Angebote für Dekaninnen und Dekane

Die Weiterbildungsangebote für Dekaninnen und Dekane wurden gemeinsam vom Präsidium, der Wissenschaftlichen Weiterbildung sowie internen und externen Experten entwickelt. Es ist ein Fortbildungsangebot, das auf der Grundlage von Wünschen und Anregungen direkt aus den Dekanaten aufgebaut wurde und alle teilnehmenden Dekaninnen und Dekane über die gesamte Amtszeit unterstützen soll:

Individuelle Unterstützung durch persönliches Einzelcoaching/ Supervision, Kompaktinformationen zu Berufungsverfahren, Workshops zur Herausforderung der neuen Rolle und zum Spannungsfeld zwischen Forschungsinteressen, Institutsinteressen und gesamtuniversitären Zielen. Unser Ziel ist es, möglichst passgenaue und persönliche Unterstützung für diese verantwortungsvolle und wichtige Funktion zu bieten.

Professionelle Supervision/ Professionelles Coaching

01.09.2016 ab 00:05

mit externen, zertifizierten Coaches

Dekaninnen und Dekane erhalten eine passgenaue Unterstützung im Sinne von »die ersten 100 Tage im neuen Amt«:


Nutzen Sie professionelle Supervision/ professionelles Einzelcoaching mit hochschulerfahrenen und zertifizierten externen Coaches.


Coaching ist eine professionelle Beratung und Unterstützung, welche auf die Person und ihre individuellen Herausforderungen abgestimmt ist. Sie als Dekaninnen und Dekane haben vielfältige und langjährige Erfahrungen als Forschende, als Professorinnen und Professoren, Vorsitzende und Leitende gesammelt. Dennoch mag das neue Amt mit seinen anderen Verantwortlichkeiten auch für Sie eine Herausforderung bilden. Hierbei möchten wir Sie möglichst individuelle, konkret und effizient unterstützen. Gerade bei hoher Arbeitsbelastung hilft diese strukturierte und ergebnisorientierte Methode zur bewussten Optimierung und Entlastung.
Umfang, Dauer und persönlicher Coach werden durch uns abgestimmt.

Coaching ist eine entscheidende Säule der passgenauen Unterstützung in der Wissenschaftlichen Weiterbildung. Um die hohen Standards zu halten sind für uns persönliche Beratung und Vertraulichkeit elementar.

Wenden Sie sich gerne bei Interesse oder Rückfragen an  Katharina Abermeth  Tel: +49 431 880-1255.
 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Im Spannungsfeld zwischen Forschungsinteressen, Institutsinteressen und gesamtuniversitären Zielen

28.09.2016 von 12:30 bis 20:00

Arne Gillert, Kessels & Smit, The Learning Company

Kursbeschreibung

Das unterstützende Fortbildungsangebot für die neuen Dekaninnen und Dekane startet am 28. September 2016 in einem Tagungshotel in Strande.

Der Workshop behandelt den Umgang mit unterschiedlichen Ansprüchen und Interessen, dem entstehenden Spannungsfeld zwischen Kollegialität und Führung, Partizipation und Prozessverantwortlichkeit. Hinzu kommen Impulse zu den Themen Führung und Verhandlungskompetenz vor dem Hintergrund des neuen Amtes, aber auch der bereits langjährigen Erfahrungen als führende Professorinnen und Professoren.

Am Abend wird das Präsidium zum Austausch bei einem Abendessen hinzukommen.

Anmeldungen bitte an Katharina AbermethTel: +49 431 880-1255

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Kompaktinformation: Berufungsverfahren

07.10.2016 von 09:00 bis 13:00

Svenja Plambeck, Referat Strukturentwicklung; Nicole Voß, Referat Beamten- und Berufungsangelegenheiten; Dr. Iris Werner, Leitung der Stabsstelle Gleichstellung, Diversität & Familie und Gleichstellungsbeauftragte der CAU

Kursbeschreibung

Die Veranstaltung informiert über Strukturplanung und Strategie, Auswahl und Ausschreibung, den Berufungsprozess in den Fakultäten/ der ZV/ den Schnittstellen, die Schritte von der Liste bis zur Ernennung. Die internen Expertinnen und Ansprechpartnerinnen stehen hier neben dem fachlichen Input für Austausch und Fragen zur Verfügung.

 

Anmeldungen bitte bis 23.09.2016 an  Katharina Abermeth  Tel: +49 431 880-1255

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

27.4. - Wissenschaftsmanagement

27.04.2018 von 09:00 bis 16:30

Dr. Christina Ada Anders, TU Dresden

Kursbeschreibung  

Wer wissenschaftliche Institutionen oder Forschungsverbünde koordinieren, organisieren oder steuern will, braucht Kenntnisse über die Funktionsweise des Wissenschaftssystems und die Besonderheiten der Geschäftsprozesse im Wissenschaftsbetrieb. Im Kurs wird den Teilnehmern auf der Grundlage von zahlreichen Beispielen aus dem breiten Anwendungsfeld des Wissenschaftsmanagements Hintergrund- und Praxiswissen zum wissenschaftsadäquaten Managen von Wissenschaftseinrichtungen vermittelt.

Thematische Schwerpunkte sind dabei:

  • Wissenschaftssystem und Wissenschaftsmanagement: Institutionen, Handlungsfelder und Herausforderungen
  • Organisation und Zusammenarbeit in Wissenschaftseinrichtungen
  • Organisationsentwicklung und wissenschaftsadäquates Managen
  • Finanzen- und Kostenmanagement
  • Strategische Kommunikation und Lobbying
  • Forschungsmanagement
 
Lernziele
  • Grundlagenwissen zur Organisation, Funktionsweise und institutionellen Rahmenbedingungen des Wissenschaftssystems
  • Reflexion zum Verhältnis von Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement
  • Grundlagenwissen eines wissenschaftsadäquaten betriebswirtschaftlichen Managements
  • Verständnis und Problembewusstsein über soziale Prozesse in Organisationen
  • Reflexion der eigenen Gestaltungs-, Einfluss- und Steuerungsmöglichkeiten
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre, Dekan*innen, Professor*innen, Wissenschaftlerinnen, Postdocs, Wissenschaftsmanager*innen  
Referent*in Dr. Christina Ada Anders, TU Dresden
Datum und Uhrzeit

27.4.18, 9:00-16:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Projektmanagement  
AE 8  
Kursnummer F181034  
Gebühren* 125€  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12.6. - Lehrstuhlmanagement: Kommunikation

12.06.2018 von 09:00 bis 16:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung  

Eine effektive Kommunikation ist für die reibungslose und erfolgreiche Arbeit eines Lehrstuhls entscheidend.
Aber wann ist viel und wann eher wenig Kommunikation nötig? Und wie lassen sich Kommunikationsbarrieren abbauen, damit ein offenes und produktives Klima des gegenseitigen Austausches gewährleistet ist?

  • Faktoren guter lehrstuhlinterner Kommunikation
  • Den internen Informationsfluss gestalten
  • Kommunikationsbarrieren erkennen und handeln
  • Maßnahmen kreieren
  • Die eigenen Kommunikationsressourcen erweitern
     
 
Lernziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage...

  • Faktoren zu erkennen, die die Qualität der lehrstuhlinternen Kommunikation beeinflussen.
  • Kommunikationsbarrieren in ihren Teams abzubauen.
  • für den Aufbau von Vertrauen zu sorgen.
  • das eigene Kommunikationsverhalten zu steuern
 
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen, Dekan*innen, Professor*innen, Postdocs  
Referent*in Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung  
Datum und Uhrzeit

12.6.18, 9:00-16:30 Uhr                                                       

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Kommunikation  
AE 8  
Kursnummer F181020  
Gebühren* 125,00 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

17./18.9. - Teamführung in der Wissenschaft

17.09.2018 um 09:00 bis 18.09.2018 um 12:30

Stephanie Janssen, Coaching . Beratung

Kursbeschreibung  

Ein oftmals unterschätztes Element zur Gewinnung fachlichen Outputs stellt im wissenschaftlichen Bereich die konstruktive Teamführung dar. Die Herstellung von persönlichkeitsadäquaten Rahmenbedingungen, das Kreieren eines Raumes für die wissenschaftliche Entwicklung, fördert die Potentialabrufung und Arbeitszufriedenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Kursinhalte:

Das Handlungssteuerungsmodell von Prof. Julius Kuhl:

  • Erkennen und Verstehen unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen
  • Erkennen von Motiven, Interessen und Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Merkmale konstruktiver Führung in der Wissenschaft
  • Feedback als Führungsinstrument
  • Fluktuation als Herausforderung
 
Lernziele
  • Klärung der Führungsrolle
  • Erkennen von Persönlichkeitsstrukturen
  • Erkennen von Motiven und Bedürfnissen einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Teamgefüge
  • Feedback als Führungsinstrument
  • MA-Fluktuation als Herausforderung für die Führungskraft
 
Zielgruppe Dekan*innen, Professor*innen, Postdocs  
Referent*in Stephanie Janssen, Coaching . Beratung   
Datum und Uhrzeit

17.9.18, 9:00-16:30 Uhr                                                        

18.9.18, 9:00-12:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führung  
AE 12  
Kursnummer F182023  
Gebühren* 187,50 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück