Führung: Kurse zu eigenem Stil, Methoden und Kommunikation

Wählen Sie aus folgenden Kursen:

31.08. - 02.09.2020 - Online-Seminar: Führungswerkstatt: Persönlichkeit und Führung

31.08.2020 um 14:00 bis 02.09.2020 um 18:00

Christoph Schuseil

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Die Führungswerkstatt „Persönlichkeit und Führung“ findet in digitaler Form statt. Erste Erfahrungen haben gezeigt, wie produktiv und vertrauensvoll wir arbeiten können, wenn wir Phasen der Begegnungen im Plenum mit der Arbeit in Kleingruppen abwechseln. So entstehen immer wieder Freiräume, in denen Sie sich selbst organisieren und strukturieren können.

Hierzu werden wir zwei virtuelle Orte nutzen. Zum einen arbeiten wir mit ZOOM, das sie sicherlich schon kennengelernt haben und des Weiteren mit einem Padlet, einer virtuellen Pinwand.

Das Padlet wird alle Medien für das Online-Seminarrbereithalten, sodass Sie jederzeit auf Videos mit Inputs oder auf Hintergrundinformationen und Arbeitsblätter übersichtlich zugreifen können. So können Sie in Ihrer eigenen Zeitstruktur Inhalte erarbeiten.

Hier finden Sie auch ein Video über Inhalte und Struktur der Führungswerkstatt von mir, das ich Ihnen hier bereits verlinken möchte (ca. 3 Minuten)

Was macht mich in meiner Persönlichkeit aus? Welche Stärken und Potentiale prägen mich und wie kann ich diese in den unterschiedlichen Führungssituationen an der Universität voll nutzen?
Nicht selten finden sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in herausfordernden fachlich-lateralen oder hierarchischen Führungssituationen wieder. Dabei beeinflusst unsere Persönlichkeit, wie es uns gelingt, Führung und Zusammenarbeit flexibel und situativ angepasst zu gestalten.
Die Werkstatt lädt ein, sich intensiv mit der eigenen Persönlichkeit und Führung zu befassen.

Inhalt:

  • Kennenlernen des JPP – Persönlichkeitsprofils (Jungian Personality Profil)
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Persönlichkeitsmustern und Potentialen
  • Inputs zur aktuellen Führungsmodellen und Theorien
  • Situativ und unterschiedlich - „Führungsraum“ Universität
  • Anwendung des JPP auf die eigenen Führungsherausforderungen im kollegialen Austausch und Feedback

 

Zugrundeliegende Modelle und Theorien:

Wir arbeiten in diesem Workshop mit dem JPP (Jungian Personality Profile) einem Persönlichkeitsprofil, das typische Eigenheiten der eigenen Persönlichkeit beleuchtet und auf den Entwicklungstheorie von C.G. Jung basiert. Nach C.G. Jung ist jeder Mensch einzigartig, handelt jedoch nach bestimmten Neigungen und Mustern in sich typisch. In diesem Workshop lernen Sie mit dem JPP ein Instrument kennen, das wissenschaftlich fundiert hilft, sich und andere besser einzuschätzen und Zusammenarbeit und Führungshandeln weiterzuentwickeln.


Im Vorfeld des Workshops erhalten die Teilnehmer einen Link zu einem Onlineverfahren. Hier füllen Sie einen Fragebogen aus, auf dessen Grundlage Sie im Workshop Ihr JPP Profil erhalten. Das Ergebnis wird direkt und ausschließlich Herrn Schuseil als Trainer des Workshops zugesendet. Herr Schuseil ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Er bringt Ihr Ergebnis zum Workshop mit und überreiche es persönlich jedem Teilnehmer.

Hinweis: Mit der Anmeldung zum Workshop erklären Sie sich bereit, dass Ihre E-Mail Adresse und Adresse an Herrn Schuseil und dem Lizenzgeber des JPP, Flow Consulting, weitergegeben werden, um das Onlineverfaren einzurichten.

Lernziele

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer dabei zu sensibilisieren, die eigenen Stärken und Ressourcen in der Führung bewusst zu erkennen, um sie zielgerichtet einsetzen zu können. Sie...

  • lernen aktuelle Führungsmodelle kennen
  • erkennen ihre persönlichen Führungspotenziale und Ressourcen
  • reflektieren ihre Denk- und Verhaltensweisen in Führungssituationen
  • lernen ihre Potentiale gezielter auszuschöpfen und einzusetzen
  • schaffen sich neue Handlungsspielräume, indem sie zu einer präziseren Selbstwahrnehmung gelangen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 31.08.2020 14:00 - 18:00 Uhr / 01.09.2020 12:00-18:00 Uhr / 02.09.2020 12:00 - 18:00 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F4, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in:  Christoph Schuseil
  • Kursnummer: F202026
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 3Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

31.08.2020 - Online-Seminar: Für erfahrene Führungskräfte - Neues Arbeitsumfeld: Homeoffice - Herausforderung oder/und Chance?

31.08.2020 von 15:00 bis 17:30

Kursbeschreibung

Die Corona-Krise hat bei vielen das Arbeitsumfeld ins Homeoffice verschoben.
Wir möchten Sie einladen, in einem moderierten Austausch Ihre Erfahrungen, Tipps und hilfreichen Impulse kollegial auszutauschen, eigene Ressourcen und Bedürfnisse zu entdecken und sich dadurch gegenseitig zu unterstützen und zu stärken!
 
Themen könnten sein:

  • Welche Veränderungen erleben Sie im Arbeitsalltag?
  • Lassen sich fehlende face-to-face Gespräche/Meetings kompensieren oder haben Sie das Gefühl von Isolation?
  • Klappt es am heimischen Schreibtisch mit der konzentrierten Arbeit, der Kreativität oder sind Sie eher abgelenkt?
  • Mit der Zahnbürste den ersten Call - funktioniert Ihr Zeitmanagement?
  • Fehlt der „dritte Raum“ zwischen Büro und Wohnzimmer zum Umschalten von Arbeit auf Privat?
  • Es ist Zeit für Ihre eigenen Themen.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 31.08.2020, von 15:00 - 17:30 Uhr 
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: Thema nicht zertifikatsrelevant.
  • Kursnummer: A202025
  • Gebühr: 150,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular. (Anmeldeschluss ist ein Tag vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Termin in Kürze: Für Dekaninnen und Dekane - Kompaktinformation: Berufungsverfahren

01.09.2020 um 09:00 bis 31.12.2020 um 13:00

Nicole Voß, Dr. Iris Werner, Inga Strübig

Kursbeschreibung  

Das unterstützende Fortbildungsangebot für die neuen Dekaninnen und Dekane startet am 26. September 2018 mit einer Veranstaltung zum Berufungsverfahren.

Dabei informiert der Kurs über Strukturplanung und Strategie, Auswahl und Ausschreibung, den Berufungsprozess in den Fakultäten/ der ZV/ den Schnittstellen, die Schritte von der Liste bis zur Ernennung. Die internen Expertinnen und Ansprechpartnerinnen stehen hier neben dem fachlichen Input für Austausch und Fragen zur Verfügung.

 
Zielgruppe Dekan*innen  
Referent*in Nicole Voß, Dr. Iris Werner, Inga Strübig
Datum und Uhrzeit

21./28.09.20, jeweils von 9-13 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führungskompetenz  
AE 5  
Kursnummer N202007  
Gebühren kostenfrei  
 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

10.09.2020 - Teamführung in der Wissenschaft für Nachwuchsführungskräfte ohne Führungserfahrung

10.09.2020 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen, Coaching - Beratung

Zielgruppe

Promovierende und Postdocs ohne oder mit sehr wenig Führungserfahrung

Kursbeschreibung

Ein Arbeitsfeld, das oftmals Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Disziplinen und zudem Teammitglieder mit hochkomplexen Kompetenzbereichen zusammenführt, stellt an eine Führungskraft ein nicht minder komplexes Anforderungsprofil. Führen ist ein „Job im Job“. Dieses gilt es zu beleuchten.

  • Das Handlungssteuerungsmodell als Teil der PSI-Theorie von Julius Kuhl
  • Erkennen von Persönlichkeitsstrukturen und Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Das Team als Ressourcenpool
  • Reflexion der Führungsrolle; des eigenen Führungsverhaltens
  • Fallstricke auf dem Weg zum „Dream-Team“

 

Lernziele

  • Führung als eigenständigen Aufgabenbereich verstehen
  • Persönlichkeitsadäquate Rahmenbedingungen erkennen und Ansätze zur Umsetzung entwickeln
  • Sensibilisierung für die Schaffung tragfähiger Teamstrukturen als Möglichkeit, den Arbeitsoutput zu erhöhen
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 10.09.2020, 09:00 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F2, H4, siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Stephanie Janssen, Coaching - Beratung
  • Kursnummer: F202004
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss ist 14 Tage vor Seminarbeginn.)

 

Hinweis: Dieses Seminar ist nach derzeitigem Stand als Präsenzveranstaltung geplant. Es gelten die entsprechenden Abstand- und Hygieneregelungen. Genauere Informationen erhalten Sie mit der Einladungsemail vor Seminarbeginn.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

21./28.09.2020 - Online-Seminar: Für Dekanninen und Dekane - Im Spannungsfeld zwischen Forschungsinteressen, Institutsinteressen und gesamtuniversitären Zielen

21.09.2020 um 13:30 bis 28.09.2020 um 18:00

Dr. Kerstin Mauth/ Dr. Katharina Abermeth

Kursbeschreibung  

Der Online-Workshop (via Zoom) behandelt den Umgang mit unterschiedlichen Ansprüchen und Interessen, dem entstehenden Spannungsfeld zwischen Kollegialität und Führung, Partizipation und Prozessverantwortlichkeit. Hinzu kommen Impulse zu den Themen Führung, Delegation und Verhandlungskompetenz sowie zu Gesprächsführung und Konfliktmoderation vor dem Hintergrund des neuen Amtes, aber auch der bereits langjährigen Erfahrungen als führende Professorinnen und Professoren.

Die externe Trainerin, Dr. Kerstin Mauth, ist systemische Beraterin, Mindfulness Teacher und promovierte Psycholinguistin. Sie verfügt über mehrjährige Expertise in Personal- und Führungskräfteentwicklung im universitären Kontext teilweise in leitender Funktion. https://www.con-sentio.de/cmt-management-team/kerstin-mauth/

Dr. Katharina Abermeth ist Mitarbeiterin der Wissenschaftlichen Weiterbildung der CAU, promovierte Historikerin und systemische Coach. Sie führt selbst Workshops zu Führungskompetenz an Hochschulen durch und ist für dieses Programm seit 2016 verantwortlich.

Bitte melden Sie sich an bei Dr. Katharina Abermeth (kabermeth@uv.uni-kiel.de).

 
Zielgruppe Dekan*innen der CAU  
Datum und Uhrzeit

21./28.09.2020, jeweils 13:30 - 18:00 Uhr

 
Ort Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führungskompetenz  
AE 8  
Kursnummer N202006  
Gebühren kostenfrei für Dekan*innen der CAU  
 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

28./29.09. - Gespräche führen: Gezielt argumentieren - Strukturiert moderieren

28.09.2020 bis 29.09.2020

Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre (Dekann*innen, Postdocs, Promovierende)

Kursbeschreibung

Gespräche zielgerichtet zu führen und Gruppendiskussionen ergebnisorientiert leiten zu können, ist im wissenschaftlichen Alltag unerlässlich. Im Seminar werden Formen der Argumentation besprochen, Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge und Grundlagen der Gesprächsleitung erarbeitet. Das Zusammenspiel von Körpersprache, Stimme und gesprochenem Wort wird trainiert, ebenso das Zuhören. Zudem werden die Wechselwirkungen der Gesprächspartner*innen in den Blick genommen.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Moderation und Leitung von Gesprächen
  • Argumentationsformen
  • Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge
  • Zuhören
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch
  • Wechselwirkung zwischen den Gesprächspartner*innen

 

Lernziele

Die Teilnehmenden können...

  • die Aufgaben der Gesprächsleitung wahrnehmen
  • Beiträge in Form der 5-Satz-Gliederung strukturieren
  • verschiedene Argumentationsformen anwenden
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch wirkungsvoll einsetzen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 28.09.2020, 09:00-16:30 und 29.09.2020, 09:00-16:30
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3, F5, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik
  • Kursnummer: F202018
  • Gebühr: 500,00€. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular. (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

19./20.10. - Coachingtools für die Hochschule: Führung und Lehre

19.10.2020 um 09:00 bis 20.10.2020 um 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Zielgruppe

Wissenschaftler*innen und Lehrende, die sich für das Thema Coaching interessieren.

Kursbeschreibung

Coaching im Bereich der Hochschule ist gefragter und wichtiger denn je. Der Workshop Hochschulcoaching bietet den Teilnehmenden einen Ein- und Überblick zum Thema Coaching. Es werden insbesondere die Basistools und Techniken eingeübt, so dass diese nach dem Workshop sowohl zur Selbstunterstützung bei den eigenen beruflichen Aufgaben als auch zur Unterstützung von Kollegen, Studierenden (Lehre, Sprechstunde) und auch in Führungssituationen im Universitätsalltag genutzt werden können.

Lernziele

Die Teilnehmenden können:

  • die gelernten und eingeübten Coachingtools in der Praxis anwenden
  • die Coachingtools in ihren (beruflichen) Alltag integrieren

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 19./20.10.2020, jeweils 09:00 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F3, F5, H2c, H4  siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F202008
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich für die Warteliste möglich.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

05./06.11. und 12./13.11.2020 - Online-Seminar: Führungswerkstatt: Einfluss gestalten in wissenschaftlichen Projektteams

05.11.2020 um 14:00 bis 13.11.2020 um 13:00

Dirk Bock, Accelerate GmbH

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In dem Moment, in dem in einem Team an einem Projekt gearbeitet wird, fallen häufig hierarchische Strukturen. Die Teammitglieder sind fortan auf ein rücksichtsvolles Miteinander angewiesen, um konfliktarm arbeiten zu können.
Die Notwendigkeit, als Verantwortliche*r eines Teams oder Teilverantwortliche*r eines Projektes Einfluss auf Kolleg*innen zu nehmen, um das Projekt zu guten Ergebnissen zu führen, erfordert häufig Fingerspitzengefühl.
Schlüssel dazu ist ein wertschätzender, typengerechter Umgang.
Dieses Online-Seminar berücksichtigt die Situation der zunehmenden digitalen Zusammenarbeit und gibt Anregungen für digitale und analoge Situationen.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • ... wenden die Instrumente der lateralen Führung  (Motivation, Feedback, Kommunikation) situationsgerecht und typenorientiert an
  • ... passen ihre Gesprächsführung bezüglich Motivation, Feedback und Konflikt-Prävention bzw. -Bearbeitung der lateralen Führungssituation an
  • ... wenden die kollegiale Beratung und weitere lateralen Methoden in der wissenschaftlichen Projektarbeit in Online-Räumen und in Präsenz-Situationen an
  • ... kennen digitale Methoden, die den lateralen Ansatz fördern
  • ... wenden Verhandlungsmethoden digital an

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 05./12.11.2020, jeweils 14:00 - 18:00 Uhr, 06./13.11.2020 jeweils 9:00 - 13:00 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F2, F4, siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F202016
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss ist drei Tage vor Seminarbeginn.)

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

10./11.11.2020 - "Führung Kompakt - Das Praxisseminar"

10.11.2020 um 09:00 bis 11.11.2020 um 16:30

Referent

Heiko Brix

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle Führungskräfte, Gruppen und Teamleiter*innen, Nachwuchsführungskräfte sowie dem Fachpersonal der CAU-Kiel.

Kursbeschreibung

In diesem sehr praxisorientierten Seminar kommen Sie in Kontakt mit den wichtigsten Elementen im Kontext Führung. Unabhängig davon, ob Sie neu in die Führungsposition gekommen sind oder bereits über fundierte Erfahrungen verfügen, dieses Seminar bietet Ihnen das richtige Rüstzeug oder die Möglichkeit sich selbst als Führungskraft zu reflektieren.
In diesem Seminar betrachten Sie sich selbst in Ihrer Rolle als Führungskraft und identifizieren Ihre ganz persönlichen Antreiber, die Ihr Denken und Handeln prägen. Sie erkennen, was Sie an immer gleiche Verhaltensschemata festhalten lässt. Sie lernen, persönliche Kommunikations- und Verhaltensmuster besser zu verstehen und Methoden, diese zielgerichtet zu optimieren. Darüber hinaus lernen Sie, wie Sie auch „weiche“ Faktoren, wie Einstellungen und Haltungen in Ihrem Team nachhaltig verändern können.
Als einen weiteren Kernpunkt in diesem Seminar erlernen Sie die Methode des „situativen Führens“. Autoritär oder kooperativ? Konsequent oder flexibel? Fordernd oder fördernd? Als Führungskraft werden Sie mit diesen scheinbaren Widersprüchen lernen umzugehen und dabei klar und eindeutig in Ihrem Führungsverständnis zu sein.
Dieses intensive Training von Führungsinstrumenten und -methoden gibt Ihnen Sicherheit und Klarheit in der Führungsrolle, um auch schwierige Situationen souverän zu bewältigen.

Lernziele

  • Meine Rolle & Position als Mitarbeiterin/Mitarbeiter
  • Verantwortung & Dialog im Kontakt mit Kolleginnen/Kollegen, Führungskräften und weiteren Personen meines Arbeitsumfelds
  • Denken & Handeln im System „Universität“
  • Was treibt mich wirklich an – Emotionale & mentale Stärke
  • Kommunikation & Durchsetzungsfähigkeit in kritischen Situationen
  • Aufgaben „smart“ übernehmen – umsetzen – abschließen

 

Organisatorisches

  •     Datum und Uhrzeit: 10./11.11.2020, jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr
  •     Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  •     Modulanrechnung Zertifikate: Thema nicht zertifikatsrelevant
  •     Referent*in: Heiko Brix
  •     Kursnummer: A202056
  •     Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.
  •     Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

25./26.11.2020 - Online-Seminar: Klare Kommunikation im universitären und wissenschaftlichen Kontext - analog wie digital eine Herausforderung?

25.11.2020 um 13:00 bis 26.11.2020 um 17:00

Dirk Bock, Accelerate GmbH

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In verschiedenen universitären Situationen oder wissenschaftlichen Arbeits- und Projektgruppen treffen verschiedene Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Erwartungen, Arbeits- und Denkweisen aufeinander.
Die Zusammenarbeit leidet oft unter Missverständnissen, die durch mal schnell dahin gesprochene und falsch verstandene Aussagen oder Anweisungen entstehen.
Die aktuell häufig durchgeführten digitalen Treffen bergen zusätzliche Herausforderungen.
Die Teilnehmenden dieses Seminars lernen verschiedene Modelle und Ansätze kennen, mit denen eine klare, wertschätzende Ausdrucksweise ohne Missverständnisse trainiert werden kann. Dabei wird auf analoge Situationen und auf Fälle im digitalen Raum eingegangen.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • ... formulieren Aussagen nach dem Kommunikationsmodell von Friedemann Schulz von Thun
  • ... reflektieren über Formen der Abgrenzung und des "Nein-Sagens"
  • ... formulieren die Wahrheit der Situation
  • ... berücksichtigen für Kommunikation auf Augenhöhe das Modell der Statusspiele online und analog

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 25.11.2020, 13:00-17:00 Uhr und 26.11.2020, 13:00-17:00 Uhr (8 AE)
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3, F5, H4 siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F202034
  • Gebühr: 250,00€. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular. (Anmeldeschluss ist drei Tage vor Seminarbeginn.)

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Für die folgenden Veranstaltungen können Sie sich per E-Mail als Interessent*in anmelden und wir benachrichtigen Sie, sobald die neuen Termine feststehen.

03./05.06.2020 - online-Seminar: Die Kunst des Delegierens – Situatives Führen, Kommunikation und persönlicher Führungsstil

03.06.2020 um 13:00 bis 05.06.2020 um 14:00

Dr. Kerstin Mauth

Zielgruppe

Wissenschaftler*innen und Lehrende, Professor*innen und Postdocs

Kursbeschreibung

Beim Delegieren geht es um weit mehr als das Verteilen von Aufgaben. Erfolgreiches Delegieren braucht Vertrauen, gute Menschenkenntnis, planerische Weitsicht, situatives Verständnis sowie eine gute Selbsteinschätzung und den Willen zur Selbstreflektion und Weiterentwicklung des eigenen Führungsstils. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen das Modell des situativen Führens kennen und reflektieren ihren individuellen Führungsstil. Sie erkennen, welchen Führungsstil sie präferieren und welche Führungsstile sie gerne weiterentwickeln wollen. Darüber hinaus vertiefen die Teilnehmer*innen ihre kommunikativen Fähigkeiten, insbesondere bezogen auf Delegationsgespräche. Dieses online-Seminar findet via zoom statt.

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 03.06.2020, 13:00 - 17:30 Uhr und 05.06.2020, 9:30 - 14:00 Uhr
  • Ort: Der Zugang wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben
  • Referent*in: Dr. Kerstin Mauth
  • Kursnummer: F201030
  • Gebühr: Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung
 

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular. (Anmeldeschluss ist ein Tag vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

29./30.1. - Führungswerkstatt: Transformational führen in der Wissenschaft

29.01.2020 um 09:00 bis 30.01.2020 um 16:30

Christoph Schuseil

Zielgruppe

Promovierende, Wissenschaftler*innen

Kursbeschreibung

Führungsaufgaben in der Wissenschaft werden immer wichtiger; egal ob in Projektgruppen, Arbeitsteams, zwischen Teamkollegen, Verwaltungsmitarbeiter oder auch die Führung von Studierenden und Hilfskräften. Dabei passen zumeist Führungsauffassungen aus der Wirtschaft nicht zur Welt der Wissenschaft mit offenen Fragestellungen, Aufgabenkomplexität, Individualität und einem hohen Grad an Veränderung in wissenschaftlichen Teams.
Wie also kann Führung in der Wissenschaft gelingen?  Hier erscheint der Ansatz der Transformationalen Führung als vielversprechend. Die Beteiligten sollen in den eigenen intrinsischen Motiven erreicht werden, um über eine gemeinsam geteilte Vision eine hohe Verantwortungsübernahme und Leistungsbereitschaft zu entwickeln.  

  • Inputs zur aktuellen Führungsmodellen und Theorien
  • Auseinandersetzung mit dem „Führungsraum“ Universität  
  • Reflektion der eigenen Möglichkeiten und Potentiale
  • Setzen sich mit dem Führungsraum „Universität“ auseinander und können den spezifischen Kontext einschätzen

 

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  •  kennen das Modell des transformationalen Führens und können es auf den eigenen Führungsalltag übertragen
  • setzen sich mit aktuellen Führungsmodellen und Theorien auseinander und können deren Relevanz für Führung in der Wissenschaft einordnen
  • reflektieren die eigenen Möglichkeiten und Potentiale in der Führung

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 29./30. Januar 2020, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr (16 AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F4, H4 siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F201014
  • Gebühr: 500,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

13.2. - Virtuelle Teamführung: Führen bei räumlicher Distanz

13.02.2020 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Im Forschungsbereich gehört die Zusammenarbeit von räumlich getrennten Teams zum Arbeitsalltag.Um ein Team über Distanz erfolgreich und auch effizient zu führen, unterstützen verschiedene Distance Leadership Techniken.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • kennen die Vor- und Nachteile und Erfolgsfaktoren von virtuellen Teams
  • wissen, wie die Führungsrolle ausgestaltet wird und welche Besonderheiten es gibt
  • wissen, wie der Vertrauensaufbau auf Distanz gelingen kann
  • wissen, wie der Arbeitsprozess auf Distanz gestaltete werden kann
  • wissen, wie ein räumlich getrenntes Team entwickelt werden kann.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 13. Februar 2020, 09:00 - 16:30 Uhr (8 AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F1, F2, H4 siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F201007
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Führungswerkstatt: Delegieren und situatives Führen

18.11.2019 um 09:00 bis 19.11.2019 um 16:30

Dr. Kerstin Mauth

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

Beim Delegieren geht es um weit mehr als das Verteilen von Aufgaben. Erfolgreiches Delegieren braucht Vertrauen, gute Menschenkenntnis, planerische Weitsicht, situatives Verständnis, eine bewusste Fehlerkultur sowie eine gute Selbsteinschätzung und den Willen zur Selbstreflektion des eigenen Führungsstils. In dieser Führungswerkstatt lernen die Teilnehmer*innen das Modell des situativen Führens kennen und reflektieren an Hand eigener praktischer Fälle und Rollenspiele ihren individuellen Führungsstil. Sie erkennen, welchen Führungsstil sie präferieren, in welchen Stil sie unter Stress verfallen und welche Führungsstile sie gerne weiterentwickeln wollen. Darüber hinaus setzen sich die Teilnehmer*innen mit ihrer individuellen „Fehlerkultur“ auseinander und entwickeln konkrete Ideen, wie sie eine „Lernkultur“ in ihrem Team fördern können.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • ... kennen das Modell des situativen Führens und können es auf den eigenen Führungsalltag übertragen
  • ... reflektieren den eigenen Führungsstil und machen sich Entwicklungsfelder bewusst
  • ... setzen sich mit ihrer individuellen „Fehlerkultur“ auseinander

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit:
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F4, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Dr. Kerstin Mauth
  • Kursnummer: F192028
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Inklusive Sprache in Führung, Forschung und Lehre – Sensibilisierung und Formulierungshilfen

28.10.2019 von 09:00 bis 16:30

Corinna Schmechel

Kursbeschreibung


Braucht es BürgerInnenmeister*innenkandidat_innen? Oder ist es nicht dämlich, sich auch in der Sprache beherrschen zu müssen? Im Workshop wird die Bedeutung von Sprache erarbeitet: (Wie) beeinflusst Sprache unser Denken und Handeln, z.B. in Lehrsituationen oder im Berufsalltag? Kann Sprache auch unbeabsichtigt diskriminieren? Und wie kann Sprache bewusst inklusiv gestaltet werden?

Es werden verschiedene aktuelle Empfehlungen hierzu vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Dabei geht es nicht allein um Gender, sondern auch um weitere gesellschaftliche Ungleichheiten und deren Spiegelung im Sprachgebrauch, z.B. durch behindertendiskriminierende Redewendungen. Es geht explizit nicht darum, Regeln von ´richtigem´ und ´falschem´ Sprechen aufzustellen, sondern zu einem eigenverantwortlichen, reflektiereten Umgang mit Sprache.

Lernziele

  • Die Teilnehmenden sind sich der Wirkung und Bedeutung von Sprache bewusst, sowie entsprechend auch der Möglichkeiten unbewusster Diskriminierung durch Sprache.
  • Die Teilnehmenden kennen aktuelle praktische Empfehlungen zu inklusivem Sprachgebrauch und können sich differenziert zu diesen positionieren.
  • Sie gewinnen auf der Basis Anwendungsperspektiven für die eigene Berufsalltags- und Lehrpraxis.

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre, Lehrangänger*innen, Erfahrende Lehrende, Doktorand*innen, Postdocs, Promovierende

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 30.10.2020, 09:00-16:30 Uhr (8 Arbeitseinheiten)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung: H1b, F3
  • Referentin: Corinna Schmechel
  • Kursnummer: F192033
  • Gebühren: -

 

 

Dieser Kurs wird ermöglicht durch den Diversitätfonds der CAU.

Logo des Diversity Audits des Stifterverbandes:Quadrat Kreis und Dreieck überlappen sich

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Gespräche führen: Gezielt argumentieren - Strukturiert moderieren

16.09.2019 um 09:00 bis 17.09.2019 um 16:30

Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre (Dekann*innen, Postdocs, Promovierende)

Kursbeschreibung

Gespräche zielgerichtet zu führen und Gruppendiskussionen ergebnisorientiert leiten zu können, ist im wissenschaftlichen Alltag unerlässlich. Im Seminar werden Formen der Argumentation besprochen, Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge und Grundlagen der Gesprächsleitung erarbeitet. Das Zusammenspiel von Körpersprache, Stimme und gesprochenem Wort wird trainiert, ebenso das Zuhören. Zudem werden die Wechselwirkungen der Gesprächspartner*innen in den Blick genommen.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Moderation und Leitung von Gesprächen
  • Argumentationsformen
  • Gliederungshilfen für Diskussionsbeiträge
  • Zuhören
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch
  • Wechselwirkung zwischen den Gesprächspartner*innen

 

Lernziele

Die Teilnehmenden können...

  • die Aufgaben der Gesprächsleitung wahrnehmen
  • Beiträge in Form der 5-Satz-Gliederung strukturieren
  • verschiedene Argumentationsformen anwenden
  • Körpersprache und Stimme im Gespräch wirkungsvoll einsetzen

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit:
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F3, F5, H4 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Barbara Greese, Rezitation, Psycholinguistik, Rhetorik
  • Kursnummer: F192025
  • Gebühr: 250,00€. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

***Wird verschoben*** 24.3. - Auf dem Weg zur Führungskraft - Vorbereitung auf neue Positionen

24.03.2020 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie sich auf die neue Position Führungskraft vorbereiten können.

Inhalte werden sein:

  • Führungsaufgaben und Führungsinstrumente
  • Meine Führungsrolle, meine Stärken und woran ich noch arbeiten muss
  • Typische Stolpersteine und der Umgang damit
  • Die ersten Schritte in der neuen Position

 

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • wissen was Führungsaufgaben sind
  • können Führungsinstrumente anwenden
  • kennen ihre Führungsrolle
  • analysieren und reflektieren die eigenen Stärken und Entwicklungspotentiale
  • kennen die typischen Stolpersteine und den Umgang damit
  • wissen, welches die ersten Schritte in der neuen Position sind

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 24. März 2020, 09:00 - 16:30 Uhr ( 8 AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F1, H4 siehe Modulübersicht
  • Kursnummer: F201006
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Anmeldung

Der Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich für die Warteliste möglich.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser Online-Anmeldeformular (Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn).

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Kollegiales Führen im agilen Zeitalter

12.03.2019 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung  

Die Arbeitswelt unterliegt einem rasanten und tiefreifenden Wandel, der sukzessive auch Universitäten erfasst. Der Begriff VUCA (volatility, uncertainty, complexity and ambiguity) steht für diese umfassenden Veränderungsprozesse, welcher durch veränderte Anforderungen alle Mitarbeitenden betrifft. Dieser großen Herausforderung kann durch ein Führungsbild und -verständnis begegnet werden, welches sich durch Agilität und Kollegialität auszeichnet.

Folgende Fragestellungen sind Inhalte des Seminars:

  • Was bedeutet VUCA?
  • Was bedeutet Agilität?
  • Was heißt kollegiale Führung?
  • Welche Voraussetzungen braucht kollegiale Führung?
  • Ist kollegiale Führung auch in meinem Arbeitsumfeld möglich?
 
Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen den Begriff VUCA
  • wissen was kollegiale Führung ist
  • kennen und die wichtigsten Instrumente und Voraussetzungen für das kollegiale Führen
  • können einschätzen, inwieweit kollegiale Führung im eigenen Umfeld möglich ist
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

12.3.2019, 09:00-16:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führung  
AE 8  
Kursnummer F191026  
Gebühren* 125,00 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Lehrstuhlmanagement: Besprechungen und Meetings zielorientiert leiten

25.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung  

Eine gute Besprechung hat einen klaren Beginn, zielführende Diskussionen, ein griffiges Ergebnis und zeichnet sich durch eine wertschätzende Kommunikationskultur aus. In diesem Workshop lernen Sie Methoden kennen, wie Besprechungen und Meetings zielorientiert, zeiteffizient und motivierend gestaltet  werden können und erproben diese.

  • Besprechungsmoderation: Ein Ablaufmodell
  • Die eigene Besprechungskultur entwickeln
  • Besprechungen leiten: Die Balance zwischen Sach- und Beziehungsorientierung
  • Umgang mit herausfordernden Situationen in Besprechungen
 
Lernziele
  • Meetings und Besprechungen effektiv vorbeiten, durchführen und nachbereiten
  • Offene und respektvolle Kommunikation fördern
  • Zielorientiert zwischen Sach- und  Beziehungsebene moderieren und navigieren
  • Mit Störungen im Meeting souverän umgehen
 
Zielgruppe Professor*innen, Wissenschaftler*innen, Postdocs, Promovierende  
Referent*in Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung  
Datum und Uhrzeit

25.1.19, 09:00-16:30 Uhr                                 

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Kommunikation  
AE 8  
Kursnummer F191009  
Gebühren* 125,00 €  

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Wissenschaftliche Projekte: Einfluss gestalten im Team

30.09.2019 um 09:00 bis 01.10.2019 um 16:30

Dirk Bock, accelerate GmbH

Zielgruppe

Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Kursbeschreibung

In dem Moment, in dem in einem Team an einem Projekt gearbeitet wird, fallen häufig hierarchische Strukturen. Die Teammitglieder sind fortan auf ein rücksichtsvolles Miteinander angewiesen, um konfliktarm arbeiten zu können.
Die Notwendigkeit, als Verantwortliche*r eines Teams oder Teilverantwortliche*r eines Projektes Einfluss auf Kolleg*en*innen zu nehmen, um das Projekt zu guten Ergebnissen zu führen, erfordert häufig Fingerspitzengefühl. Schlüssel dazu ist ein wertschätzender, typengerechter Umgang.

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • wenden die Instrumente der lateralen Führung (Motivation, Feedback, Kommunikation) situationsgerecht und typenorientiert  an
  • wenden die Kategorisierung nach dem 4 -Typen – Modell an
  • benennen die unterschiedlichen Motivationsgrade ihrer MA und Kollegen  und passen die Erwartung Zielorientiert an
  • beurteilen Feedbacksituationen und benennen Kann- und Muss- Feedbacks
  • wenden das Feedback unter Berücksichtigung der Dreiklangregel an
  • passen ihr Verhallten bezüglich Kommunikation und Konflikt-Prävention bzw. -Bearbeitung der lateralen Führungssituation an
  • wenden bei Interessenkonflikten ihrer Mitarbeiter zielführende Verhandlungsstrategien an.

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 30.9./1.10.2019, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate F2 siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Dirk Bock, accelerate GmbH
  • Kursnummer: F192010
  • Gebühr: 250,00 €. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

 

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Führungswerkstatt Vertiefung: Motivation und Führung

09.09.2018 um 09:00 bis 10.09.2018 um 16:30

Christoph Schuseil

Kursbeschreibung  
   

Führungsaufgaben in der Wissenschaft werden immer wichtiger ob in Projektgruppen, Arbeitsteams, zwischen Teamkollegen, Verwaltungsmitarbeiter oder auch die Führung von Studierenden und Hilfskräften. Dabei scheitert Führung in der Wissenschaft nicht nur an fehlendem Handwerkszeug und Kenntnissen geeigneter Methodik. Effizienz getriebene Führungsauffassungen aus der Wirtschaft passen häufig nicht zur Welt der Wissenschaft. Wie kann es aber gelingen Mitarbeiter nachhaltig zu erreichen und zu motivieren?
In diesem Workshop setzen sich die Teilnehmer*innen intensiv mit dem Thema Motivation auseinander.

Die Teilnehmenden finden Antworten auf die Fragen:

  • Was begeistere ich mich selbst und wie kann ich dadurch andere inspirieren?
  • Wie kann Führung und Einfluss auch gelingen, wenn ich keine formale Führungsrolle besitze?
  • Wie kann Führung auch zwischen akademischen und nicht akademischen Personal gelingen? Was ist hilfreich dabei zu beachten?
  • Wie gelingt Führung für mich auch andersherum – nach oben?
  • Was bedeuten die Erkenntnisse für meinen praktischen Alltag?
 
Hinweis: Die Führungswerkstatt ist als Reflexion der eigenen Führungspersönlichkeit geplant und kann nur besucht werden, wenn bereits Kurse zur Führungskompetenz belegt wurden. Sie ist außerdem Voraussetzung für das Zertifikat Führungskompetenz PLUS+.  
Lernziele Die Teilnehmenden:
  • lernen das Modell der transformationalen Führung kennen
  • erkennen und reflektieren ihre eigenen Möglichkeiten und Potentiale, in komplexen Situationen Menschen zu motivieren und „mitzunehmen“, um gemeinsam etwas zu erreichen.
  • beraten sich gegenseitig kollegial in Ihren (Führungs-)Herausforderungen
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre, Promovierende  
Referent*in Christoph Schuseil  
Datum und Uhrzeit    
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führung  
AE 16  
Kursnummer F182001  
Gebühren* 250,00 €  
 
* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Summer School for postdocs

16.07.2018 um 09:00 bis 20.07.2018 um 16:30

Helga Hänsler, Dr habil Gesche Braker, Dr Katharina Abermeth, Linda Piálek, Robert Mill, Dr Ruth Kamm, Rosemarie Fleck

Course description  

The Summer School combines practical workshops with intensive exchange in particular for postdoc teachers and researchers over the course of a week.

The participants will test and reflect the practice and effect of an extensive spectrum of methods and use that as well to prepare for their own teaching. In addition, they will learn about succesful leadership in teams at universities, research ethics, and strategical research funding. The Summer School allows to analyse and develop their own career management individually. Moreover, the participants will get to know different trainers and connect with other postdocs from various university departments.

The Summer School offers following topics in four blocks.

Teacher: University didactics; Leader: Leadership in teams and reflection on one's own leadership behaviour; Researcher: Research ethics and funding; Developer: career management

For more information see download link Programme Summer School Postdocs.

For the participation you can get the following certificates:

  • 24 work units for the certificate university didactics PLUS+  or
  • the certificate university didactics as well as
  • the certificate leadership (24 work units)

 

The Summer School is funded by the Fund for Internationalisation of the CAU.

 
Target group postdocs  
Speaker

Helga Hänsler

Dr habil Gesche Braker

Dr Katharina Abermeth

Dr Anne Bachmann

Linda Piálek

Robert Mill

Dr Ruth Kamm

Rosemarie Fleck

 
Date

                                                  

 
Place We will announce the place in an e-mail about 10 days before the date  
Topic university didactics, leadership, research ethics, research funding, career management  
Work units 48  
Number N182004  
Fee* 750,00 €  
 
* Free for employees of the CAU.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Teamführung in der Wissenschaft

26.08.2019 um 09:00 bis 27.08.2019 um 12:30

Stephanie Janssen, Coaching . Beratung

Zielgruppe

Postdocs mit Teamleiter-/Projektleiterfunktion

Kursbeschreibung

In einem Arbeitsfeld, dass stark das Individuum in den Fokus rückt, bleiben Potentiale, die durch eine konstruktive und professionelle Teamarbeit entstehen können, oftmals ungenutzt. Hier ist die Führungskraft in Ihrer Fähigkeit der Teamgestaltung besonders gefordert.

  • Das Handlungssteuerungsmodell als Teil der PSI-Theorie von Julius Kuhl
  • Erkennen von Persönlichkeitsstrukturen und Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Das Team als Ressourcenpool
  • Reflexion der Führungsrolle; des eigenen Führungsverhaltens
  • Fallstricke auf dem Weg zum "Dream-Team"

 

Lernziele

  • Persönlichkeitsadäquate Rahmenbedingungen erkennen und Ansätze zur Umsetzung entwickeln
  • Sensibilisierung für die Schaffung tragfähiger Teamstrukturen als Möglichkeit, den Arbeitsoutput zu erhöhen
  • Reflexion des eigenen Führungsverhaltens

 

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Modulanrechnung Zertifikate: F2, H4, siehe Modulübersicht
  • Referent*in: Stephanie Janssen, Coaching - Beratung
  • Kursnummer: F192022
  • Gebühr: 187,50€. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Kollegiales Führen im agilen und digitalen Zeitalter

12.11.2018 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung  

Die Arbeitswelt unterliegt einem rasanten und tiefreifenden Wandel, der sukzessive auch Universitäten erfasst. Der Begriff VUCA (volatility, uncertainty, complexity and ambiguity) steht für diese umfassenden Veränderungsprozesse, welcher durch veränderte Anforderungen alle Mitarbeitenden betrifft. Dieser großen Herausforderung kann durch ein Führungsbild und -verständnis begegnet werden, welches sich durch Agilität und Kollegialität auszeichnet.

Folgende Fragestellungen sind Inhalte des Seminars:

  • Was bedeutet VUCA?
  • Was bedeutet Agilität?
  • Was heißt kollegiale Führung?
  • Welche Voraussetzungen braucht kollegiale Führung?
  • Ist kollegiale Führung auch in meinem Arbeitsumfeld möglich?
 
Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen den Begriff VUCA
  • wissen was kollegiale Führung ist
  • kennen und die wichtigsten Instrumente und Voraussetzungen für das kollegiale Führen
  • können einschätzen, inwieweit kollegiale Führung im eigenen Umfeld möglich ist
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

12.11.2018, 09:00-16:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Führung  
AE 8  
Kursnummer F182031  
Gebühren* 125,00 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

11.-17.03. - Springschool für Postdocs

11.03.2020 um 09:00 bis 17.03.2020 um 16:30

Dr. Katharina Abermeth; Dr. Gesche Braker; Dr. Marta Chiarinotti; Dr. Sonja Reich; Linda Piálek; Dr. Ruth Kamm; Dr. Kristina Fraune; Helga Hänsler

Kursbeschreibung

Die Wissenschaftliche Weiterbildung kombiniert in einer intensiven Weiterbildungswoche praxisnahe Workshops und intensiven Austausch speziell für promovierte Lehrende und Forschende. 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Die Springschool bietet folgende Inhalte in 5 Blöcken:

  • Führen
  • Forschen
  • Entwickeln
  • Evaluieren
  • Lehren

 

Anmeldungen für die Teilnahme an der Springschool bitte per Mail an:

Dr. Katharina Abermeth: kabermeth@uv.uni-kiel.de

Organisatorisches

  • Datum und Uhrzeit: 11.03.2020 - 17.03.2020, von 09:00 - 16:30 (48AE)
  • Ort: Der Raum wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben
  • Themen: Führung, Forschungsförderung, Karriereentwicklung, Evaluation, Hochschuldidaktik
  • Kursnummer: N201001
  • Gebühr: Preis auf Anfrage. Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU.
  • Die Inhalte der Springschool können im Rahmen der Zertifikatsprogramme angerechnet werden:
    • 12 AE im Modul H1a (ggf. auch Anrechnung für H1b möglich)
    • 4 AE im Modul H2b
    • 8 AE im Modul F1 oder H4
    • 4 AE im Modul F2 oder H4
    • 12 AE im Modul F5 oder H4

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück