Angebote in Kürze:

26./27.9. - Hörsaaltraining: Auftritt – Stimme – Freie Rede

26.09.2017 um 09:00 bis 27.09.2017 um 17:00

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung

Wissenschaftliches Reden in Forschung und Lehre findet oft in großen Hörsälen und Konferenzzentren statt, die mitunter mehreren hundert ZuhörerInnen Platz bieten. Derartige Podien stellen besonders hohe Anforderungen an das Auftreten und Reden, damit eine direkte Kommunikation zwischen Redner/in und Publikum wirklich möglich wird. Es ist daher hilfreich, sich vertraut zu machen mit den Besonderheiten des Redens auf großen Hörsaalbühnen, dem Umgang mit den Raumdimensionen, der Entfernung zum Publikum und mit der Technik (Mikrofonarten, Scheinwerfer, Leinwände).

Das Seminar bietet die seltene Möglichkeit eines Trainings im Hörsaal. So werden die zentrale Bedeutung des Raumes, seine Ausstattung und Technik als wesentliche Gestaltungselemente einer Rede oder Lehrveranstaltung erlebbar und können gezielt genutzt werden. Ziel ist es, präsent, engagiert und ohne falsche Anstrengung zu reden und so die ZuhörerInnen zu erreichen und zu begeistern.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Freie Rede?
  • Bühnenpräsenz?
  • Kontakt zum Publikum
  • Gestaltung des Raumes
  • Beleuchtung?
  • Mikrofon?
  • Rednerpult

Methode:

  • Training mit Stegreifaufgaben
  • Selbstreflexion und Feedback
  • Experteninput?
  • Videoanalyse

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
26.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr 16

Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation

F172003 250 €
27.9.17 9.00 bis 17:00 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

28.9. - Die Sprechstunde als Ideenwerkstatt nutzen

28.09.2017 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen, Coaching . Beratung

Kursbeschreibung

Vielleicht erleben Sie Sprechstunden bisweilen eher als frustrierend, denn als impulsgebend. Vielleicht erleben Sie es ebenso häufig, dass Studierende inhaltlich wenig vorbereitet sind, jedoch eine hohe Erwartungshaltung an Sie richten. Dabei möchten Sie Ihre Rolle vor allem als Prozessbegleiter*in verstehen und Studierende anregen, selbstständiger zu agieren. Es gilt somit, stärker von der inhaltlichen Verantwortung in die Prozessverantwortung zu gelangen. Das Handwerkszeug für diesen Prozess soll in dieser Veranstaltung beleuchtet werden.

Mögliche Inhalte der Veranstaltung:
Das Handlungssteuerungsmodell von Prof. Julius Kuhl:

  • Erkennen und Verstehen von Persönlichkeitsstrukturen
  • Erkennen von Motiven
  • Transfer der Erkenntnisse in die Rollengestaltung


Neben dem Handlungssteuerungsmodell sollen folgende Inhalte in der Veranstaltung erarbeitet werden:

  • Von der Schwierigkeit, Studierende mit einem hohen Leistungsmotiv in die Ideenentwicklung zu bringen
  • Von der Schwierigkeit, Studierende mit einem hohen einflussmotiv in die inhaltiliche Konkretisierung zu brinegn
  • Von der Fähigkeit, Ideen zu fördern und Strukturen anzubieten
  • Von der Möglichkeit, Sprechstunden klar zu strukturieren
  • Von der Haltung in der Prozessbegleitung
  • Von der Nutzung ausgewählter Coaching-Elemente

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
28.9.17 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Hochschuldidaktik Vertiefung,

F171020 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

9./10.10. - Hochschuldidaktik-Basis

09.10.2017 um 09:00 bis 10.10.2017 um 13:00

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung

Eine aktive Einführung in die Theorie und Praxis der Hochschuldidaktik. Dieser Kurs hat das Basiswissen über Didaktik, Lehrmethoden und Methoden der Kommunikation zum Inhalt. Nach jeweils kurzer theoretischer Einführung und Demonstration bleibt Raum zum Ausprobieren und Üben:

Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen

  • Die wichtigsten Basics zu Lernen und Lehren
  • Festlegen von Lernzielen
  • Vorbereitung und Durchführung erfolgreicher Seminare

Kommunikation in der Lehre, Vermittlungsmethoden

  • Einbringen der eigenen Persönlichkeit (Körpersprache, Stimme, Überzeugung, etc.)
  • Methoden der Kommunikation

Gruppenprozesse

  • Gruppenprozesse kompetent steuern
  • Mit schwierigen/unvorhergesehenen Situationen umgehen

 

Der Basiskurs wird mit dem Zertifikat Hochschuldidaktik abgeschlossen und ist Voraussetzung für das Zertifikat Hochschuldidaktik PLUS+.

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
09.10.17 9.00 bis 17:00 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 12 Hochschuldidaktik Basis D172004 187,50 €
10.10.17 9.00 bis 13:00 Uhr          

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

10.10. - Forschungsethik

10.10.2017 von 10:00 bis 17:30

Prof. Konrad Ott, Direktor des Gustav-Radbruch-Netzwerks der CAU

Kursbeschreibung

1. Seminar von Prof. Konrad Ott, Direktor des Gustav-Radbruch-Netzwerks der CAU

Die Christian-Albrechts-Universität verpflichtet sich in der Präambel ihrer Verfassung sowohl zur Einhaltung und Vermittlung guter wissenschaftlicher Praxis als auch zu Verantwortung, zum Hervorbringen von Nutzen für und den Dialog mit der Gesellschaft. Dabei verpflichten sich die Universität und ihre Mitglieder dem Erhalt des Friedens – dem höchsten Gut gemäß dem Wahlspruch der CAU Kiel, der seit der Gründung der Universität vor nun über 350 Jahren Bestand hat.

Dem zuzustimmen erscheint leicht möglich. Dennoch kann bei der Umsetzung dieser Ziele rasch eine sehr grundsätzliche Frage auftauchen: Kann Ethik überhaupt ein Kriterium sein, wenn man sich als Forschende oder Forschender betätigt? Denn es geht den Wissenschaften doch gerade darum, nach Wahrheit zu suchen und sich vermeintlich eben keinem  ethischen Ziel zu verpflichten. Diese These der Werturteilsfreiheit in den Wissenschaften (Max Weber) bildet den Ausgangspunkt des Seminars. Des Weiteren werden Einblicke in die interne Wissenschaftsethik, unter anderem die gute wissenschaftliche Praxis und die Herausforderungen im Umgang mit Daten gewährt und diskutiert. Danach wird der Brückenschlag zur externen Wissenschaftsethik mit Stickworten wir Dialog der Wissenschaften mit der Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Technologietransfer und Dual Use erfolgen.

2. Workshop oder Best Practice:

Workshop 1: PD Dr. Avan Antia, Integrated School of Ocean Sciences, Excellence Cluster "The Future Ocean": How to prepare your early career scientists for ethical reflection?


Dealing with the ethical consequences of their work, scientists are often faced with so called "wicked problems". "A wicked Problem is unique and difficult or impossible to solve because each attempt to create a solution changes the understanding of the problem" (Borsen/Antia/Glessmer 2011, with additional notes). Nevertheless there is a need to make scientists aware of their social responsibilities, which implies that the wider consequences of a scientist’s action reflect their own personal values and scientific profile (Borsen/Antia/Glessmer 2011, with additional notes). In order to achieve that goal, it is crucial not just to discuss ethical reflection to students and doctoral candidates, but to establish a hierarchy-bridging and interdisciplinary dialogue, including especially young career scientists. 
The aim of the workshop is to think about the inclusion of early career scientists in a reflection of the ethos of science and establish  measures for bridging hierarchies to engage young scientists in discussions beyond disciplinary research.
 

Workshop 2: Linda Piálek,Leitung Referat - Forschungsförderung EU und International: Ethikfragebögen.

(Beschreibung folgt)

 

3. Der Tag endet mit einer universitätsöffentlichen Keynote, zu der sowohl alle Teilnehmer*innen des Kurses als auch alle übrigen Interessierten geladen sind!

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Gustav-Radbruch-Netzwerk.

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren
10.10.17 10.00 bis 17:30 Uhr 8

Forschungsethik Neuberufene

N172002 frei für alle Neuberufenen, WissenschaftlerInnen und MitarbeiterInnen der CAU

 

Achtung: Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welchem der beiden Parallelworkshops Sie teilnehmen werden. Notiern Sie dazu Workshop1 oder Workshop 2 ins Feld "Bemerkung"

ANMELDUNG

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

11./12.10. - Einführung - Statistik mit "R"

11.10.2017 um 09:00 bis 12.10.2017 um 16:30

Prof. Dr. Alena Witzlack-Makarevich

Kursbeschreibung

R ist eine freie und leistungsstarke Software im Bereich Datenanalyse, die weit über die Analysemöglichkeiten etablierter Software wie SPSS oder SAS hinausgeht. R besteht aus einer Basisumgebung und einer Vielzahl freier Zusatzpakete, mit denen sich praktisch alle Problemstellungen rund um das Thema Datenanalyse lösen lassen. Durch das Kursprogramm werden Sie in die Lage versetzt, eigenständig mit der Software zu arbeiten, ihre Daten analysefertig aufzubereiten und bereits erste Informationen aus den Daten zu gewinnen.
 
Schulungsinhalte

  • Einstieg in R: Das Programm R, CRAN-Mirror, verschiedene Umgebungen/Editoren von R , Nutzung der internen Hilfe-Funktion, Hilfe im Internet
  • Konzept und Philosophie von R: Die Programmiersprache, Pakete, Objekte und Objektorientierung, Wertezuweisung, Funktionen
  • Variablentypen und ihre Eigenschaften
  • Vektoren und Dataframes
  • Einlesen von Daten: .txt-, .csv- und .xls-Dateien etc.
  • Zusatzpakete
  • Auswertungen mit R: Deskriptive Statistik, Standardtabellen- und Grafiken, Regression
  • Datenmanagement mir dplyr: Bilden neuer Variablen, bedingtes Umkodieren, Berechnungen, fehlende Werte, Mengenoperationen

 
Ablauf der Schulungen
Neben Erläuterungsphasen sind Übungsphasen, in denen die Teilnehmer das Gelernte direkt umsetzten, zentraler Bestandteil der Kurse. Ein einheitlicher Datensatz wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Das Mitbringen eigener Datensätze ist erwünscht.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
11.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr 16

Wissenschaftliches Arbeiten

F171033 300 €
12.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12.10. - Den Funken überspringen lassen: Mit Begeisterung anstecken - mitreißen statt vortragen

12.10.2017 von 09:00 bis 16:30

Dirk Bock, accelerate GmbH

Kursbeschreibung

Wenn jemand für sein Thema brennt, heißt es noch lange nicht, dass vor einem Auditorium der Funke  so überspringt, dass auch die Zuhörer möglichst bald in Flammen stehen. Enthusiastisch vorgetragene Themen können oft im Raum verpuffen und schaffen es nicht, das Publikum mit Begeisterung anzustecken.
Oft  liegt es an einem Problem, dass auf verschiedene Instrumente, die dem Vortragenden zur Verfügung stehen, übertragen werden kann.

Dysbalance.

  • Dysbalance zwischen dem, was gesagt werden soll und dem, was getan wird; also ein Ungleichgewicht zwischen der vom Zuhörer erlebten Körpersprache, den  stimmlichen Eindrücken und dem Gesagten,
  • Dysbalance der inneren und äußeren Haltung des Vortragenden,
  • aber auch Dysbalance der  gegenseitigen Erwartungen von Auditorium und Dozent.


Wie also kann man Verbindung aufnehmen?
Wie kann man Kontakt aufbauen, der wie ein Funke von der „Bühne“ des Dozenten auf das Publikum überspringt, hin und her fliegt und immer mehr Energie freisetzt, so dass aus einem einseitigen Vortrag ein beidseitiges aktives Lern- und Lehrerlebnis werden kann.

 

Ziel:

Ziel dieses Seminares ist es, Lehrenden Anregungen und Impulse zu geben, wie man mit dem Einklang von Körpersprache, Stimme, der eingesetzten Worte, aber auch mit einer stimmigen authentischen Haltung eine Verbindung zum Auditorium herstellen kann, um eine Vorlesung oder einen Vortrag zu einem Erlebnis von Aktivität und gegenseitig freigesetzter Energie zu machen.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
12.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr 8

Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation

F172013 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

In Kooperation mit PerLe.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

13.10. - Prüfen an Hochschulen: Klausuren und klassische mündliche Prüfungen

13.10.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung

Prüfungen zu gestalten und abzunehmen gehört zur alltäglichen Arbeit von Hochschullehrenden. Die Konstruktion von Fragen, die auch komplexe und differenzierte Zusammenhänge und nicht nur Auswendiggelerntes abfragen ist eine der Herausforderungen, genauso wie die faire und angemessen Leistungsbewertung und die konstruktive Rückmeldung.

Die Inhalte dieser eintägigen Veranstaltung sind deshalb:

  • Funktionen von und Anforderungen an Prüfungen
  • Kompetenz vs. Perfomance - Gestaltungsprinzipien von Prüfungsaufgaben - Klausuraufgaben: offenen Fragen vs. multiple Choice
  • Gestaltung von mündliche Prüfungen
  • Leistungsbewertung und – rückmeldung
  • Bewertungs- und Beurteilungsfehler


Bitte bringen Sie doch zur Veranstaltung vorhandenen Prüfungsaufgaben, Bewertungsschemata und Prüfungsprotokolle mit.
 
Lehrmethoden
Minivorträge, Praktische Übungen, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Stehgreif- und Rollenspiele, Demonstrationen, Feedback

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
13.10.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Hochschuldidaktik Vertiefung

F171027 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Der Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

18./19.10. - Hochschuldidaktik-Starter kompakt

18.10.2017 um 09:00 bis 19.10.2017 um 12:30

Stephanie von Below,Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung

Für einen sicheren Start in die Lehre bietet das „Hochschuldidaktik-Starter kompakt“ eine aktive Einführung in die Theorie und Praxis der Hochschuldidaktik speziell für Lehrende, die neu in der Lehre sind. Nach jeweils kurzer theoretischer Einführung bleibt Raum zum Ausprobieren, Üben und Umsetzen. Damit der Transfer in die eigene Lehrpraxis gelingt.

Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen

  • Die wichtigsten Basics zu Lernen und Lehren
  • Lehrveranstaltungen planen und durchführen: Lehr-Lernziele, Inhalte auswählen, didaktisches Zeitmanagement, 
  • Die Studierenden im Blick: Aktivierung und Feedback 
  • Kommunikation in der Lehre, Vermittlungsmethoden
  • Meine Rolle in der Lehre: Persönlichkeit, Autorität, Auftreten und Körpersprache
  • Die Studierenden erreichen: Klar kommunizieren und besser gehört werden

 

 Gruppenprozesse

  • Den Gruppenprozesse der Lehrveranstaltung steuern 
  • „Was mache ich wenn“: Sich auf schwierige und unvorhergesehene Situationen vorbereiten

Das Starter-Set basic wird mit dem Zertifikat Hochschuldidaktik abgeschlossen und ist Voraussetzung für das Zertifikat Hochschuldidaktik PLUS+.

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
18.10.17 9.00 bis 16:30Uhr wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben 12 Hochschuldidaktik Basis D172008 187,50 €
19.10.17 9.00 bis 12:30 Uhr          

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Registrierung nur noch auf der Warteliste möglich.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

October 20th - November 3rd - English for Academic Purposes

20.10.2017 um 09:00 bis 03.11.2017 um 14:00

Doris Scharinger

Content

This course is designed for graduate students and researchers of all academic disciplines in which the English language has only recently replaced German at conferences and in major journals. It offers some theoretical insight into the defining characteristics of Academic English and focuses on spoken language. There will be an opportunity to give a 10-minute presentation and get feedback from your peers.


Main aspects covered:

  1. Academic English - Linguistic Features
  2. Differences between Speech and Writing
  3. Small Talk
  4. Argumentation Skills
  5. Academic Presentations

 

The sessions require an advanced command of the English language.
 

Date Time AE Subject area Cours number Fees*
October 20th 2017 9 a.m. to 4.30 p.m. 20

Courses in English

F172016 312,50 €
October 27th 2017 9 a.m. to 2 p.m.        

November 3rd 2017

9 a.m. to 2 p.m.        

* Free for employees of CAU and PhD students who are registered in Graduiertenzentrum.

 

Regristation

Closing date for registration: 14 days before the course

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Passgenau und auf den Punkt: Karriereplanung für Wissenschaftlerinnen

08.11.2017 um 13:00 bis 19.01.2018 um 16:30

Stephanie von Below, Potentialcoaching / Beratung

Kursbeschreibung

Eigentlich bekommen Sie alles unter einen Hut: Promotion, Habilitation, Betreuung der Doktoranden/Doktorandinnen und Diplomanden/Diplomandinnen, Organisation von Drittmitteln, Veröffentlichungen, Bewerbungen, Familie, Lehre, Forschung und vieles mehr. Dabei gerät in der Routine des wissenschaftlichen Alltags oftmals das eigene Karriereziel und das Bewusstsein für die eigenen Leistungen und Erfolge aus dem Blickfeld.
In diesem Workshop für Wissenschaftlerinnen haben Sie die Möglichkeit für sich zu klären und zu erarbeiten, wo genau Sie eigentlich in 3 oder 5 Jahren beruflich stehen wollen? Und wie Sie dahin kommen, welches Ihre nächsten kleinen oder großen Schritte sein werden.
Es geht darum, an Ihren Ressourcen und Potenzialen anzudocken, das eigene Ziel in den Fokus zu nehmen, Verhinderungsstrategien auf die Spur zukommen und neue Handlungskompetenzen zu erlangen: I do it my way

Hinweis

Bitte bringen Sie Themen, Fragestellungen und Beispiele aus Ihrem beruflichen Alltag mit. Sie haben die Möglichkeit einen persönlichen Coachingtermin im Rahmen des Workshops wahrzunehmen. 

Lernziele

Strategische Karriereplanung, Ressourcen und Potenziale stärken, Handlungskompetenz erlangen, sich vernetzen, Ziele verankern

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
08.11.2017 13:00 bis 16:30 Uhr 28

Selbstkompetenz

F172019 437,50 €
09.11.2017 9:00 bis 16:30 Uhr        
12.12.2017 9:00 bis 16:30 Uhr        
19.01.2018 9:00 bis 16:30 Uhr        

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück