Angebote für das Hochschulpersonal aus Wissenschaft und Lehre

Über die unten stehenden Logos werden Sie direkt auf die Seiten unserer Bereiche geleitet: Zertifikatsprogramme, Coaching, Kursangebot und Lehrevaluation.

   

Zeretifikate

Sprechstunden

Bitte melden Sie sich vorher zu den Sprechstunden bei Katharina Abermeth an.

 

  Zertifikatssprechstunde

Freitag 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung
Beratungssprechstunde

Freitag 9 bis 10 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Aktuelles

Plakat Forschungsethik

 
  • Am 4.5. findet der zweite ganztägige Workshop zur Forschungsethik statt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie in der Kursbeschreibung unter Forschungsethik.
  • Für alle Interessierten: Zum Abschluss des Tages beginnt ab 18:00 die Keynote von Prof. Ludgar Heidbrink. Alle Interessierten sind dazu herzlich in den Murmann- Hörsaal eingeladen. Eine Anmeldung zur Keynote ist nicht nötig.

  • Am 1. März gibt es eine Informationsveranstaltung zu Academic career paths in Germany and their legal ramifications, in der es um Themen wie Professur, befristete Verträge und das Wissenschaftszeitsvertragsgesetz geht. Konkrete Informationen zum Programm können Sie der PDF zum Download entnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Zusätzliche Basisprogramme Hochschuldidaktik!! Wegen der großen Nachfrage haben wir drei weitere Basisprogramme im Frühjahr organisiert. Die Kurse finden sowohl im März als auch im April statt. Alle Termine finden Sie auf der Seite "Hochschuldidaktik Basis"
  • Einladung zur Teilnahme an einer Pilot-Studie im Rahmen einer Dissertation zum Thema „Arbeitsspezifische Belastungen bei Nachwuchslehrenden an Universitäten“: In der Befragung werden spezifische Tätigkeitsmerkmale, mögliche Stressquellen Hochschullehrender, aber auch persönliche Ressourcen sowie Auswirkungen auf das Wohlbefinden erfasst. Ziel ist es, das Belastungserleben von jungen Lehrenden, die sich häufig ohne entsprechende didaktische Vorausbildung plötzlich, neben anderen Aufgaben, in der Rolle des Lehrenden sehen, weiter zu erforschen. Nähere Informationen fiden Sie in der im PDF zum Download.
  • Neuerscheinung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium: Weiterbildung an Hochschulen (Download)

Das Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig-Holstein

 

Die Christian-Albrechts-Universität ist Mitglied im Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig-Holstein.

Das Netzwerk Hochschuldidaktik Schleswig‐Holstein soll den hiesigen Universitäten und Fachhochschulen eine Möglichkeit bieten, sich untereinander auszutauschen und gemeinsam Programme zu planen, Strukturen zu vereinheitlichen und die Anrechnung von Bescheinigungen aus den Weiterbildungsangeboten zu erleichtern. Weiter Informationen finden Sie auf der Homepage der Fachhochschule Kiel.

Mitglieder im Netzwerk sind:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Stabsstelle Wissenschaftliche Weiterbildung

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen)

Fachhochschule Kiel

Fachhochschule Flensburg

Europa Universität Flensburg

Universität zu Lübeck, Dozierenden-Service-Center

Universität zu Lübeck, Projekt Einstiege ins Studium

Fachhochschule Lübeck, Projekt Einstiege ins Studium

Das Netzwerk ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd).

Angebote in Kürze:

27.2. - Methodenpool: Referate und Diskussion

27.02.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler Coaching-Beratung-Training

Kursbeschreibung

In den Geisteswissenschaften gehört das Referat, die Diskussion und auch das Texte lesen zu den vorherrschenden Lehrmethoden. In diesem Seminar beschäftigen wir uns damit mit welchen methodischen Varianten die Studierenden insgesamt stärker aktiviert werden können. Das heißt, dass das Referat insgesamt lebhafter wird, dass die Diskussionen nach dem Referat engagierter geführt werden und das auch das Feedback zum Referat offener, zielgerichtet und konkreter gegeben wird und damit für die Referierenden nutzbarer wird.


Inhalte des eintägigen Workshops sind:

  • Unterschiedliche Referatsformen und verschiedene Formen der Zusammenarbeit
  • Referatsvorbereitung
  • Referatsbewertungskriterien
  • Verschiedene Feedbackformen
  • Diskussionen moderieren und moderieren lassen

 

Lehrmethoden

  • Minivorträge
  • Praktische Übungen
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Stehgreif- und Rollenspiele
  • Demonstrationen
  • Feedback
Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
27.2.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Hochschuldidaktik Vertiefung

F171015 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

1.3. - Informationsveranstaltung: Peer-Coaching für Doktorandinnen und Doktoranden

01.03.2017 von 17:30 bis 18:30

Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training

Was bietet ein Peer-Coaching?

Während die Promotionsphase zum Teil sehr einsame Arbeitsphasen beinhaltet, wird durch eine angeleitete und strukturierte gegenseitige Unterstützung ein kleines produktives Netzwerk geschaffen. Dies führt zu einer höheren Arbeitsmotivation und -kontinuität sowie einer bessere Zielkontrolle. Hinzu kommt aber auch noch die wertvolle persönliche Stärkung durch die Gruppe.

Diese Informationsveranstaltung zum Peer-Coaching für Promovierende bietet Ihnen einen ersten Eindruck von Inhalt und Ablauf des 6-monatigen Peer-Coachings. Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie sich verbindlich für das Peer-Coaching anmelden möchten.

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
1.3.17 17:30 bis 18:30 Uhr

Leibnizstr. 1, R 21

(Bitte melden Sie sich über den Anmelde-Button an, damit wir Sie im Fall einer Raumänderung informieren können)

-

Karriereplanung

F171008 gebührenfrei

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 1 Tag vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

2./3.3. - Lernziele, Methoden und Prüfungen effizient abstimmen

02.03.2017 um 09:00 bis 03.03.2017 um 16:30

Dr. Sabine Brendel, Dr. Sabine Brendel, Hochschuldidaktische Beraterin und Weiterbildnerin

Kursbeschreibung

Kompetenzorientierung in der Lehre ist seit der Bologna-Reform ein zentrales Thema der Hochschulbildung. Kompetenzen sollen vermittelt und Studierende sollen am Ende eines Studiums über Kompetenzen für berufliches Handeln verfügen. Im Zuge der Kompetenzorientierung im Studium wurde zugleich die Forderung deutlicher, Lernziele & Lehr-Lern-Design & Prüfungen besser als bislang miteinander zu verbinden. Mit dem Konzept des „Constructive Alignments“ werden diese drei Elemente explizit in ihrem Zusammenhang betrachtet. Doch: Wie gelingt eine Verzahnung zwischen den Lernzielen der Veranstaltung, des Lehrveranstaltungs-Designs sowie den Prüfungen? Dieser Frage wird in der Werkstatt nachgegangen, bei der die Teilnehmenden nicht nur das Konzept des Constructive Alignments kennen lernen, sondern es in seinen einzelnen Teilen (Lernziele, Lehrdesign, Prüfungen) step by step auf ihre eigene Lehrveranstaltung übertragen. Sie erhalten dazu konstruktives Feedback.

Ziele: die Teilnehmenden

  • setzen sich mit der geforderten Kompetenzorientierung im Studium auseinander
  • lernen das Konzept des Constructive Alignments (CA) kennen
  • erfahren dessen praktischen Umsetzungsmöglichkeiten
  • haben theoretisches und Handlungswissen zu Lernzielen, Lehr-Lern-Design und Prüfungen erworben
  • entwickeln sukzessive eigene Ideen für die Umsetzung von CA in der eigenen Lehre, stellen dieses vor und erhalten dazu kollegiales konstruktives Feedback

 

Inhalt:

  • Theoretisches Basiswissen zur Kompetenzorientierung und Constructive Alignment
  • Basiswissen zu Lernzielen, Lehr-Lern-Design und Prüfungen
  • Didaktische Umsetzungsmöglichkeiten

 

Methoden:

  • Kurzvorträge
  • Einzelarbeit: an der eigenen Lehrveranstaltung
  • Diskussionen in Klein- und Großgruppen
  • Gruppenübungen

 

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
2.3.17 9.00 bis 16.30 Uhr 16 Hochschuldidaktik Vertiefung F171011 250 €
3.3.17 9.00 bis 16.30 Uhr        

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

  Kurs leider ausgebucht. Registrierung nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

3.3. - Wir sind alle verschieden! Wertschätzender Umgang mit kultureller Vielfalt. Eine Einführung

03.03.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursinhalt

Der wertschätzende Umgang und das erfolgreiche Interagieren in interkulturellen Situationen setzt einen bewussten Umgang mit fremden Kulturen voraus. Dazu ist es hilfreich die Besonderheiten der eigenen Kultur und ihre Wirkung auf Angehörige anderer Kulturen einschätzen zu können. Das interkulturelle Wissen, eine hohe Empathiefähigkeit, kulturelle Sensibilität und Frustrationstoleranz sind dafür notwendig.

Die Inhalte des Seminars sind dementsprechend:

  • Bewusstwerdung – Cultural Awareness (z.B. das deutsches Selbstverständnis und die Fremdbilder)
  • Interkulturelle Unterschiede (z. B. Kulturdimensionen, -standards als unterschiedliche Modelle um Kulturen zu differenzieren)
  • Wahrnehmungsvereinfachungen und –verzerrungen
  • Critical Incidents als hilfreiche Methode um mit interkulturellen Situationen kompetenter umzugehen



Am Ende des Seminars können Sie angemessener mit weniger Reibungsverlusten mit Personen anderer Kulturen umgehen. Es wird Ihnen leichter fallen zu unterscheiden, ob der interkulturell schwierigen Situation wirklich ein interkulturelles Problem zu Grunde liegt.

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
3.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Interkulturelle Kompetenz

F171029 125 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

 

Anmeldeschluss: 7 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

13./14.3. - Hochschulcoaching

13.03.2017 um 09:00 bis 14.03.2017 um 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursinhalt

Coaching im Bereich der Hochschule ist gefragter und wichtiger denn je. Immer mehr Universitäten bieten nicht nur ihren wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sondern auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im administrativen Bereich Coaching im Rahmen einer systematischen Personalentwicklung an. Das Seminar Hochschulcoaching bietet den Teilnehmenden einen Ein- und Überblick zum Thema Coaching. Es werden insbesondere die Basistools und Techniken eingeübt, so dass diese nach dem Seminar sowohl zur Selbstunterstützung bei den eigenen beruflichen Aufgaben als auch zur Unterstützung von Mitarbeitern, Kollegen und Studierenden im Universitätsalltag genutzt werden können.


Die Inhalte des Seminars sind:

  • Lösungs- und zielorientierte Tools und Gesprächstechniken.
  • Die Rolle und die Aufgaben eines Coaches.
  • Geeignete Themen und Anliegen für ein Coaching.
  • Der Coachingprozess.
  • Erst- und Abschlussgespräch eines Coachings.
  • Umsetzung und Intergration des Know-Hows in den bisherigen beruflichen Alltag integriert.


Als Lehrmethoden werden eingesetzt:

  • Minivorträge
  • Praktische Übungen
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Stehgreif- und Rollenspiele
  • Demonstrationen
  • Feedback


Teilnehmerkreis

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Lehrende, die sich für das Thema Coaching interessieren.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
13.3.17 9.00 bis 17.00 Uhr 16 Hochschuldidaktik  Vertiefung, Führung F171006 187,50 €
14.3.17 9.00 bis 13.00 Uhr        

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

  Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

16./17.3. - Führungswerkstatt

16.03.2017 um 09:00 bis 17.03.2017 um 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursbeschreibung

Die Führungswerkstatt bietet Ihnen die Möglichkeit sich in einer kleinen Runde zwei Tage intensiv mit Ihren Führungserfahrungen, Ihrer Führungspersönlichkeit und Ihrem Führungswissen aus den bisher besuchten Veranstaltungen im Bereich Führung auseinander zu setzen. Führung ist hier im weitesten Sinne gemeint, also nicht nur Führungserfahrungen, die Sie ggf. schon selbst als Führungskraft gemacht haben, sondern auch die als Mitarbeitende und als Kollege/in. Im Laufe der beiden Tage werden Sie ein klareres eigenes Führungsverständnis entwickeln, das Sie auch in kritischen Führungssituationen unterstützt, schnelle und effektive Führungsentscheidungen zu treffen.

Inhalte der Führungswerkstatt sind:

  • Die Reflexion und Bearbeitung von eigenen Führungsfällen unter Anleitung, um daraus für die Zukunft praktische Handlungsoptionen abzuleiten.
  • Entwicklung von eigenen Führungsleitlinien
  • Weiterentwicklung des eigenen Führungshandwerkszeug
  • Sicherung und Ergänzung vom eigenen Wissen über Führung

Bringen Sie gerne auch Ihre Aufzeichnungen und Unterlagen aus den besuchten Veranstaltungen mit.

 

Hinweis: Die Führungswerkstatt kann als Praxistag Führungskompetenz angerechnet werden und ist damit Voraussetzung für das Zertifikat Führungskompetenz PLUS+.

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
16.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 16

Führung

F171018 250 €
17.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

23./24.3. - Basisprogramm Hochschuldidaktik

23.03.2017 um 09:00 bis 24.03.2017 um 13:00

Helga Hänsler, Coaching-Beratung-Training

  Kursbeschreibung


Eine aktive Einführung in die Theorie und Praxis der Hochschuldidaktik. Dieser Kurs hat das Basiswissen über Didaktik, Lehrmethoden und Methoden der Kommunikation zum Inhalt. Nach jeweils kurzer theoretischer Einführung und Demonstration bleibt Raum zum Ausprobieren und Üben:

Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen

  •     Die wichtigsten Basics zu Lernen und Lehren
  •     Festlegen von Lernzielen
  •     Vorbereitung und Durchführung erfolgreicher Seminare

 

Kommunikation in der Lehre, Vermittlungsmethoden

  •     Einbringen der eigenen Persönlichkeit (Körpersprache, Stimme, Überzeugung, etc.)
  •     Methoden der Kommunikation


Gruppenprozesse

  •     Gruppenprozesse kompetent steuern
  •     Mit schwierigen/unvorhergesehenen Situationen umgehen



Der Basiskurs wird mit dem Zertifikat Hochschuldidaktik abgeschlossen und ist Voraussetzung für das Zertifikat Hochschuldidaktik PLUS+.

Datum Uhrzeit AE Themen Kursnummer Gebühren*
23.3.17 9.00 bis 17.00 Uhr 12 Hochschuldidaktik Basis D171010 187,50 €
24.3.17 9.00 bis 13.00 Uhr        

*für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind, kostenlos.

  Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Anmeldung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

23./24.3. - Gut vortragen - wirksam präsentieren. Rhetorik im Fachvortrag

23.03.2017 um 13:00 bis 24.03.2017 um 17:00

Barbara Greese, M.A. Rhetorik –und Kommunikationstrainerin, Stimmbildnerin, Coach

Kursbeschreibung

Fachvorträge spielen eine zentrale Rolle im wissenschaftlichen Diskurs. Doch wie können sie ansprechend gestaltet werden? Immer geht es darum, die Inhalte präzis dazulegen, die ZuhörerInnen direkt anzusprechen und als RednerIn souverän aufzutreten. Stets eine große Herausforderung! Ausschlaggebend ist eine gute Vorbereitung. Diese muss sich auf die Sache, auf die Zuhörerschaft und den persönlichen Auftritt mit Rede, Körpersprache und Stimme beziehen.
Zu all diesen Aspekten gibt es im Seminar praktische Hinweise und Übungsmöglichkeit.

Im Zentrum des Seminars stehen die Präsentationen der TeilnehmerInnen. Die eigene Forschungsarbeit oder ein anderes Fachthema soll in einer Präsentation klar und verständlich dargestellt werden; die Medien hierzu können frei gewählt werden. Jedem Vortrag schließt sich ein intensives Feedback an, mit einer Analyse des Vortrags und gegebenenfalls dem Erarbeiten und Erproben von Alternativen in der Darstellung.

Arbeitsschwerpunkte:

•    Der Vortrag als dialogische Rede
•    Redeplanung und Redeaufbau
•    Koordination von Rede und Visualisierung
•    Erstellung von Unterlagen (Manuskript)
•    Umgang mit Raum und Medien
•    Bühnenpräsenz und Kommunikation mit dem Publikum
•    Sprechtechnik und Stimmbildung
•    Individueller Redestil

Methode:

•    7-minütiger vorbereiteter Kurzvortrag
•    Intensives Einzelfeedback
•    Videoanalyse

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
23.3.17 13:00 bis 17:00 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 12

Wissenschaftliches Arbeiten

F171023 187,50 €
24.3.17 09:00 bis 17:00          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

27./28.3. - Motivation: Zwischen Optimismus und Ohnmacht. Wie motiviere ich meine Studierenden?

27.03.2017 um 09:00 bis 28.03.2017 um 16:30

Stephani von Below, Potentialcoaching / Beratung

Kursbeschreibung

Studien zeigen, dass viele Studierende hochmotiviert ihr Studium beginnen, diese Motivation aber schon bald wieder sinkt. Das hat Folgen für die Lernaktivität der Studierenden und häufig auch für die Motivation der Lehrenden. Was heißt das nun für Lehre und Lehrende? In diesem Workshop beleuchten wir das Thema Motivation aus mehreren Perspektiven und erarbeiten „Best Practice Ansätze“ für Ihre Lehrveranstaltungen. Dabei geht es sowohl um didaktische Prävention, als auch um den Umgang mit herausfordernden Situationen.

  • Welche Erkenntnisse liefert die Motivations- und Lernpsychologie.
  • Welchen Einfluss hat die Motivation der Lehrenden auf das Lernverhalten der Studierenden.
  • Welche Faktoren beeinflussen die Motivation der Studierenden und wie können Studierende zum aktiven Lernen angeregt werden.
  • Was läßt sich tun, wenn sich die Studierenden unmotiviert zeigen

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
27.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 16

Hochschuldidaktik Vertiefung

F171022 250 €
28.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr          

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

29.3. - Führungskompetenz an Hochschulen: Der eigene Führungsstil

29.03.2017 von 09:00 bis 16:30

Helga Hänsler, Beratung-Coaching-Training

Kursinhalt

Die Organisation Hochschule hat im Vergleich zu anderen Organisationsformen Spezifika, z.B. die Autonomie der Forschenden etc., die sich stark auf das Thema Führung an Hochschulen auswirken. Ein differenzierter Führungsstil beispielsweise ist an Hochschulen unabdingbar für die erfolgreiche Führung von Mitarbeitenden. Die Grundlage eines differenzierten Führungsstils ist es zu wissen, welches die eigene Haltung zum Thema Führung und Führungskraft ist, was mich antreibt und wo ich mich hin entwickeln möchte.

Deshalb werden die Inhalte des Workshops sein:

  • Ich als Führungsperson – Ist-Analyse
  • Persönliche Handlungsstrategien – was treibt mich an?
  • Reflexion von Selbst- und Fremdbild
  • Meine Stärken und meine Schwächen als Führungsperson

 

Datum Uhrzeit Ort AE Themen Kursnummer Gebühren*
29.3.17 9.00 bis 16:30 Uhr wird per E-Mail bekannt gegeben 8

Führung

F171017 62,50 €

* Kostenlos für Mitarbeiter*innen der CAU sowie Doktorand*innen, die im Graduiertenzentrum registriert sind.

 

 

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Eine Registrierung ist nur noch auf der Warteliste möglich.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück