Angebote für das Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Über die unten stehenden Logos werden Sie direkt auf die Seiten unserer Bereiche geleitet: Zertifikatsprogramme, Coaching, Kursangebot und Lehrevaluation.

   

Zeretifikate

Sprechstunden

Bitte melden Sie sich vorher zu den Sprechstunden bei Dana Zentgraf an.

 

Aktuelles

  • Der neue Flyer für das Neuberufenenprogramm ist online! Sie können sich ihn hier herunterladen.
  • Das neue Kursprogramm von September bis Dezember ist online! Den Flyer können Sie sich hier herunterladen.
  • Empfehlungen zur Förderung einer gender- und diversitätssensiblen Lehr- und Lernkultur der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Neuerscheinung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium: Weiterbildung an Hochschulen

Das Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig-Holstein

 

Die Christian-Albrechts-Universität ist Mitglied im Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig-Holstein.

Das Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig‐Holstein soll den hiesigen Universitäten und Fachhochschulen eine Möglichkeit bieten, sich untereinander auszutauschen und gemeinsam Programme zu planen, Strukturen zu vereinheitlichen und die Anrechnung von Bescheinigungen aus den Weiterbildungsangeboten zu erleichtern. Weiter Informationen finden Sie auf der Homepage der Fachhochschule Kiel.

Mitglieder im Netzwerk sind:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen)

Fachhochschule Kiel

Fachhochschule Flensburg

Europa Universität Flensburg

Universität zu Lübeck, Dozierenden-Service-Center

Universität zu Lübeck, Projekt Einstiege ins Studium

Fachhochschule Lübeck, Projekt Einstiege ins Studium

Das Netzwerk ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd).

Angebote in Kürze:

26.11. - 30.11. - Forschung kommunizieren (individueller Termin)

26.11.2018 bis 30.11.2018

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung  

Individuelle rhetorische Beratung und Training zur Professionalisierung von Auftritt, Stimme und Rede. Es geht um die mündliche Kommunikation von Wissenschaft innerhalb der scientific community, aber auch in die Gesellschaft hinein.

Bitte melden Sie sich über den Anmelde-Button an, wir vereinbaren nach der Anmeldung einen individuellen Termin mit Ihnen.

 
Zielgruppe neuberufene Professor*innen  
Referent*in Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach
Datum und Uhrzeit

individuelle Termine vom 26. bis 30. November 2018

 
Ort wird individuell vereinbart  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation  
AE 4 AE  
Kursnummer N182010  
Gebühren kostenfrei  
ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 1. November 2018

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

26.11. - 30.11. - Die rhetorisch-didaktische Lehrberatung (individueller Termin)

26.11.2018 bis 30.11.2018

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung  

Lehre ist ein sehr komplexes Kommunikationsgeschehen, welches von der Vorlesung im großen Hörsaal bis zur individuellen Beratung von Studierenden und Doktoranden/-innen reicht. Wie aus empirischen Studien hervorgeht, sind der Lehrende und die Kommunikation zwischen Lehrendem und Studierenden zentrale Einflussgrößen für Lern- und Studienerfolg.

Hier setzt die Lehrberatung an, welche die besondere Chance bietet, ausgehend von einer konkreten Lehrveranstaltung, eigene Routinen zu überprüfen und den persönlichen Stil in Lehre, Sprache und Kommunikation weiter zu erweitern.

Ablauf

Die Lehrberatung umfasst insgesamt ca. vier Zeitstunden und gliedert sich in drei Phasen:

1. Vorgespräch

  • Art und Ziel der Veranstaltung
  • Wünsche und Beratungsbedarf des Dozenten
  • Persönliches Kennenlernen von Dozent und Trainerin

2. Besuch und Beobachtung der Lehrveranstaltung

  • die Trainerin besucht eine verienbarteLehrveranstlatung
  • auf Wunsch mit Videoaufzeichnung

3. Auswertung

  • Selbsteinschätzung des Dozenten
  • Feedback zu Konzeption und Durchführung
  • Analyse der Videoaufzeichnung

 

Bitte melden Sie sich über den Anmelde-Button an, wir vereinbaren nach der Anmeldung einen individuellen Termin mit Ihnen.

 
Zielgruppe neuberufene Professor*innen  
Referent*in Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach
Datum und Uhrzeit

individuelle Termine vom 26. bis 30. November 2018

 
Ort wird individuell vereinbart  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung, Kommunikation  
AE 4 AE  
Kursnummer N182010  
Gebühren kostenfrei  
ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 1. November 2018

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

6./7.12. - Hochschuldidaktik-Basis

06.12.2018 um 09:00 bis 07.12.2018 um 12:30

Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung

Kursbeschreibung  

Für Lehrende mit Lehrerfahrung bietet der Kurs Hochschuldidaktik Basis theoretische Grundlagen der Lehr-Lernforschung, Lehr-Lern-Methoden, Unterstützung bei der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen (Aufbau, Kompetenzorientiere Lernzielformulierung, Didaktische Reduktion), Methoden der Kommunikation, des kompetenten Steuerns von Gruppenprozesse sowie des souveränen Umgang mit herausfordernden oder unvorhersehbaren Situationen in der Lehre. Neben Erfahrungsaustausch gibt er Raum zur praktischen Umsetzung.


Der Kurs wird mit dem Zertifikat Hochschuldidaktik abgeschlossen, welches Voraussetzung für das Zertifikat Hochschuldidaktik PLUS+ ist.

 
Lernziele

Die TN sind nach dem Workshop in der Lage...

  • theoretische Grundlagen der Lehr-Lern-Forschung in die eigene Lehrveranstaltung zu implementieren.
  • die Studierenden zu aktivieren.
  • mit herausfordernden Situationen in der Lehre konstruktiv umzugehen.
 
Zielgruppe Lehrende mit Lehrerfahrung (mind. 2-3 Lehrveranstaltungen/ Übungen und/ oder mehr als 1 Jahr Lehre)  
Referent*in Stephanie von Below, Coaching | Training | Karriereberatung  
Datum und Uhrzeit

6.12.18, 9:00-16:30 Uhr                                                        

7.12.18, 9:00-12:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik  
AE 12  
Kursnummer D182004  
Gebühren* 187,50 €

ANMELDUNG

Der Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist lediglich auf der Warteliste möglich.

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

10.12. - Methodenpool: Referate und Diskussion

10.12.2018 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

In den Geisteswissenschaften gehören das Referat und die Diskussion zu den vorherrschenden Lehrmethoden. In diesem Seminar beschäftigen wir uns damit was Sie tun können, damit Referate von den Studierenden lebhafter gehalten werden und die Diskussion im Anschluss engagiertere geführt wird. Das Feedback im Anschluss soll offener, zielgerichtet und konkreter gegeben werden, damit es für die Referierenden nutzbarer wird.

Dieser Kurs wird in Kooperation mit PerLe angeboten.

 
Lernziele Die Teilnehmenden:
  • lernen unterschiedliche Referatsformen kennen
  • entwickeln Bewertungskriterien
  • lernen verschiedenen Feedback- und Diskussionsformen kennen
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

10.12.18, 9:00-16:30 Uhr                                                      

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik Vertiefung  
AE 8  
Kursnummer F182030  
Gebühren* 125,00 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

12./13.12. - Die eigene Karriere im Blick - Peercoaching für Postdocs

12.12.2018 um 09:00 bis 13.12.2018 um 16:30

Kursbeschreibung  

Die eigene Karriere im Blick bietet Postdocs die Möglichkeit Ihre weitere berufliche Zukunft innerhalb und außerhalb der Hochschule zu entwickeln, die nächsten Karriereschritte zu planen und kontinuierlich zu verfolgen. Sie werden in  einem kleinen Netzwerk von Personen sein, die durch ähnlichen Situationen und Ziele miteinander verbunden sind. Ob Sie am sechsmonatigen Karriereprozess teilnehmen möchten,  entscheiden Sie am Ende der Kick-Off Veranstaltung. 

Kick-Off-Veranstaltung

  • Reflexion und Schärfung des eigenen wissenschaftlichen Profils
  • Zukunftsentwurf -  Wo will ich (eigentlich) hin?
  • Nächste Schritte zur Professur und für Alternativkarrieren
  • Verschiedene Techniken des Peer-Coachings

 

Nach der Kick-Off-Veranstaltung treffen Sie sich in kleinen Teams zu regelmäßigen Treffen. Jeweils nach drei und sechs Monaten findet ein ganztägiges Reflexionstreffen statt. Die Termine dafür werden in der ersten Veranstaltung abgesprochen. Ob Sie am sechsmonatigen Karriereprozess teilnehmen möchten, entscheiden Sie am Ende der Kick-Off Veranstaltung.

 
Hinweis: Bei Fragen im Vorwege wenden Sie sich bitte an  Helga Hänsler  
Lernziele Die Teilnehmenden:
  • entwickeln ihre nächsten Karriereschritte
  • erlernen Peercoachingtechniken
  • verbessern ihr Zeitmanagement
 
Zielgruppe Postdocs  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

12.12.18, 9:00-16:30 Uhr  (Kick-Off)

13.12.18, 9:00-16:30 Uhr  (Kick-Off)

Teamcoaching nach 3 Monaten

Abschlusstreffen nach 6 Monate

Termine und Uhrzeiten für die letzten zwei Veranstaltungstage werden im Seminar bekannt gegeben

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Karriereplanung, Wissenschaftliches Arbeiten  
AE 32  
Kursnummer F182027  
Gebühren* 437,50 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

15.1. - Diskussionsfreude erwünscht - Diskussionen leiten als Handwerk verstehen

15.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Stephanie Janssen, Coaching & Beratung

Kursbeschreibung  

Wertschätzung, Haltungen, Sichtweisen, Ideen, Gedankensplitter, Impulse, Entwicklungen, Wachstum, Wissen, Integration, Verantwortung, Dynamik, Erkenntnissgewinn.

Die Diskussion als Form des begleiteten Austausches bietet ein hohes Pontential, um Studierende in ihrer fachlichen, thematischen und inhaltlichen Positionierung bzw. Entwicklung zu unterstützen. Um dieses Potential in einer heterogenen Gruppe zu nutzen und die Studierenden wertschätzend zu fördern, bedarf es der Fähigkeit, Diskussionen in ihrer Komplexität zu verstehen. und mit dem notwendigen Handwerkszeug aus der Moderation zu lenken und zu begleiten.

Inhalte:

  • PSI-Theorie "light"
  • Rollenverständnis in Diskussionen
  • Entwicklung eines Diskussionsleitfadens
  • Sensibilisierung für Moderationsskills
 
Lernziele
  • Erkennen unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen
  • Klären des Rollenverständnisses der Moderator*in/Teilnehmer*in in Diskussionen
  • Verfeinerung von Moderationshandwerkszeug
  • Entwicklung eines Diskussionsleitfadens
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre  
Referent*in Stephanie Janssen, Coaching. Beratung  
Datum und Uhrzeit 15.01.2019, 09:00 - 12:30 Uhr  
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschuldidaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F191033  
Gebühren* 62,50 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

16.1. - Agiles Projektmanagement - eine Einführung

16.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung
Agiles Projektmanagement und Agilität bezeichnen mittlerweile eine (neue) andere Denkweise (nicht nur) im Projektmanagement. Agile Methoden/Vorgehensweisen zeichnen sich dadurch aus, dass es kurze Entwicklungszyklen und häufiges Feedback gibt, ein hoher Qualitätsgedanke vorherrscht und das agile
Team als Herzstück des agilen Projektmanagements selbstorganisiert arbeitet.
Die Inhalte des Seminars sind:
  • Agile Prinzipien und Techniken (z. B. Planning Poker, Time Boxing, Retrospektiven)
  • Agile Methoden insbesondere Scrum
  • Selbstorganisierte Teams als Kernstück
  • Klassisches versus agiles Projektmanagement – Unterschiede und Ergänzungen
 
Lernziele

Die Teilnehmenden

  • wissen was Agiles Projektmanagement ist und kennen die Unterschiede zum klassischen PM
  • kennen die Prinzipien des agiles Projektmanagements
  • können wichtige Techniken des agilen Projektmanagements anwenden
  • wissen was ein agiles Mindset ist
  • reflektieren inwieweit agiles Arbeiten für ihren Arbeitskontext sinnvoll ist und auch für ihre eigene Persönlichkeit
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

16.01.2019, 09:00 - 16:30 Uhr

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Projektmanagement, Führung  
AE 8  
Kursnummer F191020  
Gebühren* 125 €

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

18.1. - Kanban - eine Methode des agilen Projektmanagements

18.01.2019 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

Kanban ist eine Methode aus dem agilen Projektmanagement, mit der Sie visualisierend, effektiv und flexibel Projekte steuern können. Eine hohe Transparenz über den Projektfortschritt und auch über vorhandene Engpässe sind Vorteile dieser Methode. Mit einfachen Mitteln (Whiteboard, DIN A2 Papier, farbigen Haftnotizen etc.) visualisieren Sie, die vorhandene Arbeit, den bestehenden Workflow und die akuten Probleme. Dadurch können Sie nicht nur schnell auf veränderte Anforderungen reagieren, sondern die Arbeit, die Ziele, der Status und Projekteinsichten sind jederzeit für alle sichtbar. Kanban unterstützt Sie nicht nur beim Projektmanagement im Team, sondern hilft Ihnen auch Einpersonen-Projekte und andere Aufgaben und Termine stressfreier zu organisieren. Es eignet sich hervorragend für Wissenschaft, Forschung und Lehre, weil es die hier sehr komplexen und manchmal schnell verändernden Projektanforderungen unterstützt. Am Ende des Seminars werden Sie Ihr eigenes Kanban-Board, das wichtigste Werkzeug, erstellt haben und so eine visualisierte Übersicht über den Status der angefallenen Arbeit, der anstehenden und auch der erledigten Arbeit haben. 

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Kalender etc. mit, so dass Sie im Seminar einen genauen Überblick (zeitlich und inhaltlich) über alle Arbeiten, Projekte etc. haben, die zu erledigen sind.

Die Inhalte des Seminars sind:

  • Kurzübersicht über Agiles Projektmanagement und dessen Methoden
  • Grundlagen und Regeln des Personal Kanban
  • Klärung der wichtigsten Begriffe und Werkzeuge: Backlog, Wertstrom der Arbeit, WIP (Work in Progress)-Limit etc.
  • Mit dem eigenen Kanban-Board starten

 

 
Lernziele

Die Teilnehmenden

  • haben einen Überblick über das agile Projektmanagement
  • kennen die wichtigsten Begriffe und Werkzeuge (Backlog, Wertstrom der Arbeit, WIP etc.)
  • haben ihr eigenes Kanban-Board erstellt, mit dem sie sofort arbeiten können
 
Zielgruppe Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre  
Referent*in Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training  
Datum und Uhrzeit 18.01.2019, 09:00 - 16:30 Uhr  
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Projektmanagement  
AE 8  
Kursnummer F191021  
Gebühren* 125,00 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

21.1 - Prüfen an Hochschulen: Kompetenzorientierte Prüfungsformen im Fokus

21.01.2019 von 09:00 bis 12:15

Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

Prüfungen so zu gestalten, dass die Studierenden ihre Kompetenzen in Prüfungen zeigen können und tatsächlich die Learning Outcomes überprüft werden können - dies steht im Fokus der dreistündigen Veranstaltung.


Die Inhalte dieser dreistündigen Veranstaltung sind deshalb:

  • Überblick über das Thema kompetenzorientierte Prüfungsleistungen
  • Überblick über die verschiedenen Prüfungsformen
  • Ausgewählte Vertiefungen
 
Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • erhalten einen Überblick über die verschiedenen Prüfungsformen
  • wissen was hinter dem Begriff „kompetenzorientiertes Prüfen“ steht
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit 21.01.2019, 09:00-12:15 Uhr  
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F191022  
Gebühren* 62,50 €  

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

21.1. - Prüfen an Hochschulen: Referatsausarbeitungen, Hausarbeiten und Bachelorarbeiten

21.01.2019 von 13:30 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung  

Wissenschaftliches Arbeiten ist eine der zentralen Kompetenzen, die Studierende sich während des Studiums aneignen sollen. Das Referat und dessen Ausarbeitung und die Erstellung einer Hausarbeit sind die Schritte zum ersten akademischen Grad, dem Bachelor. Die faire Bewertung dieser schriftlichen Arbeiten ist für viele Hochschullehrende eine Herausforderung.


Die Inhalte dieser dreistündigen Veranstaltung sind:

  • Vorbereitung der schriftlichen Leistungsnachweise im Vorfeld
  • Bewertung von Referatsausarbeitungen, Hausarbeiten und Bachelorarbeiten
  • Konstruktive Rückmeldung der Leistungsbewertung

 

 
Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • erhalten einen Überblick über die schematische Bewertung und die Bewertungsformulierungen (Erläuterung der Bewertung)
  • erarbeiten selber Bewertungsformulierungen
  • erhalten Hinweise wie Zwischenstandsgespräche geführt werden
  • erhalten Hinweise wie die Leistungsbewertung konstruktiv rückgemeldet werden kan
 
Zielgruppe Lehrende  
Referent*in Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training  
Datum und Uhrzeit

21.01.2019, 13:30-16:30 Uhr                                            

 
Ort wird 10 Tage vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben  
Themen Hochschulddiaktik Vertiefung  
AE 4  
Kursnummer F191023  
Gebühren* 62,50 €  
ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück