • sich in herausfordernden Situationen zu behaupten.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 4.12.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F5 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung
  • Kursnummer: F192005
  • Gebühr: 125,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

 

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück