Wiederkehrende Angebote, die Sie auch interessieren könnten

Für die folgenden Veranstaltungen können Sie sich per E-Mail als InteressentIn anmelden und wir benachrichtigen Sie, sobald die neuen Termine feststehen.

Diskussionsfreude erwünscht - Diskussionen leiten als Handwerk verstehen

15.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen, Coaching & Beratung

Kursbeschreibung  

Wertschätzung, Haltungen, Sichtweisen, Ideen, Gedankensplitter, Impulse, Entwicklungen, Wachstum, Wissen, Integration, Verantwortung, Dynamik, Erkenntnissgewinn.

Die Diskussion als Form des begleiteten Austausches bietet ein hohes Pontential, um Studierende in ihrer fachlichen, thematischen und inhaltlichen Positionierung bzw. Entwicklung zu unterstützen. Um dieses Potential in einer heterogenen Gruppe zu nutzen und die Studierenden wertschätzend zu fördern, bedarf es der Fähigkeit, Diskussionen in ihrer Komplexität zu verstehen. und mit dem notwendigen Handwerkszeug aus der Moderation zu lenken und zu begleiten.

Inhalte:

  • PSI-Theorie "light"
  • Rollenverständnis in Diskussionen
  • Entwicklung eines Diskussionsleitfadens
  • Sensibilisierung für Moderationsskills
 
Lernziele
  • Erkennen unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen
  • Klären des Rollenverständnisses der Moderator*in/Teilnehmer*in in Diskussionen
  • Verfeinerung von Moderationshandwerkszeug
  • Entwicklung eines Diskussionsleitfadens
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre  
Referent*in Stephanie Janssen, Coaching. Beratung  
Datum und Uhrzeit 15.01.2019, 09:00 - 12:30 Uhr  
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F191033  
Gebühren* 75 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Lehren mit digitalen Medien - eine Einführung in die Mediendidaktik

06.02.2019 von 09:00 bis 12:30

Marion Möller, eLK.Medien

Kursbeschreibung  

Digitale Medien in der Lehre können dabei unterstützen, hochschuldidaktische Ziele zu erreichen. Wo liegen die Stärken digitaler medien und wie können sie gewinnbringend in der Lehre eingesetzt werden? Neben mediendidaktischen Konzepten werden praktische Beispiele und Umsetzungen gezeigt und es können eigene Ideen entwickelt werden.

 
Lernziele
  • Wissen, welche digitalen Medien für den Einsatz in der Lehre geeignet sind.
  • Erkennen, wo ein Mehrwert beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre liegen kann.
  • Fähigkeit, einen didaktisch begründeten Medieneinsatz für Lehrveranstaltungen zu planen und umzusetzen.
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aud Wissenschaft und Lehre, Lehranfänger, erfahrene Lehrende  
Referent*in Marion Möller, eLK.Medien  
Datum und Uhrzeit

6.02.2019, 09:00 - 12:30 Uhr                                                 

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F191019  
Gebühren* 75 €  

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Methodenimpulse: Gruppenarbeit - Varianten, Impulse, Ideen

09.10.2018 von 14:00 bis 17:00

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung  

In diesen Impuls-Workshops lernen Sie eine Vielzahl von aktivierenden Methoden für Vorlesung, Seminar und Gesprächen mit Studierenden kennen, mit denen Sie Lernprozesse gezielt unterstützen und vielleicht sogar das eigene Lehrvergnügen steigern können. Sie haben die Gelegenheit, die eine oder andere Methode zu erproben, Ihre eigene Methodenfreudigkeit einzuschätzen und im Austausch mit Ihren Kollegen/innen Anregungen guter Praxis für Ihre eigene Lehre mitzunehmen.

Sie können die Workshops sowohl einzeln als auch als Block besuchen.

Haben Sie mal kurz Zeit? - „Tür- und Angelgespräche“ konstruktiv führen

Gruppenarbeit - Varianten, Impulse, Ideen

Gruppenarbeitt regt ein vertieftes Lernen der Studierenden an und stellt gleichzeitig ein hilfreiches Werkzeug dar, um Ihre Veranstaltung lebendiger zu gestalten. Die Kunst besteht darin, aus den zahlreichen Variationen von Gruppenarbeit jedes Mal eine speziell auf die Lehr- Lern - Ziele der Lehrveranstaltung, das Zeitbudget und die Zielgruppe zugeschnittene Auswahl zu treffen.

Lernen Sie ausgesuchte Formen von Gruppenarbeit und ihre spezifische Eignung kennen, erproben Sie einige davon und stellen Sie sich Ihr kleines, passgenaues Repertoire zusammen.

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

 
Lernziele
  • Kennen und erproben verschiedener Formen der Gruppenarbeit
  • Gruppenarbeit lernzielorientiert und zielgruppenorientiert   einsetzen
  • Phasen der Gruppenarbeit steuern
 
Zielgruppe Lehrende, Professor*innen, Wissenschaftler*innen, Postdocs, Promovierende  
Referent*in Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung  
Datum und Uhrzeit

                                                

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F182019  
Gebühren* 62,50 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Methodenimpulse: Haben Sie mal kurz Zeit? - "Tür- und Angelgespräche" konstruktiv führen

09.10.2018 von 09:00 bis 12:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung  

In diesen Impuls-Workshops lernen Sie eine Vielzahl von aktivierenden Methoden für Vorlesung, Seminar und Gesprächen mit Studierenden kennen, mit denen Sie Lernprozesse gezielt unterstützen und vielleicht sogar das eigene Lehrvergnügen steigern können. Sie haben die Gelegenheit, die eine oder andere Methode zu erproben, Ihre eigene Methodenfreudigkeit einzuschätzen und im Austausch mit Ihren Kollegen/innen Anregungen guter Praxis für Ihre eigene Lehre mitzunehmen.

Sie können die Workshops sowohl einzeln als auch als Block besuchen.


  • Haben Sie mal kurz Zeit? - "Tür- und Angelgespräche" konstruktiv führen

Spontane Anliegen, plötzliche Anfragen und dringender Gesprächsbedarf zwischen Tür und Angel sind ein Klassiker im Hochschulalltag. Dann gilt es, schnell die Kernthemen zu erfassen, nächste Schritte zu erarbeiten und Lösungsansätze zu finden.

Sie erfahren und erproben im Rahmen dieses Methodenimpulses, wie Sie in kurzer Zeit zielorientiert und konstruktiv eine Kurzberatung oder ein Crash-Coaching durchführen können.

 

Gruppenarbeit - Varianten, Impulse, Ideen

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

 
Lernziele
  • Aktives Zuhören und systemische Fragen zielorientiert einzusetzen
  • Tür- und Angelgespräche konstruktiv zu führen
 
Zielgruppe Lehrende, Professor*innen, Wissenschaftler*innen, Postdocs, Promovierende  
Referent*in Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung  
Datum und Uhrzeit

                                           

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F182017  
Gebühren* 62,50 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Rhetorikwerkstatt

18.09.2018 um 09:00 bis 19.09.2018 um 16:30

Kursbeschreibung  

Wie erreiche ich meine Zuhörerschaft? Wie bringe ich meine Inhalte rüber?  Wie trete ich souverän auf?  Rhetorik als Kunst der wirkungsvollen Rede hält für Sie als Rednerinnen und Redner verschiedenste Werkzeuge bereit, die Sie in dieser Werkstatt kennenlernen und ausprobieren können.

Bringen Sie dazu bitte als Arbeitsmaterial eine eigene Rede von 3 Minuten Länge mit (ohne Visualisierung).

Inhalte der Rhetorikwerkstatt:
Vortrag als dialogische Rede, Redeplanung, Gliederung, Formulierung, Stimme, Gestik, Präsenz, Kontakt

 

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

 
Lernziele Die Teilnehmenden sollen:
  • die dialogische Grundstruktur jeder Rede erfahren
  • die Stufen der Redeplanung kennenlernen
  • Wortschatz und Formulierung üben
  • Körpersprache und Stimme physiologisch einsetzen
  • eine Rede individuell, hörerorientiert und sachadäquat gestalten
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre  
Referent*in Barbara Greese  
Datum und Uhrzeit    
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Kommunikation, HSD Vertiefung  
AE 16  
Kursnummer F182012  
Gebühren* 125,00 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Der Kurs ist ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Summer School for postdocs

16.07.2018 um 09:00 bis 20.07.2018 um 16:30

Helga Hänsler, Dr habil Gesche Braker, Dr Katharina Abermeth, Linda Piálek, Robert Mill, Dr Ruth Kamm, Rosemarie Fleck

Course description  

The Summer School combines practical workshops with intensive exchange in particular for postdoc teachers and researchers over the course of a week.

The participants will test and reflect the practice and effect of an extensive spectrum of methods and use that as well to prepare for their own teaching. In addition, they will learn about succesful leadership in teams at universities, research ethics, and strategical research funding. The Summer School allows to analyse and develop their own career management individually. Moreover, the participants will get to know different trainers and connect with other postdocs from various university departments.

The Summer School offers following topics in four blocks.

Teacher: University didactics; Leader: Leadership in teams and reflection on one's own leadership behaviour; Researcher: Research ethics and funding; Developer: career management

For more information see download link Programme Summer School Postdocs.

For the participation you can get the following certificates:

  • 24 work units for the certificate university didactics PLUS+  or
  • the certificate university didactics as well as
  • the certificate leadership (24 work units)

 

The Summer School is funded by the Fund for Internationalisation of the CAU.

 
Target group postdocs  
Speaker

Helga Hänsler

Dr habil Gesche Braker

Dr Katharina Abermeth

Dr Anne Bachmann

Linda Piálek

Robert Mill

Dr Ruth Kamm

Rosemarie Fleck

 
Date

                                                  

 
Place We will announce the place in an e-mail about 10 days before the date  
Topic university didactics, leadership, research ethics, research funding, career management  
Work units 48  
Number N182004  
Fee* 750,00 €  
 
* Free for employees of the CAU.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Kompetenzen der Promotionsbetreuung: Wege individuell begleiten

27.02.2019 von 09:00 bis 13:00

Kursbeschreibung  

Ein Kooperationsveranstaltung von Wissenschaftlicher Weiterbildung und Graduiertenzentrum sowie interner Expert*innen

Wir laden Betreuende von Individualpromotionen ein, über die verschiedenen Facetten von Betreuungsfeldern zu diskutieren und Gelingensbedingungen einer effektiven Betreuungsarbeit zu entwickeln.

Im Fokus stehen in dieser Runde die individuelle Begleitung von Promovierenden durch Betreuende, in Netzwerken und beim Einstieg in die wissenschaftliche Gemeinschaft:

Welche Aspekte der Karrierephase „Promotion“ sollten im (jährlichen) Mitarbeiter*innen-Gespräch durch die Betreuenden adressiert werden?
Wie wird der Austausch in Kleingruppen in den Disziplinen gefördert und organisiert?
Welche Methoden & Aktivitäten gibt es, Promovierende in die Akademische Gemeinschaft einzuführen?
Wie viel Freiheit und wie viel Anleitung ist angebracht?

Wir wollen Sie durch unterschiedliche Impulsvorträge informieren und inspirieren, miteinander und mit uns weiterzudenken. Diskussionen und das Einbringen von eigenen Erfahrungen und Einschätzungen sind erwünscht!

9:00 – 9:10 Uhr

Begrüßung Dr. S. Milde (GZ) & D. Zentgraf (WB)

9:10 – 9:30 Uhr

Key Note: Dr. I. Werner „Promovieren auf Stellen – Genderaspekte bei der Einstellung“

9:30 bis 13:00 Uhr - A, B & C je 40 Min.

A - Mitarbeiter*innen-Gespräche führen - Prof. K. Schwarz / Lebensmitteltechnologie (9:30 - 10:10 Uhr)

10:10 – 10:20  Uhr Kaffeepause

B - Austauschgruppen (Kolloquien, AG-Seminare etc.) organisieren & leiten

  • Beispiel aus den Geistes- & Gesellschaftswissenschaften

Betreuung im Rahmen von 'Forschungswerkstätten' - eine Handvoll Anregungen aus pädagogischer Perspektive -                             Prof. Anja Mensching /Pädagogik (10:20 - 11:00 Uhr)

  • Beispiel aus den Natur-, Ingenieurs- & Lebenswissenschaften

Arbeitsgruppenseminare organisieren & leiten - Prof. C. Selhuber-Unkel / Materialwissenschaft (11:00 - 11:40 Uhr)

C - Einführung in die Academic Community - Prof. M. Gerken / Elektro- & Informationstechnik: (11:40 -  12:20 Uhr)

12:20 – 12:30 Uhr Kaffeepause

12:30 – 13:00 Uhr

Abschluss-Plenum mit allen Teilnehmenden:

  • Diskussion zu Themen und Impulsen der Veranstaltung und den Gesprächen aus den Kaffeepausen
  • Blitzlichtfeedback
 
Zielgruppen Professor*innen, Neuberufene, Postdocs, Wissenschaftsmanager*innen/ Koordinator*innen  
Datum und Uhrzeit

27.2.19, 9:00-13:00 Uhr                                            

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
AE 4  
Kursnummer F191003  
Gebühren* kostenfrei, da nur für Mitarbeitende der CAU

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Im Kontakt mit den Studierenden – Komplexe Inhalte optimal kommunizieren

13.06.2018 von 09:00 bis 12:30

Kursbeschreibung  

Ob der Dozent oder die Dozentin „gut erklären kann“, ist für Studierende eines der zentralen Kriterien für die Qualität einer Veranstaltung. Ob vor Fachpublikum oder in einem Seminar, in der Erstsemester Pflichtstunden absitzen: Stets geht es für Sie als Dozent*in darum, Fachinhalte für ihre Adressaten aufzubereiten und verständlich zu machen – kurz: einen Sachverhalt zu „erklären“.
Als Dozent*in vermitteln Sie Wissen aber nicht nur in Vorträgen, sondern auch in Texten, die Sie für Artikel, Bücher oder Internetseiten schreiben, im Labor, wenn Sie Versuche und Handgriffe erläutern oder vorzumachen, wenn Sie Feedback zu Aufgaben geben etc...

Je verständlicher Ihre Kommunikation in all diesen Feldern ist, desto höher ist Ihr Erfolg als Lehrperson. Verständliche Wissenschaftskommunikation können Sie lernen und stets verbessern. Es gilt dabei, die zu vermittelnden Inhalte auszuwählen, ggf. zu reduzieren und Sprache und Vermittlungsform (Text, Bild, Film etc.) auf die Zielgruppe und den Inhalt anzupassen. Hierfür erarbeiten Sie in dieser Veranstaltung hilfreiche und recht flexible Leitlinien für die Sprache selbst sowie für Textaufbau und Text-Bild-Interaktion.

Zur Veranstaltung würden Sie Beispiele aus Ihrer Lehr- bzw. Autorentätigkeit mitbringen, sodass wir die erlernten Verfahren gleich an konkreten Beispielen üben.

 
Lernziele

In der Veranstaltung lernen Sie...

  • wie Sie Inhalte schnell und effizient reduzieren,
  • eine leicht verständlich Sprache schreiben oder sprechen (die aber dennoch nicht simplifiziert),
  • Text, Bild und ggf. Ton so aufeinander abstimmen, dass sich die Informationen nicht gegenseitig beeinträchtigen und
  • passende Strategien des Erklärens für unterschiedlichste Inhalte finden und einsetzen.
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Lars Scheffel  
Datum und Uhrzeit

 

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation  
AE 4  
Kursnummer F182026  
Gebühren* 62,50 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Sicher auftreten - frei reden. Ein Rhetoriktraining

27.02.2018 bis 28.02.2018

Kursbeschreibung  

Im wissenschaftlichen Diskurs wie in der Lehre gilt es, Inhalte klar darzulegen und überzeugend mitzuteilen. Sicheres Auftreten, Hörerorientierung und strukturierte Gedankenführung sind dabei Basis für Wirkung und Erfolg. Die persönliche Ausstrahlung ist entscheidend. Das Seminar bietet ein ganzheitliches Rhetoriktraining, um den eigenen Redestil weiter zu entfalten und an der eigenen Überzeugungskraft mit Körpersprache, Stimme und Wort zu arbeiten.

Arbeitsschwerpunkte des Trainings sind:

  • Spontane Rede
  • Individueller Redestil
  • Bühnenpräsenz und Kontakt zum Publikum
  • Umgang mit Lampenfieber

 

Methoden:

  • Stegreifaufgaben
  • Körper-, Atem- und Stimmübungen
  • Intensives Einzelfeedback
  • Videoanalyse
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Barbara Greese - Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik  
Datum und Uhrzeit

27.2.18, 9:00-16:30 Uhr                                                        

28.2.18, 9:00-16:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Kommunikation, Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 16  
Kursnummer F182002  
Gebühren* 250,00 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Methoden für Übungsgruppenleiter

14.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung  

In vielen Disziplinen z. B. in der Mathematik, in der Physik, in der Elektrotechnik etc. gehören Übungen, in denen fast ausschließlich (vor-)gerechnet wird, zum Lehralltag. Die Studierenden zur aktiven Teilnahme zu motivieren ist oft eine Herausforderung.

Inhalte des eintägigen Workshops sind:

  • Aufbau einer Übung
  • Handhabung der Tafelnutzung in der Übung
  • Grundlagen der Strukturierung eines Tafelanschriebs
  • Tafel als Aktivierungsmedium
  • Unterschiedliche Sozialformen während der Übungen
  • Aktivierungsmethoden für die Übung
     
 
Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • lernen wie eine Übung aufgebaut werden kann
  • lernen welche methodischen Varianten es gibt
  • lernen wie sie die Studierenden in einer Übung motivieren können
  • üben den mediengereichten Umgang mit der Tafel
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

                                        

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik Vertiefung  
AE 8  
Kursnummer F191032  
Gebühren* 125,00 €  

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Hochschuldidaktische Lehrwerkstatt: Lernziele - Methoden - Prüfungen

26.01.2019 um 09:00 bis 27.01.2019 um 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

Die Verzahnung von kompetenzorientierten Lernzielen, Lehrmethoden und Prüfungsmethoden ist seit Bologna ein zentrales Thema in der Hochschullehre. Dahinter verbirgt sich der Begriff Constructive Alignements (CA). In der Lehrwerkstatt werden wir uns mit allen drei Teilen auseinandersetzen, so dass Sie am Ende der Lehrwerkstatt das CA auf Ihre eigene Veranstaltung übertragen haben werden.

 
Lernziele  Die Teilnehmenden:
  • wissen was CA und Kompetenzorientierung ist
  • können kompetenzorientierte Lernziele formulieren
  • können den Lernzielen entsprechende Lehrmethoden auswählen
  • können ein dem CA entsprechendes Prüfungsdesign entwerfen
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit 28.2.2019, 09:00-16:30 Uhr
1.3.2019, 09:00-16:30 Uhr
 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik Vertiefung  
AE 16  
Kursnummer F191027  
Gebühren* 250,00 €  



Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Gelassen in die Lehre starten - Letzter Schliff für die erste Lehrveranstaltung

26.08.2017 von 09:00 bis 16:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung

Bald startet Ihre erste Lehrveranstaltung, ein wichtiger Schritt in Ihrer Rolle als Lehrende, als Lehrender.
Mit Blick auf Ihren Start in die Lehre in zwei Wochen haben Sie die Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen über wichtige Themen auszutauschen , Ihrer Lehrververanstaltung den letzten Schliff zu geben und auf Wunsch das eine oder andere Feedback einzusammeln.

Es gibt kurze Inputs zur Vorbereitung auf die erste Sitzung, die sich auch nach Ihren Themen und Fragen ausrichten.

  • Tipps und Tricks für einen gelungenen Einstieg in die Lehrveranstaltung
  • Meine Rolle als Lehrende, als Lehrender gestalten
  • Umgang mit Lampenfieber 
  • Die Studierenden einbeziehen: Feedback integrieren
  • Mein erster Auftritt: Du oder Sie, was ziehe ich an und weitere Themen
  • Realitätscheck: Was fehlt noch, was kann und muss warten

 

Der Workshop richtet sich an Lehrende, die im Wintersemster Ihre erste Lehrveranstaltung haben.

 

Datum

Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
26.9.17 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Hochschuldidaktik Vertiefung,

F172018 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Flipchartgestaltung für Seminare und Präsentationen

09.06.2017 um 09:00 bis 13.07.2017 um 12:30

Dr. Kristina Fraune, Wissenschaftliche Weiterbildung

Kursbeschreibung

Sie wünschen sich für Ihre Präsentationen mehr Abwechslung? Sie möchten Ihre Inhalte auf Vorträgen oder in Seminaren spannend und verständlich präsentieren?

Nutzen Sie überzeugende grafische Darstellungen um Aufmerksamkeit zu wecken, aktive Mitarbeit zu unterstützen und um ein strukturierteres Verständnis Ihrer Inhalte zu fördern. Flipcharts können mit wenig Aufwand ein lebendiger Begleiter für eine abwechslungsreiche Präsentation sein.

Lernen Sie in diesem Workshop an zwei Vormittagen, wie Sie auch ohne „kreatives Talent“ mit einfachen Mitteln und Techniken Flipcharts effektiv und gewinnend gestalten können.

 

Die Inhalte:

  • Die passende Schrift
  • Einfache Elemente und Symbole
  • Farben gezielt einsetzen
  • Informationen übersichtlich und klar strukturieren 
  • Komposition von Bild und Schrift

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erweitern Ihre grafischen Fähigkeiten.
  • Sie lernen, wie Sie Ihre Schrift gut lesbar einsetzen können.
  • Sie erfahren, wie sie Ihre Inhalte effektiv und abwechslungsreich auch ohne Laptop und Beamer präsentieren können.
  • Sie können einfache Formen und Figuren zeichnen und die Basis für eine eigene Symbolsammlung anlegen.
  • Sie erhalten einen Grundstock an Techniken, Tipps und Tricks, mit dem Sie Ihre Präsentationen eindrucksvoll bereichern können.
     

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
9.6.17 9.00 bis 12:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Hochschuldidaktik Vertiefung

F171051 125 €
13.7.17 9.00 bis 12:30 Uhr          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Microteaching - Lehren lernen und verändern ganz praktisch

29.08.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung

Was ist Microteaching?
Microteaching ist eine sehr erfolgreiche und wissenschaftlich gut untersuchte Methode um die eigene Lehre ganz praktisch durch eigenes Tun, Rückmeldung und Beobachtung zu verbessern. Auch John Hatties Metastudie „Visible Learning – Lernen sichtbar machen“ beispielsweise zeigt einen starken Einfluss von Microteaching auf die Lernleistung.

Wie läuft der Workshop ab?
Im Microteaching Workshop führen Sie eine kurze Lehrsequenz (15 bis 30 Minuten) durch, die Sie selber aussuchen können und zu Hause vorbereitet haben (für die Vorbereitung Zuhasue werden 2 AE = 1,5 h angerechnet). Die anderen Seminarteilnehmenden agieren dabei als Studierende. Nach der Lehrsequenz erhalten Sie Feedback zur Lehrsequenz und zum Lehrstil. Sie können im Vorwege zusätzlich eigene Kriterien nennen zu denen Sie im Anschluss an die Lehrsequenz ebenfalls Rückmeldung erhalten.


Die Vorteile des Microteaching sind:

  • Feedback aus der Perspektive von Kollegen und aus Trainerinnensicht zu erhalten
  • Sie haben die Möglichkeit neue Lehrinhalte und oder Verhaltensweisen in einer konstruktiven Umgebung auszuprobieren und zu reflektieren
  • Von anderen Lehrenden lernen
  • Bewusstsein für Herausforderungen/Schwierigkeiten entwickeln, die insbesondere bei neuen Inhalten oder neuen Methoden auftreten können

 

Alle Teilnehmenden des Workshops bringen sich aktiv durch eine Lehrsequenz in den Workshop ein. Da Sie die Lehrsequenz zu Hause vorbereiten, bekommen Sie zusätzliche Arbeitseinheiten für den Workshop angerechnet. Die Dauer der Lehrsequenz beträgt zwischen 15 und 30 Minuten. Die genaue Dauer der Lehrsequenz wird eine Woche vor Workshopstart mitgeteilt.

Lehrmethoden:

  • Minivorträge
  • Praktische Übungen
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Stehgreif- und Rollenspiele
  • Demonstrationen
  • Feedback

 

Datum Uhrzeit Ort AE      Themen Kursnummer Gebühren*
29.9.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben

8

+ 2 aus Vorbereitung

Hochschuldidaktik Vertiefung

F172007 125€

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Hörsaaltraining: Auftritt – Stimme – Freie Rede

26.09.2017 um 09:00 bis 27.09.2017 um 17:00

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung

Wissenschaftliches Reden in Forschung und Lehre findet oft in großen Hörsälen und Konferenzzentren statt, die mitunter mehreren hundert ZuhörerInnen Platz bieten. Derartige Podien stellen besonders hohe Anforderungen an das Auftreten und Reden, damit eine direkte Kommunikation zwischen Redner/in und Publikum wirklich möglich wird. Es ist daher hilfreich, sich vertraut zu machen mit den Besonderheiten des Redens auf großen Hörsaalbühnen, dem Umgang mit den Raumdimensionen, der Entfernung zum Publikum und mit der Technik (Mikrofonarten, Scheinwerfer, Leinwände).

Das Seminar bietet die seltene Möglichkeit eines Trainings im Hörsaal. So werden die zentrale Bedeutung des Raumes, seine Ausstattung und Technik als wesentliche Gestaltungselemente einer Rede oder Lehrveranstaltung erlebbar und können gezielt genutzt werden. Ziel ist es, präsent, engagiert und ohne falsche Anstrengung zu reden und so die ZuhörerInnen zu erreichen und zu begeistern.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Freie Rede?
  • Bühnenpräsenz?
  • Kontakt zum Publikum
  • Gestaltung des Raumes
  • Beleuchtung?
  • Mikrofon?
  • Rednerpult

Methode:

  • Training mit Stegreifaufgaben
  • Selbstreflexion und Feedback
  • Experteninput?
  • Videoanalyse

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
26.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr 16

Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation

F172003 250 €
27.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück