Keynote „Vom Zauber des Menschen und der Welt - Zwischen erkenntnisgeleitetem Forscherdrang und ethischer Verantwortung

08.12.2016 von 18:00 bis 20:00

Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork

Gibt eine ethisch verantwortliche Lehre und Forschung Anlass, optimistisch in eine von Ungewissheit geprägte  Zukunft zu blicken – trotz oder gerade wegen der beständig wachsenden persönlichen Anforderungen in der Wissenschaft und der offenbar zunehmenden Herausforderungen in der Gesellschaft?
Lehrende und Forschende sind aufgerufen zu einem intensiven Diskurs und zu einer überzeugenden Verständigung über das Verhältnis von ethischer Verantwortung und wissenschaftlichem Erkenntnisstreben. Wie fügen sich ethische Grundmotive, wie fügen sich umsichtiges und zuversichtliches Handeln, Voraussicht und Rücksicht, Empathie und Fernstenliebe in den Kontext von Wissenschaft und Gesellschaft ein? Welche Bedeutung besitzen diese Haltungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Hans-Rudolf Bork zeigt in seinem Vortrag Wege zu einer ethisch verantwortlichen Lehre und Forschung auf.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Gustav-Radbruch-Netzwerk.

Datum Uhrzeit Ort Themen Kursnummer Gebühren
8.12.16

18.00 bis 20:00 Uhr

Murmann-Hörsaal, Leibnizstr. 1

 

Forschungsethik

N162002 gebührenfrei

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück