Forschungsförderung: Know-how zur nationalen und europäischen Drittmittelakquise

08.05.2017 um 09:00 bis 09.05.2017 um 16:30

Dr. Christina Ada Anders, TU Dresden

Kursbeschreibung

Mittlerweile wird ein Großteil der Forschung aus Drittmitteln finanziert. Aus der Vielzahl an Fördermöglichkeiten das passende Förderformat für das geplante Forschungsprojekt zu finden, bedarf erheblichen Rechercheaufwandes und etwas Erfahrung. Ein Ziel dieses Workshops ist es daher, den Rechercheaufwand zu minimieren. Im Workshop wird ein strukturierter Überblick zu den gängigen Förderformaten der nationalen und europäischen Förderorganisationen gegeben und exemplarisch Verfahren zur Antragstellung nachgezeichnet, wobei auch auf die jeweiligen Besonderheiten der Förderformate eingegangen wird. Im Mittelpunkt stehen hier die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das BMBF, die Fritz-Thyssen-Stiftung, die VolkswagenStiftung, die Alexander-von-Humboldt-Stiftung, der European Research Council und die Europäische Kommission sowie weitere. Im Workshop wird besprochen:

  • Überblick zur nationalen und europäischen Förderlandschaft
  • Schritte der Antragsstellung
  • Budgetierung
  • Lobbyarbeit und die Platzierung von Themen
  • Grundlagen zur Antragsprosa
  • Argumentation gestalten
  • Erfolgskriterien der Antragstellung (Does & Don’ts)

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
08.05.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 16

Forschungsförderung

F171035 250 €
09.05.17 9.00 bis 16:30 Uhr          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

 

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück