Zertifikat Hochschuldidaktik PROFESSIONEL

TEXT

 

Vorasusetzung AE Inhalte
  mind. 200  
     

 

 

Seminare in London: ● Storytelling for Academics ● Effective Seminar Teaching for Lecturers ● Effective Lecturing for Professors

01.09.2017 um 00:00 bis 02.10.2017 um 23:55

London

Kursbeschreibung

Living English bietet im September 2017 wieder Workshops für AkademikerInnen, die effektivere Vorlesungen oder Seminare auf Englisch geben möchten. Wenn Sie wirksame Geschichten in ihre Veranstaltungen einbauen wollen, besuchen Sie unseren Storytelling Workshop for Academics! 

 
Das Training umfasst u.a.: praktische Übungen mit Storytelling/den eigenen Mini-Präsentationen oder Vorlesungen, effektive Seminar- und Vorlesungstechniken, individuelles Feedback, Verbesserung der sprachlichen Fertigkeiten, Einsatz von verschiedenen Medien und interaktiven Ideen. London bietet ein intensives Eintauchen in die englische Sprache und Kultur sowie die Möglichkeit, eine englische Universität/Vorlesung zu besuchen und sich mit KollegInnen aus verschiedenen Hochschulen auszutauschen. Beim Storytelling Workshops haben Sie die Chance ‚Storytelling in Action‘ zu erfahren. 
Die Trainer sind Experten für Englisch und Hochschuldidaktik, sowie Körpersprache und Stimmbildung aufgrund ihrer Schauspielerfahrung. Sie bieten somit ein breites Spektrum von Fertigkeiten, die für effektive Stories/Seminare/Vorlesungen außerordentlich nützlich sind. 

Living English ist gern behilflich bei Informationen über Unterkunft, Transport, Kultur in London und bei der Erfüllung von besonderen Wünschen. 
Informationen über Programm, Gebühren, etc finden Sie im Anhang.
Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Workshop Beginn 


Logo von Living English

Kontakt:

info@livingenglish.co.uk
www.livingenglish.co.uk 
 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

26./27.9. - Hörsaaltraining: Auftritt – Stimme – Freie Rede

26.09.2017 um 09:00 bis 27.09.2017 um 17:00

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung

Wissenschaftliches Reden in Forschung und Lehre findet oft in großen Hörsälen und Konferenzzentren statt, die mitunter mehreren hundert ZuhörerInnen Platz bieten. Derartige Podien stellen besonders hohe Anforderungen an das Auftreten und Reden, damit eine direkte Kommunikation zwischen Redner/in und Publikum wirklich möglich wird. Es ist daher hilfreich, sich vertraut zu machen mit den Besonderheiten des Redens auf großen Hörsaalbühnen, dem Umgang mit den Raumdimensionen, der Entfernung zum Publikum und mit der Technik (Mikrofonarten, Scheinwerfer, Leinwände).

Das Seminar bietet die seltene Möglichkeit eines Trainings im Hörsaal. So werden die zentrale Bedeutung des Raumes, seine Ausstattung und Technik als wesentliche Gestaltungselemente einer Rede oder Lehrveranstaltung erlebbar und können gezielt genutzt werden. Ziel ist es, präsent, engagiert und ohne falsche Anstrengung zu reden und so die ZuhörerInnen zu erreichen und zu begeistern.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Freie Rede?
  • Bühnenpräsenz?
  • Kontakt zum Publikum
  • Gestaltung des Raumes
  • Beleuchtung?
  • Mikrofon?
  • Rednerpult

Methode:

  • Training mit Stegreifaufgaben
  • Selbstreflexion und Feedback
  • Experteninput?
  • Videoanalyse

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
26.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr 16

Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation

F172003 250 €
27.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

28.9. - Die Sprechstunde als Ideenwerkstatt nutzen

28.09.2017 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen, Coaching . Beratung

Kursbeschreibung

Vielleicht erleben Sie Sprechstunden bisweilen eher als frustrierend, denn als impulsgebend. Vielleicht erleben Sie es ebenso häufig, dass Studierende inhaltlich wenig vorbereitet sind, jedoch eine hohe Erwartungshaltung an Sie richten. Dabei möchten Sie Ihre Rolle vor allem als Prozessbegleiter*in verstehen und Studierende anregen, selbstständiger zu agieren. Es gilt somit, stärker von der inhaltlichen Verantwortung in die Prozessverantwortung zu gelangen. Das Handwerkszeug für diesen Prozess soll in dieser Veranstaltung beleuchtet werden.

Mögliche Inhalte der Veranstaltung:
Das Handlungssteuerungsmodell von Prof. Julius Kuhl:

  • Erkennen und Verstehen von Persönlichkeitsstrukturen
  • Erkennen von Motiven
  • Transfer der Erkenntnisse in die Rollengestaltung


Neben dem Handlungssteuerungsmodell sollen folgende Inhalte in der Veranstaltung erarbeitet werden:

  • Von der Schwierigkeit, Studierende mit einem hohen Leistungsmotiv in die Ideenentwicklung zu bringen
  • Von der Schwierigkeit, Studierende mit einem hohen einflussmotiv in die inhaltiliche Konkretisierung zu brinegn
  • Von der Fähigkeit, Ideen zu fördern und Strukturen anzubieten
  • Von der Möglichkeit, Sprechstunden klar zu strukturieren
  • Von der Haltung in der Prozessbegleitung
  • Von der Nutzung ausgewählter Coaching-Elemente

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
28.9.17 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Hochschuldidaktik Vertiefung,

F171020 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12.10. - Den Funken überspringen lassen: Mit Begeisterung anstecken - mitreißen statt vortragen

12.10.2017 von 09:00 bis 16:30

Dirk Bock, accelerate GmbH

Kursbeschreibung

Wenn jemand für sein Thema brennt, heißt es noch lange nicht, dass vor einem Auditorium der Funke  so überspringt, dass auch die Zuhörer möglichst bald in Flammen stehen. Enthusiastisch vorgetragene Themen können oft im Raum verpuffen und schaffen es nicht, das Publikum mit Begeisterung anzustecken.
Oft  liegt es an einem Problem, dass auf verschiedene Instrumente, die dem Vortragenden zur Verfügung stehen, übertragen werden kann.

Dysbalance.

  • Dysbalance zwischen dem, was gesagt werden soll und dem, was getan wird; also ein Ungleichgewicht zwischen der vom Zuhörer erlebten Körpersprache, den  stimmlichen Eindrücken und dem Gesagten,
  • Dysbalance der inneren und äußeren Haltung des Vortragenden,
  • aber auch Dysbalance der  gegenseitigen Erwartungen von Auditorium und Dozent.


Wie also kann man Verbindung aufnehmen?
Wie kann man Kontakt aufbauen, der wie ein Funke von der „Bühne“ des Dozenten auf das Publikum überspringt, hin und her fliegt und immer mehr Energie freisetzt, so dass aus einem einseitigen Vortrag ein beidseitiges aktives Lern- und Lehrerlebnis werden kann.

 

Ziel:

Ziel dieses Seminares ist es, Lehrenden Anregungen und Impulse zu geben, wie man mit dem Einklang von Körpersprache, Stimme, der eingesetzten Worte, aber auch mit einer stimmigen authentischen Haltung eine Verbindung zum Auditorium herstellen kann, um eine Vorlesung oder einen Vortrag zu einem Erlebnis von Aktivität und gegenseitig freigesetzter Energie zu machen.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
12.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation

F172013 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

13.10. - Prüfen an Hochschulen: Klausuren und klassische mündliche Prüfungen

13.10.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung

Prüfungen zu gestalten und abzunehmen gehört zur alltäglichen Arbeit von Hochschullehrenden. Die Konstruktion von Fragen, die auch komplexe und differenzierte Zusammenhänge und nicht nur Auswendiggelerntes abfragen ist eine der Herausforderungen, genauso wie die faire und angemessen Leistungsbewertung und die konstruktive Rückmeldung.

Die Inhalte dieser eintägigen Veranstaltung sind deshalb:

  • Funktionen von und Anforderungen an Prüfungen
  • Kompetenz vs. Perfomance - Gestaltungsprinzipien von Prüfungsaufgaben - Klausuraufgaben: offenen Fragen vs. multiple Choice
  • Gestaltung von mündliche Prüfungen
  • Leistungsbewertung und – rückmeldung
  • Bewertungs- und Beurteilungsfehler


Bitte bringen Sie doch zur Veranstaltung vorhandenen Prüfungsaufgaben, Bewertungsschemata und Prüfungsprotokolle mit.
 
Lehrmethoden
Minivorträge, Praktische Übungen, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Stehgreif- und Rollenspiele, Demonstrationen, Feedback

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
13.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Hochschuldidaktik Vertiefung

F171027 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Der Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

9./10.11. - Bewusster Umgang mit Körpersprache in der Lehre

09.11.2017 um 09:00 bis 10.11.2017 um 12:30

Ila Stuckenberg, Schauspielerin

Kursbeschreibung

Wir sprechen immer, auch wenn wir nicht reden. Denn unser Körper sendet ständig Botschaften ohne Worte aus, unabhängig davon, ob uns das bewusst ist. In diesem Seminar werden Wahrnehmung und Deutung von Körpersprache geschult und das Bewusstsein für die non-verbalen Botschaften in der Kommunikation geweckt. Durch einen stimmigen und authentischen Ausdruck von Stimme, Gestik, Körperhaltung und Bewegung können Sie selbstbewusster und somit auch erfolgreicher auftreten. Ziel der Kursreihe ist es, die Körpersprache bewusster wahrzunehmen: Wie wirke ich auf andere? Was vermittelt mir mein Gegenüber? Wie behaupte ich mich oder nehme mich zurück? Wie nehme ich mich selbst wahr?


Schwerpunkte:

  • Übungen aus dem professionellen Theaterbereich- präsentes Auftreten
  • Eigene Präsentation mit direktem Feedback
  • Individuelles Coaching


Lernziele:

  • Körpersprache wahrnehmen und einsetzen
  • Präsenz zeigen ohne sich aufzudrängen
  • Sicheres Auftreten ohne überheblich zu wirken
  • Förderung des Selbst-Bewusst-Seins

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
9.11.17 9:00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 12

Hochschuldidaktik Vertiefung

F172014 187 €
10.11.17 9:00 bis 16:30          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Der Kurs ist leider ausgebucht, eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

 

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

24.11. - Im Blick: Die eigene Lehrpersönlichkeit

24.11.2017 von 09:00 bis 16:30

Katharina Abermeth, Wissenschaftliche Weiterbildung

Kursinhalte

Gute oder gelingende Lehre stellt hohe Anforderungen an Lehrende, die über die eigene fachliche Expertise weit hinausgehen. Als Lehrender gestalten Sie gemeinsam mit Ihren Studierenden die Lehr-Lern-Prozesse, schaffen Lernräume und bieten den Kontext, in dem es zum Erwerb von Wissen und Kompetenzen kommt. Sie motivieren die Studierenden kritisch nachzudenken, eigene kleine Forschungsfragen zu stellen, zu diskutieren und eigenverantwortlich zu lernen. Sie sind es, die der Thematik ein Gesicht geben und die Fachkultur vermitteln. Daher hängt gelingende Lehre sehr viel mit der eigenen Lehrpersönlichkeit, dem eigenen Stil zusammen. Was ist Ihr persönlicher Lehrstil? Welche Rolle möchten Sie als Lehrender einnehmen? Was ist Ihnen wichtig? Was erwarten Sie von Ihren Studierenden? Welche Methoden passen zu Ihnen und Ihrem Lehrstil?

Ziele des Workshops: Die Teilnehmenden:...

  • reflektieren ihre Rolle im Lehr-Lern-Prozess und ihren individuellen Lehrstil
  • erarbeiten ihre Kriterien für gelingende Lehre
  • konkretisieren ihre Lehrphilosophie, ihre Lehrpersönlichkeit
  • erhalten kollegiales Feedback

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
24.11.17 9:00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Hochschuldidaktik Vertiefung

F172023 100 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück