Kurse aus dem Kernbereich

Die folgenden Kurse können alle für den Kernbereich des Zertifikats "Führungskompetenz" angerechnet werden:

Modul F1: Grundlagen des Führens

17./18.08.2020 - (Selbst-) Sicher führen für Frauen - Ein Seminar für weiblich Führungskräfte, die erfolgreicher heterogene Teams führen wollen

17.08.2020 um 09:00 bis 18.08.2020 um 16:30

Eine Kooperation mit der Stabsstelle Gleichstellung, Diversität und Familie.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, Gruppen und Teamleiterinnen, Nachwuchsführungskräfte sowie dem weiblichen Fachpersonal der CAU-Kiel.

Kursbeschreibung/ Lernziele

Unser Geschlecht und die damit verbundenen Stereotypen haben einen enormen Einfluss auf uns. Sie wirken auf unseren Umgang miteinander, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Beurteilung von Leistungen, Verhaltensweisen, die Art wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Aus diesen unausgesprochenen geschlechterspezifischen Rollenerwartungen entstehen erfahrungsgemäß Missverständnisse, Geringschätzung oder Enttäuschungen.
In diesem Seminar werden die Teilnehmerinnen für stereotype Verhaltensweisen sensibilisiert. Sowohl für die eigenen als Frau, als auch für die heterogener Teams. Sie lernen die unterschiedlichen (Team-) Dynamiken und Bedürfnismuster Ihrer Kolleginnen und Kollegen kennen und bekommen das richtige „Handwerkszeug“, um wertschätzend und erfolgreich zu führen. Mit diesen Werkzeugen sind sie in der Lage ihr gegenüber besser zu verstehen, ihre Kommunikation adressatengerecht anzupassen, die richtigen Führungsstile anzuwenden und Demotivation zu vermeiden.
Ergebnis wird eine WIN-WIN – Situation sein, in der sich die Stärken der unterschiedlichen Verhaltensmuster ergänzen und nicht zu Problemen führen.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 17./18.08.2020, jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F1, F2, H4; siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Heiko Brix
  • Kursnummer: A202001
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

17./18.08.2020 - (Selbst-) Sicher führen für Frauen - Ein Seminar für weiblich Führungskräfte, die erfolgreicher heterogene Teams führen wollen

17.08.2020 um 09:00 bis 18.08.2020 um 16:30

Eine Kooperation mit der Stabsstelle Gleichstellung, Diversität und Familie.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, Gruppen und Teamleiterinnen, Nachwuchsführungskräfte sowie dem weiblichen Fachpersonal der CAU-Kiel.

Kursbeschreibung/ Lernziele

Unser Geschlecht und die damit verbundenen Stereotypen haben einen enormen Einfluss auf uns. Sie wirken auf unseren Umgang miteinander, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Beurteilung von Leistungen, Verhaltensweisen, die Art wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Aus diesen unausgesprochenen geschlechterspezifischen Rollenerwartungen entstehen erfahrungsgemäß Missverständnisse, Geringschätzung oder Enttäuschungen.
In diesem Seminar werden die Teilnehmerinnen für stereotype Verhaltensweisen sensibilisiert. Sowohl für die eigenen als Frau, als auch für die heterogener Teams. Sie lernen die unterschiedlichen (Team-) Dynamiken und Bedürfnismuster Ihrer Kolleginnen und Kollegen kennen und bekommen das richtige „Handwerkszeug“, um wertschätzend und erfolgreich zu führen. Mit diesen Werkzeugen sind sie in der Lage ihr gegenüber besser zu verstehen, ihre Kommunikation adressatengerecht anzupassen, die richtigen Führungsstile anzuwenden und Demotivation zu vermeiden.
Ergebnis wird eine WIN-WIN – Situation sein, in der sich die Stärken der unterschiedlichen Verhaltensmuster ergänzen und nicht zu Problemen führen.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 17./18.08.2020, jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F1, F2, H4; siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Heiko Brix
  • Kursnummer: A202001
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Modul F2: Teamführung und Teamprozesse

05./06.11. - Führungswerkstatt: Einfluss gestalten in wissenschaftlichen Projektteams

05.11.2020 um 09:00 bis 06.11.2020 um 16:30

Dirk Bock

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In dem Moment, in dem in einem Team an einem Projekt gearbeitet wird, fallen häufig hierarchische Strukturen.
Die Teammitglieder sind fortan auf ein rücksichtsvolles Miteinander angewiesen, um konfliktarm arbeiten zu können.
Die Notwendigkeit, als Verantwortliche*r eines Teams oder Teilverantwortliche*r eines Projektes Einfluss auf Kolleg*en*innen zu nehmen, um das Projekt zu guten Ergebnissen zu führen, erfordert häufig Fingerspitzengefühl.
Schlüssel dazu ist ein wertschätzender, typengerechter Umgang.

Lernziele

  • TN wenden die Instrumente der lateralen Führung  (Motivation, Feedback, Kommunikation) situationsgerecht und typenorientiert an
  • TN passen ihre Gesprächsführung bezüglich Motivation, Feedback und Konflikt-Prävention bzw. –Bearbeitung der lateralen Führungssituation an
  • TN wenden die Kollegiale Beratung und weitere lateralen Methoden  in der wissenschaftlichen Projektarbeit an.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 05./06. November 2020, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F2, F4, siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: F202016
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

17./18.08.2020 - (Selbst-) Sicher führen für Frauen - Ein Seminar für weiblich Führungskräfte, die erfolgreicher heterogene Teams führen wollen

17.08.2020 um 09:00 bis 18.08.2020 um 16:30

Eine Kooperation mit der Stabsstelle Gleichstellung, Diversität und Familie.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, Gruppen und Teamleiterinnen, Nachwuchsführungskräfte sowie dem weiblichen Fachpersonal der CAU-Kiel.

Kursbeschreibung/ Lernziele

Unser Geschlecht und die damit verbundenen Stereotypen haben einen enormen Einfluss auf uns. Sie wirken auf unseren Umgang miteinander, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Beurteilung von Leistungen, Verhaltensweisen, die Art wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Aus diesen unausgesprochenen geschlechterspezifischen Rollenerwartungen entstehen erfahrungsgemäß Missverständnisse, Geringschätzung oder Enttäuschungen.
In diesem Seminar werden die Teilnehmerinnen für stereotype Verhaltensweisen sensibilisiert. Sowohl für die eigenen als Frau, als auch für die heterogener Teams. Sie lernen die unterschiedlichen (Team-) Dynamiken und Bedürfnismuster Ihrer Kolleginnen und Kollegen kennen und bekommen das richtige „Handwerkszeug“, um wertschätzend und erfolgreich zu führen. Mit diesen Werkzeugen sind sie in der Lage ihr gegenüber besser zu verstehen, ihre Kommunikation adressatengerecht anzupassen, die richtigen Führungsstile anzuwenden und Demotivation zu vermeiden.
Ergebnis wird eine WIN-WIN – Situation sein, in der sich die Stärken der unterschiedlichen Verhaltensmuster ergänzen und nicht zu Problemen führen.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 17./18.08.2020, jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F1, F2, H4; siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Heiko Brix
  • Kursnummer: A202001
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

17./18.08.2020 - (Selbst-) Sicher führen für Frauen - Ein Seminar für weiblich Führungskräfte, die erfolgreicher heterogene Teams führen wollen

17.08.2020 um 09:00 bis 18.08.2020 um 16:30

Eine Kooperation mit der Stabsstelle Gleichstellung, Diversität und Familie.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, Gruppen und Teamleiterinnen, Nachwuchsführungskräfte sowie dem weiblichen Fachpersonal der CAU-Kiel.

Kursbeschreibung/ Lernziele

Unser Geschlecht und die damit verbundenen Stereotypen haben einen enormen Einfluss auf uns. Sie wirken auf unseren Umgang miteinander, unsere Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Beurteilung von Leistungen, Verhaltensweisen, die Art wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Aus diesen unausgesprochenen geschlechterspezifischen Rollenerwartungen entstehen erfahrungsgemäß Missverständnisse, Geringschätzung oder Enttäuschungen.
In diesem Seminar werden die Teilnehmerinnen für stereotype Verhaltensweisen sensibilisiert. Sowohl für die eigenen als Frau, als auch für die heterogener Teams. Sie lernen die unterschiedlichen (Team-) Dynamiken und Bedürfnismuster Ihrer Kolleginnen und Kollegen kennen und bekommen das richtige „Handwerkszeug“, um wertschätzend und erfolgreich zu führen. Mit diesen Werkzeugen sind sie in der Lage ihr gegenüber besser zu verstehen, ihre Kommunikation adressatengerecht anzupassen, die richtigen Führungsstile anzuwenden und Demotivation zu vermeiden.
Ergebnis wird eine WIN-WIN – Situation sein, in der sich die Stärken der unterschiedlichen Verhaltensmuster ergänzen und nicht zu Problemen führen.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 17./18.08.2020, jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F1, F2, H4; siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Heiko Brix
  • Kursnummer: A202001
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn
     

Anmeldung

Dieser Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Modul F3: Sozialkompetenz

09.09.2020 - Feedback im beruflichen Alltag - Erfolgreich Rückmeldungen geben und nehmen

09.09.2020 von 09:00 bis 14:00

Kursbeschreibung/ Lernziele

Kennen Sie dies?
Es gab wieder eine Situation die Sie gerne mit der/dem /den entsprechenden Kolleg*Innen, klären möchten, aber Sie wissen genau: Wenn Sie das jetzt ansprechen, fühlt die angesprochene Person sich „auf den Fuß getreten“.
Dabei geht es ja eigentlich nur um ein besseres Miteinander im Arbeitsumfeld.
Also lassen Sie es einfach,  sind dann nach einer Weile genervt und es „brodelt“.

Wie geht es Ihnen, wenn Sie negatives Feedback erhalten?
Wenn man mal ehrlich ist, findet man selbst negatives Feedback auch unangenehm.

Man sollte sich also damit beschäftigen, Rückmeldungen so zu geben, dass sie nicht verletzen und Streit lösen anstatt ihn zu fördern.
Dieses Seminar beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Rückmeldungen.
Sie erhalten einen Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, lernen davon abgeleitete Feedbackpraktiken kennen und schauen auch auf Sich in der Rolle der Feedback-erhaltenden Person.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 09.09.2020, 09:00 - 14:00 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3 (siehe Modulübersicht)
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: A202002
  • Gebühr: 150,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

09.09.2020 - Feedback im beruflichen Alltag - Erfolgreich Rückmeldungen geben und nehmen

09.09.2020 von 09:00 bis 14:00

Kursbeschreibung/ Lernziele

Kennen Sie dies?
Es gab wieder eine Situation die Sie gerne mit der/dem /den entsprechenden Kolleg*Innen, klären möchten, aber Sie wissen genau: Wenn Sie das jetzt ansprechen, fühlt die angesprochene Person sich „auf den Fuß getreten“.
Dabei geht es ja eigentlich nur um ein besseres Miteinander im Arbeitsumfeld.
Also lassen Sie es einfach,  sind dann nach einer Weile genervt und es „brodelt“.

Wie geht es Ihnen, wenn Sie negatives Feedback erhalten?
Wenn man mal ehrlich ist, findet man selbst negatives Feedback auch unangenehm.

Man sollte sich also damit beschäftigen, Rückmeldungen so zu geben, dass sie nicht verletzen und Streit lösen anstatt ihn zu fördern.
Dieses Seminar beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Rückmeldungen.
Sie erhalten einen Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, lernen davon abgeleitete Feedbackpraktiken kennen und schauen auch auf Sich in der Rolle der Feedback-erhaltenden Person.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 09.09.2020, 09:00 - 14:00 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3 (siehe Modulübersicht)
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: A202002
  • Gebühr: 150,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  • Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

19./20.10. - Coachingtools für die Hochschule: Führung und Lehre

19.10.2020 um 09:00 bis 20.10.2020 um 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Zielgruppe

Wissenschaftler*innen und Lehrende, die sich für das Thema Coaching interessieren.

Kursbeschreibung

Coaching im Bereich der Hochschule ist gefragter und wichtiger denn je. Der Workshop Hochschulcoaching bietet den Teilnehmenden einen Ein- und Überblick zum Thema Coaching. Es werden insbesondere die Basistools und Techniken eingeübt, so dass diese nach dem Workshop sowohl zur Selbstunterstützung bei den eigenen beruflichen Aufgaben als auch zur Unterstützung von Kollegen, Studierenden (Lehre, Sprechstunde) und auch in Führungssituationen im Universitätsalltag genutzt werden können.

Lernziele

Die Teilnehmenden können:

  • die gelernten und eingeübten Coachingtools in der Praxis anwenden
  • die Coachingtools in ihren (beruflichen) Alltag integrieren

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 19./20.10.2020, jeweils 09:00 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F3, F5, H2c, H4  siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F202008
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich für die Warteliste möglich.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

28./29.09. - Gespräche führen: Gezielt argumentieren - Strukturiert moderieren

28.09.2020 bis 29.09.2020

Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre (Dekann*innen, Postdocs, Promovierende)

Kursbeschreibung

Gespräche zielgerichtet zu führen und Gruppendiskussionen ergebnisorientiert leiten zu können, ist im wissenschaftlichen Alltag unerlässlich. Im Seminar werden Formen der Argumentation besprochen, Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge und Grundlagen der Gesprächsleitung erarbeitet. Das Zusammenspiel von Körpersprache, Stimme und gesprochenem Wort wird trainiert, ebenso das Zuhören. Zudem werden die Wechselwirkungen der Gesprächspartner*innen in den Blick genommen.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Moderation und Leitung von Gesprächen
  • Argumentationsformen
  • Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge
  • Zuhören
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch
  • Wechselwirkung zwischen den Gesprächspartner*innen

 

Lernziele

Die Teilnehmenden können...

  • die Aufgaben der Gesprächsleitung wahrnehmen
  • Beiträge in Form der 5-Satz-Gliederung strukturieren
  • verschiedene Argumentationsformen anwenden
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch wirkungsvoll einsetzen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 28.09.2020, 09:00-16:30 und 29.09.2020, 09:00-16:30
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3, F5, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik
  • Kursnummer: F202018
  • Gebühr: 500,00€. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular. (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Modul F4: Praxis und Reflektion

05./06.11. - Führungswerkstatt: Einfluss gestalten in wissenschaftlichen Projektteams

05.11.2020 um 09:00 bis 06.11.2020 um 16:30

Dirk Bock

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In dem Moment, in dem in einem Team an einem Projekt gearbeitet wird, fallen häufig hierarchische Strukturen.
Die Teammitglieder sind fortan auf ein rücksichtsvolles Miteinander angewiesen, um konfliktarm arbeiten zu können.
Die Notwendigkeit, als Verantwortliche*r eines Teams oder Teilverantwortliche*r eines Projektes Einfluss auf Kolleg*en*innen zu nehmen, um das Projekt zu guten Ergebnissen zu führen, erfordert häufig Fingerspitzengefühl.
Schlüssel dazu ist ein wertschätzender, typengerechter Umgang.

Lernziele

  • TN wenden die Instrumente der lateralen Führung  (Motivation, Feedback, Kommunikation) situationsgerecht und typenorientiert an
  • TN passen ihre Gesprächsführung bezüglich Motivation, Feedback und Konflikt-Prävention bzw. –Bearbeitung der lateralen Führungssituation an
  • TN wenden die Kollegiale Beratung und weitere lateralen Methoden  in der wissenschaftlichen Projektarbeit an.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 05./06. November 2020, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F2, F4, siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: F202016
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

31.08. - 02.09.2020 - Online-Seminar: Führungswerkstatt: Persönlichkeit und Führung

31.08.2020 um 14:00 bis 02.09.2020 um 18:00

Christoph Schuseil

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Die Führungswerkstatt „Persönlichkeit und Führung“ findet in digitaler Form statt. Erste Erfahrungen haben gezeigt, wie produktiv und vertrauensvoll wir arbeiten können, wenn wir Phasen der Begegnungen im Plenum mit der Arbeit in Kleingruppen abwechseln. So entstehen immer wieder Freiräume, in denen Sie sich selbst organisieren und strukturieren können.

Hierzu werden wir zwei virtuelle Orte nutzen. Zum einen arbeiten wir mit ZOOM, das sie sicherlich schon kennengelernt haben und des Weiteren mit einem Padlet, einer virtuellen Pinwand.

Das Padlet wird alle Medien für das Online-Seminarrbereithalten, sodass Sie jederzeit auf Videos mit Inputs oder auf Hintergrundinformationen und Arbeitsblätter übersichtlich zugreifen können. So können Sie in Ihrer eigenen Zeitstruktur Inhalte erarbeiten.

Hier finden Sie auch ein Video über Inhalte und Struktur der Führungswerkstatt von mir, das ich Ihnen hier bereits verlinken möchte (ca. 3 Minuten)

Was macht mich in meiner Persönlichkeit aus? Welche Stärken und Potentiale prägen mich und wie kann ich diese in den unterschiedlichen Führungssituationen an der Universität voll nutzen?
Nicht selten finden sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in herausfordernden fachlich-lateralen oder hierarchischen Führungssituationen wieder. Dabei beeinflusst unsere Persönlichkeit, wie es uns gelingt, Führung und Zusammenarbeit flexibel und situativ angepasst zu gestalten.
Die Werkstatt lädt ein, sich intensiv mit der eigenen Persönlichkeit und Führung zu befassen.

Inhalt:

  • Kennenlernen des JPP – Persönlichkeitsprofils (Jungian Personality Profil)
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Persönlichkeitsmustern und Potentialen
  • Inputs zur aktuellen Führungsmodellen und Theorien
  • Situativ und unterschiedlich - „Führungsraum“ Universität
  • Anwendung des JPP auf die eigenen Führungsherausforderungen im kollegialen Austausch und Feedback

 

Zugrundeliegende Modelle und Theorien:

Wir arbeiten in diesem Workshop mit dem JPP (Jungian Personality Profile) einem Persönlichkeitsprofil, das typische Eigenheiten der eigenen Persönlichkeit beleuchtet und auf den Entwicklungstheorie von C.G. Jung basiert. Nach C.G. Jung ist jeder Mensch einzigartig, handelt jedoch nach bestimmten Neigungen und Mustern in sich typisch. In diesem Workshop lernen Sie mit dem JPP ein Instrument kennen, das wissenschaftlich fundiert hilft, sich und andere besser einzuschätzen und Zusammenarbeit und Führungshandeln weiterzuentwickeln.


Im Vorfeld des Workshops erhalten die Teilnehmer einen Link zu einem Onlineverfahren. Hier füllen Sie einen Fragebogen aus, auf dessen Grundlage Sie im Workshop Ihr JPP Profil erhalten. Das Ergebnis wird direkt und ausschließlich Herrn Schuseil als Trainer des Workshops zugesendet. Herr Schuseil ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Er bringt Ihr Ergebnis zum Workshop mit und überreiche es persönlich jedem Teilnehmer.

Hinweis: Mit der Anmeldung zum Workshop erklären Sie sich bereit, dass Ihre E-Mail Adresse und Adresse an Herrn Schuseil und dem Lizenzgeber des JPP, Flow Consulting, weitergegeben werden, um das Onlineverfaren einzurichten.

Lernziele

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer dabei zu sensibilisieren, die eigenen Stärken und Ressourcen in der Führung bewusst zu erkennen, um sie zielgerichtet einsetzen zu können. Sie...

  • lernen aktuelle Führungsmodelle kennen
  • erkennen ihre persönlichen Führungspotenziale und Ressourcen
  • reflektieren ihre Denk- und Verhaltensweisen in Führungssituationen
  • lernen ihre Potentiale gezielter auszuschöpfen und einzusetzen
  • schaffen sich neue Handlungsspielräume, indem sie zu einer präziseren Selbstwahrnehmung gelangen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 31.08.2020 14:00 - 18:00 Uhr / 01.09.2020 12:00-18:00 Uhr / 02.09.2020 12:00 - 18:00 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F4, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in:  Christoph Schuseil
  • Kursnummer: F202026
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 3Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück