Wissenschaftliches Arbeiten: Forschen, Schreiben, Präsentieren

Wählen Sie aus folgenden Kursen:

17.1. - Für Doktorand*innen: Responsible Research - verantwortungsvoll Forschen

17.01.2018 von 09:00 bis 16:30

Kursbeschreibung  

Doktorandinnen und Doktoranden sind mehr denn je gefordert, den gesellschaftlichen Kontext ihrer Promotionsprojekte zu berücksichtigen und diesen in ihren Drittmittelanträgen zu erläutern. Die Europäische Union fasst diesen Ansatz, die Distanz zwischen Gesellschaft und Wissenschaft zu verringern, unter dem Namen „Responsible Research & Innovation“ zusammen. EU Anträge, die diesen Themenkomplex nicht berücksichtigen, werden zukünftig nicht mehr bewilligt werden. Ethik in der Forschung generell ist auch bei nationalen und anderen ausländischen Förderern zunehmend ein relevantes Thema, um die Qualität der Forschung sicher zu stellen.

Das EU Pilotprojekt HEIRRI, an dem auch die CAU teilnimmt, soll Promovierenden helfen, ihr Bewusstsein für Responsible Research & Innovation zu stärken und Möglichkeiten aufzeigen, den Ansatz in ihren Forschungsprojekten zu verankern. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines eintägigen Workshops am Mittwoch, den 17. Januar 2018 über dieses wichtige Thema zu informieren. Der Workshop findet in deutscher Sprache mit englischen Kursmaterialien des HEIRRI Projekts statt und ist für Doktorandinnen und Doktoranden aller Fächer und in allen Phasen ihrer Promotion geeignet.

 

Folgende Fragestellungen werden im Workshop behandelt:

  • Was ist interne und externe Forschungsethik?
  • Was bedeutet Responsible Reseach & Innovation konkret für mein Promotionsvorhaben?
  • Wie stelle ich die forschungsethischen Implikationen in einem Drittmittelantrag dar?
  • Welche Implikationen ergeben sich für mein Fach sowie für meine laufenden und künftigen Forschungsprojekte?

 

 
Zielgruppe Doktorand*innen  
Referent*in Robert Mill, Linda Piálek  
Datum und Uhrzeit

17.1.18, 9:00-16:30 Uhr                                                       

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
AE 8  
Kursnummer F181031  
Gebühren* 125,00 €

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12./13.2. - Die eigene Karriere im Blick - Peercoaching für Postdocs

12.02.2018 um 09:00 bis 13.02.2018 um 16:30

Kursbeschreibung  

Die eigene Karriere im Blick bietet Postdocs die Möglichkeit Ihre weitere berufliche Zukunft innerhalb und außerhalb der Hochschule zu entwickeln, die nächsten Karriereschritte zu planen und kontinuierlich zu verfolgen. Sie werden in  einem kleinen Netzwerk von Personen sein, die durch ähnlichen Situationen und Ziele miteinander verbunden sind. Ob Sie am sechsmonatigen Karriereprozess teilnehmen möchten,  entscheiden Sie am Ende der Kick-Off Veranstaltung. 

Kick-Off-Veranstaltung

  • Reflexion und Schärfung des eigenen wissenschaftlichen Profils
  • Zukunftsentwurf -  Wo will ich (eigentlich) hin?
  • Nächste Schritte zur Professur und für Alternativkarrieren
  • Verschiedene Techniken des Peer-Coachings

 

Nach der Kick-Off-Veranstaltung treffen Sie sich in kleinen Teams zu regelmäßigen Treffen. Jeweils nach drei und sechs Monaten findet ein ganztägiges Reflexionstreffen statt. Die Termine dafür werden in der ersten Veranstaltung abgesprochen. Ob Sie am sechsmonatigen Karriereprozess teilnehmen möchten, entscheiden Sie am Ende der Kick-Off Veranstaltung.

 
Hinweis: Bei Fragen im Vorwege wenden Sie sich bitte an  Helga Hänsler  
Lernziele Die Teilnehmenden:
  • entwickeln ihre nächsten Karriereschritte
  • erlernen Peercoachingtechniken
  • verbessern ihr Zeitmanagement
 
Zielgruppe Postdocs  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

12.2.18, 9:00-16:30 Uhr  (Kick-Off)                                             

13.2.18, 9:00-16:30 Uhr  (Kick-Off)

Teamcoaching nach 3 Monaten und Abschlusstreffen nach 6 Monate: Termine und Uhrzeiten werden im Seminar bekannt gegeben

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Karriereplanung, Wissenschaftliches Arbeiten  
AE 32  
Kursnummer F181008  
Gebühren* 437,50 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Für die folgenden Veranstaltungen können Sie sich per E-Mail als InteressentIn anmelden und wir benachrichtigen Sie, sobald die neuen Termine feststehen.

Präsentationstraining: Mit Ausdruck Eindruck machen

06.06.2016 um 09:00 bis 07.06.2016 um 16:30

Brigit Blasche, Schauspielerin und Trainerin

Wirkungsvoll präsentieren - Mit Ausdruck Eindruck machen

In ihren Trainings vermittelt Birgit Blasche auf erlebnisreiche und unterhaltsame Art, wie eine Präsentation erarbeitet, gestaltet und inszeniert werden kann, und zeigt, wie mit Körpersprache und Stimme Inhalte wirkungsvoller transportiert werden können. Birgit Blasche sieht sich als Impulsgeberin für ein wirkungsvolleres Auftreten auf der Präsentationsbühne. Ihre Methoden als gelernte Schauspielerin und Regisseurin kombiniert sie mit Präsentationstechniken und Leadership-Skills. Seit fast 10 Jahren vermittelt sie ihr Wissen als Präsentationstrainerin an Hochschulen und in der freien Wirtschaft.

Die Teilnehmer erfahren, wie Sie

  • ihre Präsentation/ Rede vorbereiten, dramaturgisch aufbauen und gestalten.
  • ihre Präsentation inszenieren und dadurch mehr Sicherheit und Souveränität gewinnen.
  • ihre Inhalte wirkungsvoller, anschaulicher und unterhaltsamer präsentieren.
  • ihre Zuhörer von Anfang an fesseln, beteiligen und Informationen nachhaltig haften bleiben.
  • mit Widerständen umgehen und Kritiker für sich gewinnen.
  • ihr Instrument - Körper und Stimme - bewusst und wirkungsvoll einsetzen.
  • mehr Präsenz entwickeln.

Ziel:

Die Teilnehmer gewinnen mehr Sicherheit beim Präsentieren, sind wirkungsvoller, präsenter und überzeugender.

Durch die Präsentation führen

  • Erarbeitung und Dramaturgie der Rede
  • Gestaltung der Rede
  • Medieneinsatz
  • Inszenierung der Präsentation

Sich selbst führen:

  • Wirkung und Darstellung
  • Präsenz
  • Körper- /Stimm- und Sprechtraining
  • Lampenfieber

Das Publikum führen

  • Methoden zur Führung des Publikums
  • Umgang mit schwierigen Situationen

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
06.06.16 9.00 bis 16:30 Uhr 16

Selbstkompetenz, Wissenschaftliches Arbeiten

F161032 250 €
07.06.16 9.00 bis 16:30 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Kurs leider ausgebucht. Registrierung nur noch auf der Warteliste möglich

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Besprechungen: wirkungsvoll und zielgerichtet

02.06.2016 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen

Ziele der Veranstaltung:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen durch das Wissen um Persönlichkeitsstrukturen und die sich daraus ergebenen Arbeitsstile befähigt werden, diese oftmals verschiedenen Arbeitsstile in Besprechungen wissenschaftlichen Kontextes zu verbinden, um somit strukturelle Störungen zu vermeiden. Sie sollen etwas über die Notwendigkeit persönlichkeitsadäquater Kommunikation erfahren und wie sie ihren strukturellen Einflussbereich erweitern können. Auch wenn sie die Besprechung nicht selber leiten.

Inhalte des Workshops:

  • Erkennen und Verstehen unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen
  • Erkennen von Interessen und Bedürfnissen des Kommunikationspartners
  • Transfer der Erkenntnisse in den Besprechungsrahmen

 
Neben dem Handlungssteuerungsmodell sollen folgende Inhalte in dem Workshop erarbeitet werden:

  • Grundvoraussetzungen für sachorientiertes Arbeiten
  • Bedienen von Grundmotiven
  • Sinn- und Nutzenerkennung im Besprechungsprozess
  • Moderation/Rollensicherheit in Besprechungen
  • Struktur in Besprechungen
  • Umgang mit „schwierigen Teilnehmer/-innen“
  • Umgang mit dem Faktor „Zeit“

Der Workshop ist durch einen Wechsel von Inhalten und praktischen Übungen gekennzeichnet, wobei sich die Gruppenarbeitsphasen möglichst praxisnah an dem beruflichen Kontext der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientieren.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
02.06.16 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Selbstkompetenz, Wissenschaftliches Arbeiten

F161033 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Gut vortragen - wirksam präsentieren. Rhetorik im Fachvortrag

23.03.2017 um 13:00 bis 24.03.2017 um 17:00

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung

Fachvorträge spielen eine zentrale Rolle im wissenschaftlichen Diskurs. Doch wie können sie ansprechend gestaltet werden? Immer geht es darum, die Inhalte präzis dazulegen, die ZuhörerInnen direkt anzusprechen und als RednerIn souverän aufzutreten. Stets eine große Herausforderung! Ausschlaggebend ist eine gute Vorbereitung. Diese muss sich auf die Sache, auf die Zuhörerschaft und den persönlichen Auftritt mit Rede, Körpersprache und Stimme beziehen.
Zu all diesen Aspekten gibt es im Seminar praktische Hinweise und Übungsmöglichkeit.

Im Zentrum des Seminars stehen die Präsentationen der TeilnehmerInnen. Die eigene Forschungsarbeit oder ein anderes Fachthema soll in einer Präsentation klar und verständlich dargestellt werden; die Medien hierzu können frei gewählt werden. Jedem Vortrag schließt sich ein intensives Feedback an, mit einer Analyse des Vortrags und gegebenenfalls dem Erarbeiten und Erproben von Alternativen in der Darstellung.

Arbeitsschwerpunkte:

•    Der Vortrag als dialogische Rede
•    Redeplanung und Redeaufbau
•    Koordination von Rede und Visualisierung
•    Erstellung von Unterlagen (Manuskript)
•    Umgang mit Raum und Medien
•    Bühnenpräsenz und Kommunikation mit dem Publikum
•    Sprechtechnik und Stimmbildung
•    Individueller Redestil

Methode:

•    7-minütiger vorbereiteter Kurzvortrag
•    Intensives Einzelfeedback
•    Videoanalyse

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
23.3.17 13:00 bis 17:00 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 12

Wissenschaftliches Arbeiten

F171023 187,50 €
24.3.17 09:00 bis 17:00          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Peercoaching für Doktorandinnen und Doktoranden

30.03.2017 um 09:00 bis 31.03.2017 um 16:30

Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training

Ziele und Inhalte

Das Arbeiten an der Dissertation verläuft für viele Doktorandinnen und Doktoranden daher oft sehr einsam und stellt die Doktorandinnen und Doktoranden noch vor andere Herausforderungen als das wissenschaftliche Arbeiten als solches.

Das Peercoaching bietet Ihnen als Doktorandinnen und Doktoranden nach der Kick-Off-Veranstaltung deshalb zunächst für mindestens sechs Monate eine feste Struktur und ein kleines Netzwerk von Personen, die durch die ähnliche Zielverfolgung miteinander verbunden sind.

Zwei ehemaliger Teilnehmende, beide mittlerweile promoviert sagen zum Peercoaching:

„Die Peer Group hat mich bisher in Ergänzung zur inhaltlichen Arbeit sehr unterstützt, meine Arbeitsweise und -struktur kontinuierlich zu reflektieren. Keineswegs als reine Kontrollinstanz, sondern vielmehr als eine Bereicherung in einer sehr motivierten und wertschätzenden Gruppe.“

 

"Das Peercoaching-Angebot hat mir zu einer strukturierteren Arbeitsweise und gleichzeitig mehr Freude an meiner Promotion verholfen. Ich bin überzeugt vom Mehrwert dieser Möglichkeit, besonders weil es meine Wahrnehmung für die wesentlichen Aspekte meiner Promotion geschärft und mir zu flexiblerem Denken
und Handeln in meinem Forschungsalltag verholfen hat."

 

 

Die Nutzen des Peercoachings für Sie als Doktorandinnen und Doktoranden sind

  • eine höhere Arbeitsmotivation und Arbeitskontinuität,
  • persönliche Stärkung,
  • eine bessere Selbsteinschätzung,
  • eine deutlichere Prioritätensetzung und
  • eine optimierte Zielkontrolle.

 

Der Ablauf des Peercoachings insgesamt:


Kick-Off-Veranstaltung

  • In der Kick-Off Veranstaltung legen Sie Ihre individuellen Ziele für die nächsten 6 Monate Ihrer Dissertation fest.
  • Außerdem lernen Sie verschiedene Techniken des Peercoachings und den Ablauf der 14-tägigen Peercoaching-Sitzungen kennen.
  • Sie bilden Peercoaching-Teams mit max. fünf Mitgliedern, die nach Phase und Arbeitstand der Promotion strukturiert werden.


Peercoaching-Sitzungen

  • Das Team trifft sich alle 14 Tage für ca. 2,5 Stunden und coacht sich in den Teams nach festgelegten Regeln eigenverantwortlich.


Teamcoaching

  • Nach 3 Monaten selbstständigen Arbeitens findet ein moderiertes Teamcoaching statt, in dem die Zusammenarbeit im Team und der individuelle Erfolg im Team reflektiert werden.


Abschlussveranstaltung

  • Nach 6 Monaten findet ein gemeinsames Teamcoaching aller Peercoaching-Teams statt. In diesem ziehen Sie Bilanz und treffen eine Entscheidung, über eine weitere Zusammenarbeit.

 

 

 Bei Fragen im Vorwege wenden Sie sich bitte an  Helga Hänsler

 

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*

30.3.17 

Kick-Off

9.00 bis 16:30 Uhr 32

Karriereplanung, Wissenschaftliches Arbeiten

F171007 500 €

31.3.17

Kick-Off

9.00 bis 16:30 Uhr        
Teamcoaching nach 3 Monaten wird im Seminar bekannt gegeben        
Abschlusstreffen nach 6 Monaten wird im Seminar bekannt gegeben        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Vertiefungskurs Multivariate Statistik mit "R"

13.04.2017 von 09:00 bis 16:30

Prof. Dr. Alena Witzlack-Makarevich

Kursbeschreibung

R ist eine freie und leistungsstarke Software im Bereich Datenanalyse, die weit über die Analysemöglichkeiten etablierter Software wie SPSS oder SAS hinausgeht. R besteht aus einer Basisumgebung und einer Vielzahl freier Zusatzpakete, mit denen sich praktisch alle Problemstellungen rund um das Thema Datenanalyse lösen lassen. In diesem Kurs lernen Sie einige Methoden der multivariaten Statistik mit R anzuwenden. Mit Hilfe von multivariaten Verfahren werden in der Statistik mehrere Variablen zugleich untersucht. Der Kurs bietet eine Einführung in die Grundlagen einiger solcher Methoden (Regression und Varianzanalyse) und liefert einen Überblick über weitere multivariate Verfahren. Der Schwerpunkt des Kurses liegt vor allem auf der Regressionsanalyse und Varianzanalyse. Mit Hilfe der Regression wird der Zusammenhang zwischen einer quantitativen Zielgröße und einer oder mehrerer erklärenden Variablen untersucht. Da sehr viele Fragestellungen so bearbeitet werden können, ist die Regression wohl die am häufigsten verwendete statistische Methode. Ergänzend werden die Grundlagen der Varianzanalyse mit R vermittelt.


Schulungsinhalte

  • Korrelationsanalyse, einfache lineare Regression, multiple lineare Regression, relevante Koeffizienten
  • Logistische Regression, Generalized Linear Models
  • Gemischtes Modell (mixed model)
  • Modellkoeffizienten, Signifikanztests
  • Modellierung mittels Stepwise-Regression
  • Test zur Aufdeckung von Heteroskedastizität
  • Varianzanalyse (ANOVA und MANOVA)
  • Übersicht weiterer multivariaten Verfahren

 

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse in R
  • Statistik-Grundkenntnisse

 

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
13.04.17 09.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Wissenschaftliches Arbeiten

F171036 150,00 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Einführung - Statistik mit "R"

11.10.2017 um 09:00 bis 12.10.2017 um 16:30

Prof. Dr. Alena Witzlack-Makarevich

Kursbeschreibung

R ist eine freie und leistungsstarke Software im Bereich Datenanalyse, die weit über die Analysemöglichkeiten etablierter Software wie SPSS oder SAS hinausgeht. R besteht aus einer Basisumgebung und einer Vielzahl freier Zusatzpakete, mit denen sich praktisch alle Problemstellungen rund um das Thema Datenanalyse lösen lassen. Durch das Kursprogramm werden Sie in die Lage versetzt, eigenständig mit der Software zu arbeiten, ihre Daten analysefertig aufzubereiten und bereits erste Informationen aus den Daten zu gewinnen.
 
Schulungsinhalte

  • Einstieg in R: Das Programm R, CRAN-Mirror, verschiedene Umgebungen/Editoren von R , Nutzung der internen Hilfe-Funktion, Hilfe im Internet
  • Konzept und Philosophie von R: Die Programmiersprache, Pakete, Objekte und Objektorientierung, Wertezuweisung, Funktionen
  • Variablentypen und ihre Eigenschaften
  • Vektoren und Dataframes
  • Einlesen von Daten: .txt-, .csv- und .xls-Dateien etc.
  • Zusatzpakete
  • Auswertungen mit R: Deskriptive Statistik, Standardtabellen- und Grafiken, Regression
  • Datenmanagement mir dplyr: Bilden neuer Variablen, bedingtes Umkodieren, Berechnungen, fehlende Werte, Mengenoperationen

 
Ablauf der Schulungen
Neben Erläuterungsphasen sind Übungsphasen, in denen die Teilnehmer das Gelernte direkt umsetzten, zentraler Bestandteil der Kurse. Ein einheitlicher Datensatz wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Das Mitbringen eigener Datensätze ist erwünscht.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
11.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr 16

Wissenschaftliches Arbeiten

F171033 300 €
12.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

English for Academic Purposes

20.10.2017 um 09:00 bis 03.11.2017 um 14:00

Doris Scharinger

Content

This course is designed for graduate students and researchers of all academic disciplines in which the English language has only recently replaced German at conferences and in major journals. It offers some theoretical insight into the defining characteristics of Academic English and focuses on spoken language. There will be an opportunity to give a 10-minute presentation and get feedback from your peers.


Main aspects covered:

  1. Academic English - Linguistic Features
  2. Differences between Speech and Writing
  3. Small Talk
  4. Argumentation Skills
  5. Academic Presentations

 

The sessions require an advanced command of the English language.
 

Date Time AE Subject area Cours number Fees*
October 20th 2017 9 a.m. to 4.30 p.m. 20

Courses in English

F172016 312,50 €
October 27th 2017 9 a.m. to 2 p.m.        

November 3rd 2017

9 a.m. to 2 p.m.        

* Free for employees of CAU and PhD students who are registered in Graduiertenzentrum.

 

 

Closing date for registration: 14 days before the course

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Einführung in SPSS und grundlegende empirische Auswertungsmethoden

16.11.2017 um 09:00 bis 17.11.2017 um 16:30

Dr. Tim Höffler

Kursbeschreibung

In dem Workshop werden grundlegende Kenntnisse zu dem Statistikprogramm SPSS und gängigen statistischen Auswertemethoden vermittelt und eingeübt. Die Inhalte umfassen den Umgang mit und die Eingabe, den Import und die Bereinigung von Datensätzen sowie Häufigkeitsanalysen, t-Tests, Varianz- und Reliabilitätsanalysen. Je nach Zeit und Wünschen der Teilnehmenden werden auch Regressions- und explorative Faktorenanalysen besprochen sowie auf die spezifischen Forschungsvorhaben der Teilnehmenden und deren Auswertung eingegangen.

Der Kurs richtet sich in erster Linie an diejenigen, die noch keine Erfahrungen mit SPSS und keine oder nur rudimentäre Kenntnisse in Statistik haben sowie noch relativ am Anfang eines empirischen Promotionsprojektes stehen.

Erfahrungsgemäß deckt dieser Kurs einen Großteil der üblicherweise notwendigen statistischen Auswertemethoden der meisten sozialwissenschaftlichen und medizinischen Abschlussarbeiten ab.

 

Lehrmethoden

Im Rahmen des Workshops wechseln sich theoretische Erläuterungen zur Statistik, praktische Demonstrationen zur Durchführung in SPSS sowie längere Übungsphasen ab, in denen die Teilnehmenden das soeben Erlernte anhand typischer Beispiele aus der empirischen Forschung umsetzen können. Es wird ausreichend Raum für Rückfragen auch zu den eigenen Forschungsvorhaben und -daten gegeben.

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
16.11.17 9.00 bis 16.30 Uhr 16 Wissenschaftliches Arbeiten F172026 250€
17.11.17 9.00 bis 16.30 Uhr    

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

Der Kurs ist leider bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück